einfache Texterkennung unter OS X

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von lydiaoer, 02.01.2006.

  1. lydiaoer

    lydiaoer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.03.2005
    Ich suche eine preiswerte Methode der Texterkennung unter OSX.
    Tipps sind willkommen.

    Lydiaoer
     
  2. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    was meinst du ocr also über den scanner oder bild etc. oder sprache?
     
  3. lydiaoer

    lydiaoer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.03.2005
    Scanner!
     
  4. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    readiris 11 ist zur zeit das beste für mac os x. es gibt noch omnipage pro x ist aber sehr teuer und total veraltet.
     
  5. mactomtom

    mactomtom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Suche ich auch noch, aber "preiswert" gibts da wohl nix. Ich benutze zur Zeit immer noch Textbridge pro unter Classic, suche aber ein OS X Programm.
     
  6. Donald Townsend

    Donald Townsend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.12.2003
    Wenn du einen Canon Scanner hast, da ist die Texterkennung in der Toolbox mit drin, eine abgespeckte Version von Omnipage Pro X und dann noch die Erstellung von PDF Dateien, die durchsuchbar sind. Beides ist aber nicht ganz ohne. Die Omnipage Version ist eine light Version, die nicht so viele Einstellmöglichkeiten bietet und außerdem in der Installation nicht ganz ohne Probleme ist. Die Erstellung durchsuchbarer PDF Dateien ist nur ein Notbehelf. Erstens sind noch viele Fehler drin, auch wenn man die Sprache einstellen kann und zweitens erkennt es keine Spalten.

    Selbst nutze ich seit langem Omnipage Pro X. Das läuft nicht komplett nativ unter OS X. Installieren lässt es sich nur mit Trick 17 unter Classic. Außerdem ist es schwierig bis unmöglich direkt aus der Anwendung zu scannen. Mit Epson Scannern soll es gehen, da sie die erforderlichen Twain Treiber haben. Mein Canon Scanner geht so nicht. Aber ich kann direkt aus der Scannersoftware (Toolbox) an Omnipage Pro X senden. Das geht gut. Die Ergebnisse sind ordentlich.
    Seit kurzem habe ich auch Read IRIS. Das ist einfacher aufgebaut, etwas schneller und erlaubt es, direkt aus der Anwendung zu scannen (und es ist billiger). Mit den Ergebnissen war ich allerdings nicht so zufrieden. Omnipage Pro X scheint mir da eine Spur besser, obwohl es schon "uralt" ist. Mein Urteil stützt sich auf einen Zeitungstext, den ich in beiden Programmen scannte und erkennen ließ. Read IRIS erkannte weniger richtig und versagte oft, druch Zeilenwechsel getrennte Wörter zusammen zu setzen.

    Was Read IRIS extra kann, das ist Erkennung von Handschrift, was ich noch nicht getestet habe. Gut gefällt mir, die Umsetzung von erkanntem Text in HTML. Das geht gut und sieht dem Original hinterher sehr ähnlich, selbst bei mehrspaltigem Text.

    Wenn ich mich heute für eines der Programme entscheiden müsste, so würde ich derzeit Omnipage Pro X vorziehen.

    Im PC Bereich scheinen Texterkennungen nach meiner Erfahrung insgesamt besser. Meine alte Abbyy Finereader Version 5 Office Pro, schlägt sowohl Omnipage Pro X als auch Read IRIS deutlich.

    Du könntest es vielleicht noch hiermit testen, wenn es nur eine kleine Menge Text ist: http://www.simpleocr.com/Demo/
    (auf Aulösung achten und als tiff senden)

    Donald
     
Die Seite wird geladen...