Ein Beamer muss ins Haus...

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von joopie21, 03.10.2006.

  1. joopie21

    joopie21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    02.10.2004
    da wir in Zukunft bei uns im Hause verstärkt Powerpoint-Präsentationen und Schulungen durchführen müssen, haben wir uns überlegt, dass wir uns einen Beamer anschaffen. Zur Zeit halte ich die Präsentationen auf einem 19" LCD Bildschirm der den Zuschauern zugedreht ist, während ich mich hinter meinem iMac "verstecke".

    Leider wird das ganze bei mehr als 3 Teilnehmern ziemlich schwierig, daher haben wir uns überlegt, einen Beamer der 1000-Euro-Klasse anzuschaffen. (Gerne weniger...)

    Ich habe überhaupt keine Ahnung von den Dingern. Worauf muss ich achten? Ist ein Kontrast von 4000:1 gut?
    Sind 1400 AinsiLumen viel oder wenig?
    ... ?

    Dahr möchte ich Euch schildern, welche Anforderungen ich habe:
    - iMac, Powerbook, iBook und ein alter Toshiba Laptop muessen angeschlossen werden können (brauch ich da Adapter?)
    - Päsenationen muessen laufen
    - er darf nicht allzuviel Krach machen

    -außerdem kommt natürlich das Spielkind in mir durch: Ich würde das Ding gerne mal bei Bedarf für eine DVD nehmen können - oder via Dreambox Fussball gucken. Auch für eine Runde Need For Speed o.ä. via iMac/Bootcamp/XP sollte das ganze wenigstens in Ansätzen taugen.

    Hat jemand 'ne grobe Vorstellung, was man da kaufen könnte? Empfehlungen, bitte :)
     
  2. MAR-MAC

    MAR-MAC Gast

    Ich hatte an meinm Imac ein Wochenende lang einen BenQ beamer hat perfekt geklappt mit Filmen presentationen usw.

    Es kommt selbstverständlich auf die Raumverhältisse an, ich hatte einen ziemlich großen raum zur verügung..
     
  3. joopie21

    joopie21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    02.10.2004
    welchen beamer von benq?
     
  4. Pred

    Pred MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    74
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Wichtig ist, dass der Raum recht stark verdunkelt wird, ansonsten wirst du in der Preisklasse imo nichts Brauchbares finden.
     
  5. joopie21

    joopie21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    02.10.2004
    Rolläden habe ich. Und Vorhänge. Was ist denn eigentlich mit 16:9 ? Für Filme macht das ja Sinn - aber kann ich meine powerpoint auch annähernd so konfigurieren? ich habe ja ein powerbook und einen imac ebenfalls mit breitbild...
     
  6. joopie21

    joopie21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    02.10.2004
    /hochschieb

    auch wenn es nicht gerne gesehen ist. ich schiebe nochmal hoch :) Vielleicht ist heute jemand hier im forum, der mich an seinen erfahrungen zum Thema Beamer teilhaben lässt. Kennt jemand den Panasonic PT-AE900?
     
  7. Jabba

    Jabba MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.465
    Zustimmungen:
    109
    MacUser seit:
    21.11.2003
    Hai!
    Als erstes: Für 1000 Euro (ist ja an sich schon eine Menge Kohle) bekommst Du noch nichts "wirklich" Gescheites... hängt aber von den Qualitätsanspruchen ab.

    1400 Ansi sind viel zu wenig, da muss die Projektionsfläche entweder in einer dunklen Raumecke liegen ODER (wie Pred schon sagt) eine Möglichkeit zur Abdunklung des Raumes vorhanden sein.
    Wenn Du aber nur PP Präsentationen machen möchtest, ist das wiederum ausreichend, da man dabei meist scharfe Konturen etc. hat.

    Als Fernsehbild rate ich Dir zu 2000+ Ansi, besser 3000. Das Fernsehbild ist wesentlich empfindlicher bei Helligkeit. Und erwarte nicht zuviel... Auch wenn Dein Projektor für hohe Auflösungen geeignet ist, das Fernsehbild an sich ist meist noch grottenschlecht, das kommt beim Beamer so richtig raus.
    Toll ist DVD sehen, auch ganz ok ist HDTV von Premiere und Co.

    Schau doch mal bei DELL, die haben z.B. den 2400MP für gut 1000 Euro (+MWST).

    Ein wirkliche Empfehlung kann man bei Projektoren nicht geben, da jeder das Bild anders sieht, d.h. für den einen ist es toll, der andere findet es wischiwaschi.

    Die von Dir gewünschten Anschlüsse haben eigentlich alle Geräte, bzw. mit entsprechenden Adaptern bekommt man so ziemlich alles angeschlossen.

    Und sehr wichitg ist eine gute Leinwand! Die kann Dich schnell genau so viel kosten wie der Projektor! Ein weisse Rauhfasertapete reicht wiederum für PP, aber nicht für Fernsehen.
    Du solltest Dir die Teile in "echt" anschauen, auch bei der Leinwand nicht sparen.

    :)

    EDIT: Wenns Dus genau wissen willst Kindermann
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2006
  8. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Wir haben zu unserem BenQ PE7800 eine Leinwand dazugekauft. Wenn wir unterwegs sind, nehmen wir diese mit. Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich die Leinwand auch zu Hause aufbaue - geht aber auch ohne. 90% der Zeit schauen wir Filme über DVD und die Qualität ist bombig, auch ohne Leinwand (hatte mehrere Beamer zum Vergleich).

    Der Beamer ist ein DLP und hat 1:800 ANSI Lumen. Ist für Präsentationen so gut wie nichts, dafür ist er der Heimkinogott.

    2nd
     
  9. iMark

    iMark MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.10.2006
    Hallo joopie21,

    meine Empfehlung geht Richtung Panasonic. Mein Geschäftsfreund (RTV) hat mir den neuen PT-AX100E zum Testen überlassen...
    - LCD (bei DLP's kann es möglich sein, dass Du das Farbrad in Form von "Regenbogeneffekten" siehst - was mich pers. stört!)
    - Super-Kontrast: 1:6000!
    - 2000 Ansi-Lumen
    - HDMI-Anschluss
    - 1'280 x 720 Pixel

    Preis sollte so in etwa bei 1'200-1'500 liegen...

    Wie schon geschrieben wurde, ist es wichtig, dass der Raum abgedunkelt wird oder zumindest die Leinwand keinem Lichteinfall ausgesetzt wird (gilt auch für stärkere Geräte!). Bei Filmen ist jedoch der Kontrast viel wichtiger und ein Kontrastverhältnis von 1:6000 ist in dieser Preisklasse wohl selten... daher meine Empfehlung!

    Noch was: Ein Beamer ist KEIN Fernsehersatz - für Heimkino aber Top!

    Grüssle
    Mark
     
  10. Pred

    Pred MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    74
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Die 6000:1 sind aber nur in der Theorie zu erreichen, kein Beamer erreicht die angegebenen Werte im Alltagsgebrauch.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen