DVDs in Kleinstserie produzieren lassen - Anbieter?

Diskutiere mit über: DVDs in Kleinstserie produzieren lassen - Anbieter? im Freelancer Forum Forum

  1. NetNic

    NetNic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Ich bin auf der Suche nach einem Anbieter, bei dem man DVDs ist Kleinstserie produzieren lassen kann.

    Kleinstserie heißt bei mir: 50 DVDs, evtl auch bis 100.

    Hab schon einige Firmen abgeklappert, aber die kleinste Auflage die ich gefunden habe, waren 300 DVDs.

    Unter dieser Stückmenge gibt es zwar auch Angebote, aber das sind dann keine "richtigen" DVDs, sondern einfach normale DVD-Rohlinge, also quasi ein Kopierservice.

    Wie gesagt:
    Ich hab schon ein bisschen rumgesucht, aber ich befürchte, dass es für solche geringen Mengen keinen Anbieter gibt.
    Aber falls jemand zufällig eine Firma kennt, die solche Mini-Auflage produzieren würde....
     
  2. pehre

    pehre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    138
    Registriert seit:
    24.12.2006
    dvd kopieren

    also eine google-suche "dvd kopieren" liefert genug anbieter für kleinserien (etwa 2 EUR/Stück + ca 0,5 EUR für Hülle etc)
     
  3. NetNic

    NetNic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Jo, schon, aber das sind alle nur normale DVD-Kopien, quasi als wenn ich die selbst brennen würde.

    Ich suche einen Anbieter, der das mit einem richtigen Glas-Master etc. macht.
    Am Ende soll eine "richtige" DVD rauskommen, so wie die im Handel erhältlichen Filme.
     
  4. Sterling

    Sterling Banned

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    23.08.2006
    Hallo, NetNic!
    Dein Vorhaben, eine DVD-Auflage in geringer Stückzahl zu realisieren, die den Spezifikationen einer regulären Produktion entspricht, gestaltet sich schwierig. Die Verwendung des offiziellen DVD-Zeichens, welches man auf jeder kommerziell erhältlichen DVD findet, unterliegt strengen Lizenzabkommen und darf nur bei Produktionen verwendet werden, die aus einem Presswerk stammen, das ordnungsgemäß zertifiziert ist. Auf selbst gebrannten DVD darf das offizielle DVD-Zeichen NICHT erscheinen, denn die DVD-R/+R ist keine Pressung sondern ein beschreibbarer Rohling, der die Spezifikation nicht sicherstellt, weil jeder die Sachen selbst brennt.

    Ausführliche Infos vom Urheber sowie Kosten:
    http://www.dvdfllc.co.jp/logo/lg_nature.html

    Kostenlose Alternative (aber damit eben nicht mehr professionell):
    Man gestaltet sich ein DVD-Logo selbst, aber damit erschreckt man das Presswerk, das i. d. R. über eine ordentliche Lizenz verfügt, das Zeichen bei Produktionen einzusetzen.

    - Sterling
     
  5. NetNic

    NetNic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Mmmh, danke schonmal für die Infos.

    Im Endeffekt geht es mir nicht darum, eine Offiziell-DVD-zertifizierte DVD auf den Markt zu bringen.
    Ich möchte nur sicher gehen, dass die DVDs überall abzuspielen sind.

    Leider funzt das mit selbstgebrannten DVD heutzutage immer noch nicht so zuverlässig.
    "Billig-DVD-Player" spielen in der Regel alles ab, was rund und silber ist ;), aber ich hab immer wieder Fälle, bei denen die DVD dann nicht erkannt wird.
    Gerade bei hochwertigen Geräten von Sony, Toshiba usw.
     
  6. Sterling

    Sterling Banned

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    23.08.2006
    Ja, genau darum geht es.

    Ein Zentralverband im Textilbereich wollte unlängst ebenfalls eine DVD-Kleinauflage von 100 Stück (nur für die Geschäftsleitungen der Verbandsmitglieder) und die Scheiben sollten auf jedem Standalone Player laufen. Da auch wir nichts von Kopien per Brennvorgang halten, mussten eben 300 Stück regulär gepresst und bedruckt werden (Abwicklung erfolgte über KMS-Medienservice). So erhielt der Verband 100 Stück für ihren Zweck und 200 Stück für das Archiv. Sonderwünsche kosten eben. Es hat nicht lange gedauert, da waren auch die zusätzlichen 200 Stück weg, obwohl der Kunde nur 100 wollte. Freude wird aufkommen, wenn sich die neuen Formate durchsetzen, z. B. Blue-ray und Kunden dann ihr Haus verkaufen müssen, um 5000 Stück davon pressen zu lassen.

    - Sterling
     
  7. NetNic

    NetNic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Mmmh, das mit dem "100-bestellt-aber-300-bekommen" hab ich mir auch schon überlegt.
    Wobei der Kunde natürlich nicht unnötig viel Geld ausgeben möchte.

    Aber mittlerweile denke ich, dass ich dem Kunden sagen werde, er kann gerne 300 Stück haben, die dann überall abspielbar sind, oder er spart halt Geld und nimmt nur die 100 selbstgebrannten, muss dann aber damit rechnen, dass die nicht auf jeden Gerät abgespielt werden können.
     
  8. Sterling

    Sterling Banned

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    23.08.2006
    Ja, diese stets beliebte Gier und der zugleich allgegenwärtige Geiz vieler Kunden bilden Feuer und Wasser, wenn es darum geht, ihre Wünsche zu erfüllen. Kein Wunder, das wir irgendwann konsequente Praxismodelle im Studio durchführen, die Kunden restlos davon überzeugen werden, an ihren weltfremden Vorstellungen nicht mehr festzuhalten.

    So wird eines Tages der Spruch "Ich will alles, aber nichts dafür bezahlen!" auf unserem Gäste-WC an der Tür zu lesen sein, auf der Innenseite. Als Kunde sitzt man dann auf der Schüssel und verrichtet anständig sein Business und weil dieser auch nach der letzten Spülung glaubt, alle Wünsche wäre stets kostenlos zu haben, geht sein Griff nach rechts oder links zum Toilettenpapier ins Leere. Es gibt nämlich kein Papier, jedenfalls nicht dort, wo Kunde König es vermutet. Man muss den Leuten endlich mal ins Bewusstsein hämmern, das NICHTS umsonst und schon gar nicht selbstverständlich ist, nur weil man es gerne haben möchte. Und wenn nach 30 Minuten und vielen Hilfeschreien, diese Erkenntnis selbst bei denen fruchtet, die sonst alles für sich in Anspruch nehmen wollen, aber nie fragen, warum das so ist und warum etwas kostet, werden wir den Raum betreten und eine Rolle Papier durch die Tür reichen und mit der anderen Hand die 20 Euro in Empfang nehmen, um im Sinne des Kunden das Problem zur gegenseitigen Zufriedenheit zu lösen.

    Nein, für solche Gier- und Geiz-Kunden in Personalunion tätig zu sein, ist wahrlich kein Vergnügen.

    - Sterling
     
  9. vau-s

    vau-s MacUser Mitglied

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    10.11.2005
    bei www.mediabit.de kosten 100 DVDs inkl Glasmaster und 5-farbigem Labeldruck 349,- zzg Mwst
    ich hatte da vor ein paar Jahren mal CDs brennen lassen, alles korrekt gelaufen
     
  10. NetNic

    NetNic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    02.12.2004
    @Sterling:
    Eine sehr "poetische" Umschreibung für die Geiz-ist-geil-Mentalität. ;)

    Ah, danke für den Tipp.
    Hört sich gut an, hab mir die Seite auf jeden Fall schonmal in den Lesezeichen gespeichert. ;)
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche