Einsteiger Erfahrungen und Fragen

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Weisskugel, 10.03.2006.

  1. Weisskugel

    Weisskugel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    05.03.2006
    Ich bin seit Mittwoch im Besitz eines 17" iMac. Nach langem Überlegen habe ich mich dann schweren Herzens dazu entschieden, die Windows Welt zu verlassen. Mein alter Rechner (AMD XP2000+, XP, 512MB) hat sich ohne Hoffnung auf Reanimation von mir verabschiedet. Die Entscheidung, zum MAc zu Wechseln hatte ich zwischenzeitlich sogar wieder revidiert, aber als ich mich nach aktuellen Hardwarekomponenten erkundigte habe ich deutlich gemerkt, dass ich keinen Bock mehr auf Schraubarbeiten hatte. Kabelsalat unter und auf dem Schreibtisch gingen mir ebenfalls ziemlich auf den Senkel.
    Ob die Entscheidung richtig war, wird sich spätestens im HErbst entscheiden, wenn in der Regel die guten Spiele herauskommen.
    Soweit so gut.

    Bisher bin ich sehr mit dem iMAc zufrieden. Ich habe jedoch folgende Kritikpunkte bzw. Fragen.

    Kritik:
    - 1* flackerte das Bild des Monitor (vergleichbar mit einem Röhrenmonitor der nur mit 75hz läuft)
    - Der Monitor zieht etwas nach, wie hoch sind den die Reaktionszeiten. Da ich aber nicht spielen will, ist es eher unerheblich.
    - die Maus empfinde ich als sehr hakelig. Ich muss mir wohl noch ein anständiges Mauspad besorgen, meine alten Logitech MX700 war jedoch um Welten angenehmer.
    - Die Reaktion des Systems empfinde ich als etwas träge und es wird mir nicht jedesmal eine Rückmeldung gegeben, ob der Klick jetzt ausgeführt wurde. Drücke ich auf MEnü auf der Fernbedienung dauert es nach dem Aufwachen ca. 10 Sekunden, bis FrontRow startet, bzw. ich drücke öfter. Warum gibt es keine Rückmeldung, dass er Front Row jetzt lädt und ich halt 10 Sekunden warten muss? Stattdessen denke ich, meine Batterien sind alle.
    - Palm-Anwender beschweren sich immer, dass bei PocketPcs das X für Schließen nicht das Programm beendet. Beim Mac ergeht es mir jetzt ähnlich. Immerhin weiss ich jetzt, wofür die schwaren Pfeile unter den Icons im Dock sind. Lasst ihr die Programme auch durchgehend laufen? Zumindest Safari oder Mail?

    Damit kommen wir auch zu meinem ersten Bug bzw. Frage:
    Ich benutze ein Netzlaufwerk (NSLU2), welches auch einwandfrei funktioniert. Jedesmal wenn ich den Rechner aufwecke, hat er aber die Verbindung verloren und das Icon auf dem Desktop für mein Netzlaufwerk ist wieder verschwunden. Über den Finder muss ich mich jedesmal neu auf meinem Netzlaufwerk anmelden. Kann ich dem System nicht sagen, sich nach dem Aufwachen automatisch anzumelden.

    iPhoto hat von meinem Netzlaufwerk ca. 3000 Fotos importiert. Diese waren jetz alle in der Bibliothek, aber total durcheinander, bzw. nach Datum sortiert. Warum übernimmt iFoto nicht die Ordner Struktur meiner Quelle, z.B. "2005-07 Urlaub Kärnten"?
    Jetzt lege ich für jeden meiner Ordner eine Playlist an, und ziehe vom Finder aus die Quelle auf die Playlist. So gehts, ist aber umständlich. Übersehe ich hier etwas?
    Dieses Drag'nDrop funktioniert leider nicht, wenn der Rechner aus dem Ruhezustand kommt. Ich musste iPhoto erst beenden und neu starten.

    Das Arbeiten mit meinem neuen MAc macht aber trotzdem sehr viel Spaß und ich bin bis jetzt sehr zufrieden.

    Bis dann...

    Thrillhouse
     
  2. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    02.01.2006
    Hallo & willkommen im Forum !

    Fein, der nächste Switcher ;) Also, Du wirst erstmal dieses "Windows-Denken" bei OS-X ablegen müssen.
    Vieles ist hier anders & einfacher, einiges unlogischer & unverständlich.
    Einige Funktionen von WinXP wirst Du gar nicht finden & auch vermissen (z.b. den Deinstaller).

    Ich für meinen Teil werde mir wieder einen PC & WinXP holen. Weil es für mich flexibler & besser ist.
    Aber keine Frage, OS-X ist ein geiles OS & macht z.T. großen Spaß. Aber das Über-OS ist es definitiv nicht
    (wie viele Macuser immer propagieren) & soooo schlecht ist WinXP nun auch wieder nicht, wie viele Leute "gröhlen".

    Wenn man XP mal in Ruhe läßt & nicht ständig im System "rumwurschtelt", dann ist es sehr stabil & macht kaum Zicken.
    Das ist es eben, was OS-X so stabil macht. Da wird nicht im System "rumgewurschtelt", kombiniert mit einem UNIX-Kern.

    Den standardmäßigen Import von Datein (bei iTunes & iPhoto) mußt Du ausschalten & den Ordner angeben,
    auf dem sich Deine Dateien befinden. Geht schon. Aber bei iTunes hatte ich genau das selbe
    Problem, daß er mir meine in Kleinstarbeit angelegte Ordner-Struktur nicht übernimmt.
    Mußte mir so auch erst etliche Playlisten anlegen.

    Wie Du siehst, sooo einfach ist es bei OS-X auch nicht ;) macht aber trotzdem viel Laune !
     
  3. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    MacUser seit:
    06.05.2004
    @MorningSound: sehr hilfreich, muß man schon sagen
     
  4. milchschnitte

    milchschnitte Banned

    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.10.2005
    mal unter systemeinstellungen gucken. der monitor müsste eigentlich ein spitzen-bild liefern!

    da stimmt was nicht. spiele doom3 und ut2004 und da zieht nix nach…

    gewöhn dich dran. die maus bei osx hängt sozusagen an einem gummifaden. sehr innovativ. gruß, dr. handkrampf


    osx ist einfach saulahm. keine abhilfe in sicht.
    [/QUOTE]
     
  5. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    02.01.2006
    @Hemi Orange

    hey, der Thread heißt "Einsteiger Erfahrungen und Fragen".

    Mein Fazit/Erfahrung nach 6 Monaten OS-X ist nunmal so. Kann es aber auch gerne in die Switcher-FAQ verschieben.
    Und zu iPhoto habe ich ihm den passenden Hinweis gegeben. Soll ich nun wirklich jeden Step hierzu einzeln aufzeigen ?
     
  6. Bigpietsch

    Bigpietsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Hallo!

    Willkommen im Forum!
    Die Programme kannst du ruhig laufen lassen. Bei mir sind zum Beispiel mail, Safari, iTunes und Messenger immer offen. Das erspart dir viel Zeit, wenn du die Programme wieder brauchst. Ich finde das einfach genial und möchte das nicht mehr wissen.
    iPhoto ist eine Bilder Datenbank, dh. die Bilder werden nach Datum und anderen Kriterien, die du eingibst (siehe intelligente Alben) geordnet. Wenn du 3000 Photos importierst, ist es natürlich ein wenig mühsam, ein gutes System zu finden. Aber wenn du das gemacht hast und alle neuen Fotos immer bennennst, dann wirst du iPhoto ganz praktisch finden. Vor allem die intelligenten Alben.
    Außerdem hast du auch noch Spotlight und damit findest du einfach alles.
    iTunes funktioniert ähnlich.Du solltest möglichst vollständige Tags bei den Audio Dateien eingeben und dann wirst du alles mühelos finden.
    Viele meckern über die Apple Maus, auch mein Bruder. Der hat sich einfach eine neue Maus, die nicht von Apple ist, gekauft. Du kannst am Apple sicher deine alte Maus weiterverwenden, wenn sie USB hat.
    Sonst lass dir Zeit mit Eingewöhnen, nach ein paar Wochen wirst du dich pudelwohl fühlen.
    LG,
    Bigpietsch
     
  7. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Das meiste schon, die genannten z.B. oder auch Vorschau, TextEdit, Quicktime etc.
    Gegenüber XP wird OS X nicht automatisch langsamer, wenn viele Programm gleichzeitig offen sind.

    Die Sache mit der Ordnerstruktur hat was philosophisches. Man ist es von Windows her gewohnt, alles in eine selbstgewählte Ordnerstruktur zu bringen. Warum? Weil man sonst nichts wiederfindet. iPhoto und iTunes gehen davon aus, dass du deine Daten mit Tags versehen kannst (also z.B. "Urlaub" und "Kärnten") und darüber einfach per Filter alles wiederfindest. Wo die Files auf der Platte sind, ist dabei wurscht.
    Das ganze wurde nun mit Tiger noch weiter auf die Spitze getrieben, weil du mit Spotlight auf OS-Ebene, außerhalb der Applikationen, alles wiederfinden kannst. Du könntest also direkt in den Fotos "Urlaub" und "Kärnten" als Stichwörter hinterlegen und hättest alle deine Bilder von dem Urlaub automatisch in einem intelligenten Folder.

    Diese Methode ist intelligent und zeigt, in welcher Richtung sich Desktopbetriebssysteme entwickeln werden, Stichwort Metadaten. Microsoft macht bei Vista nichts anderes.

    Was beide, Microsoft und Apple, dabei massiv unterschätzen ist das "Change Management" in den Köpfen der User. Sowohl die Apple-User, als auch die ersten Betauser von Vista mosern rum und wollen lieber alles wieder in ihre eigene Folderstruktur bringen (sieht man auch bei den Diskussionen rund um Aperture). Meiner Meinung nach eine Frage der Zeit. Die nächste Generation an Geeks wird nichts anderes mehr kennen. Files einfach irgendwo hin knallen, ordentlich taggen und fertig.
     
  8. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    @weisskugel,

    es haben zwei zu dir gesprochen, die nicht unbedingt repräsentativ sind.

    Gut wenn man kritisch ist, und für manche ist halt der PC besser geeignet, aber das ist HIER nur ein verschwindend kleiner Anteil...
     
  9. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    MacUser seit:
    25.08.2003
    Wie passt das zusammen?
    Korrekt. Mit Mauspad ist die MightyMouse besser dran.
    Ja, Mail, Kalender, Safari etc sind bei mir immer offen. Das Multitasking unter OS X ist super (1 GB RAM aufwärts vorrausgesetzt).
    Du kannst Deine Ordner vom Finder direkt in die Playlist-Leiste ziehen, ohne vorher was anzulegen.
     
  10. Der Graf

    Der Graf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    02.06.2004
    Na, wenn im Herbst die guten Spiele für XP rauskommen, und die wirklich gut sind, dann wird sich Weißkugel ärgern, keinen XP-Rechner mehr zu haben, auf dem er die Spiele spielen kann, denn für OS X wirds die nciht geben...
    oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen