Ein Paar Fragen zu Logic Express <--

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Mc Cana, 14.03.2007.

  1. Mc Cana

    Mc Cana Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.08.2006
    Hallo MacUser

    Ich hab noch 0 Erfahrung damit und habe ein Paar Fragen zum Logic Express


    - ich hab ein Behringer Firewire FCA202 Audiointerface, das nicht erkennt wird und ich nicht weiss wo ich es einstellen kann, dass alles über dieses läuft.

    - wie kann ich Musik, welche ich selbst mit dem mikrofon aufgenommen habe am besten bearbeiten? (gesang)

    - wenn man es öffnet kommen immer gleich etwa 30 spuren, wie kann ich machen, dass diese nicht immer kommen sondern ich selber diese anzahl von spuren einstellen kann, welche ich benötige?

    gibt es eine internetseite mit tourtorials und anleitungen etc zu logic?


    danke
     
  2. powerram

    powerram MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    29.01.2005
    lass einmal den Logic-Setup-Assistenten(Logix Express - Einstellungen - Logic-Setup-Assistenten starten) laufen dann sollten die probleme1 und 3 behben sein.

    und wenn das nicht funkioniert kannst du bei 1. noch dein glück in der Audio-Midi-Konfiguration versuchen

    Außerdem kannst du dir in logic eigene vorlagen machen
     
  3. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    erstmal unter systemeinstellungen / ton nachschauen ob es da drin steht. wenn nein, aktuellen treiber installieren bzw. ggf hersteller kontaktieren.
    wenn ja, logic öffnen und im audio menü audio hardware und treiber öffnen.
    dort unter core audio deinen treiber anwählen.

    die frage ist zu allgemein. das kann man jahre lang lernen.

    du kannst eine vorlage(template) öffnen:
    ablage/neu... da findest du templates für alle fälle.
    du kannst auch selber einen song als template abspeichern. am besten ist aber einen geeigneten leeren startsong mit allen gewünschten einstellungen unter dem namen autoload abzuspeichern. und zwar in der user library/application support/logic/song templates.
    diesen ordner findest du natürlich auch über spotlight.
    die 30 spuren im arranger bzw environment kannst du einfach weglöschen wenn sie dir zuviel sind. eigentlich reicht es im arranger. dann einfach den track mixer nutzen, der zeigt nämlich nur das was im arranger da ist.


    zwar keine tutorials aber rat und tat:
    www.logicuser.de


    viel spass...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen