Eine Frage zur Leistung des G4 im aktuellen PB

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Beatlejuice, 09.07.2005.

  1. Beatlejuice

    Beatlejuice Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    09.07.2005
    Guten Abend!

    Ich lese schon seid längerer Zeit in diesem Forum mit und da ich mich nun entschlossen habe mir ein Powerbook zuzulegen habe ich mir mal gedacht, dass ich mich mal im Forum anmelden könnte.

    So nun meine Frage  Kann man den PowerPc G4 der im Powerbook verbaut ist (1,67 GhZ) mit einem Pentium M 725 (1,6 GhZ) von der Leistung her vergleichen? Ich weiß es sind zwei verschiedene Architekturen aber irgendwie muss man die beiden Prozessoren doch vergleichen können…
     
  2. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Man kann immer alles miteinander vergleichen. :rolleyes:
     
  3. Beatlejuice

    Beatlejuice Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    09.07.2005
    ist auch eine ganz tolle sache nur leider hilft mir das jetzt auch nicht weiter...
     
  4. boernis

    boernis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.07.2004
    nein, pb wird dir langsamer vorkommen, liegt aber v.a an gui.manch einer hier nennt es smooth, träger trifft es meiner ansicht nach besser ;-) wenn du natürlich, so wie die meisten menschen es zu tun pflegen, 25 programme gleichzeitig laufen lässt, ist der geschwindigkeitsvorteil klar beim book.DER tip: versuch dich irgendwo mal länger davor zu setzen un rumzuprobieren, ist das einzig sinnvolle.

    p.s. nicht falschverstehen:hab selbst ein pb (1,33) und bin im großen und ganzen sehr happy damit.
     
  5. Beatlejuice

    Beatlejuice Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    09.07.2005
    Fällt den der Unterschied zu einem 1,5 GhZ G4 groß aus oder liegt dieser in kaum messbaren bereich?
     
  6. boernis

    boernis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.07.2004
    da hab ich leider keinen vergleich, kenn nur meins und mein 1,3 centrino toshi als intel pendant.
     
  7. HAL

    HAL Gast

    Das kann man Pauschal nicht beantworten, es kommt auch auf den Anwendungs-
    bereich an. Im Allgemeinen sind die G4 Prozessoren aber immer einen Tick
    schneller als gleichgetaktete Kollegen im PC-Bereich. Abgesehen davon gibt
    es einen Vorteil, den kein PC der Welt hat: Das Betriebssystem. Etwas
    sicheres als OS X gibt es ( derzeit ) nicht. ;)
     
  8. Beatlejuice

    Beatlejuice Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    09.07.2005
    Das OS ist eigentlich auch der Hauptgrund für den Switch. Seit dem ich mal an einem IMac rumgespielt habe war ich von diesem OS fasziniert. Ich will das PB jetzt auch nicht als Rechenknecht misbrauchen dafür habe ich ja einen Athlon 64 es ist trotzdem nett zu wissen wie man die Leistung des PB einschätzen sollte.

    Ich bendanke mich schon mal für eure Antworten!
     
  9. cava

    cava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    02.11.2004
    @HAL:
    Solch Pauschalaussagen helfen doch niemandem weiter. Dass der G4 unter Umständen schneller sein kann als X86 liegt wohl eher an der verwendeten Software als am Prozessor selber. Windows XP ist doch dafür bekannt, dass irgendwann selbst der schnellste Prozessor wie eine Schnecke wirken kann.

    Und zum Thema "sicherstes Betriebssystem": Es gibt neben OS X, welches auf BSD aufbaut, noch genügend andere Unix-Derivate, die OS X, was die Sicherheit betrifft, in nichts nachstehen.
     
  10. Badener

    Badener Gast

    Naja.... wenn ich an reine Kompilierungszeiten von C++ Programmen denke, das ist der 1.5er Centrino ca. dreimal schneller als mein 1.3er PB.

    Ebenso verhält es sich mit mathematischen Programmen... Der Centrino knechtet mit seiner Rechenleistung ein Powerbook aber mal locker in die Ecke.

    Dafür kann ich 20 oder 30 Programme gleichzeitig laufen lassen - das kann der Centrino nur bedingt.
    Dafür brauch ich keinen Virenscanner.
    Dafür kann man mit OS X IMHO deutlich flüssiger arbeiten.

    Kommt drauf an, was Du machen willst.
    Willst Du flüssig und "sorgenfrei" arbeiten, kauf Dir ein PB.
    Willst Du pure Rechenleistung, dann nimm nen Centrino.

    ICH würde mir jederzeit wieder das PB kaufen! Trotz einiger Probleme und Mängel - für mich ist OS X das ausgewogenere OS.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Eine Frage zur
  1. xscout77
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    509
  2. Boomax
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.331
  3. loki92
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    329
  4. juniorcapsler
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    526
  5. Mister_Ed
    Antworten:
    47
    Aufrufe:
    2.189

Diese Seite empfehlen