DVDs erstellen: Welcher DVD-Typ?

Diskutiere mit über: DVDs erstellen: Welcher DVD-Typ? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Ein Problem gelöst, zwei neue gefunden:

    1. wenn ich eine vorhandene DVD-Struktur, also den VIDEO_TS Ordner brennen will, ist das doch eine "Daten-DVD", oder? Ich gehe mal davon aus, dass ich bei Toast nur Video-DVD auswähle, wenn ich eine Videodatei gewandelt haben möchte. Wenn die VOB-Dateien DVD-konform sind, sollte ich doch wohl ein anderes Format wählen; nur welches?!? Oder ist dem DVD-Player das egal?!

    2. wenn ich von den VOBs ein oder zwei Dateien einfach lösche (Szenen, die nicht im Haupt-Film vorkommen), spielt mir z.b. Videolan die restlichen VOBs als DVD ohne probleme ab. Wird ein DVD-Player aber das Fehlen der VOBs bemängeln? Kann ich in dem Fall vielleicht auch einfach leere textdateien mit entsprechendem Namen einbinden, sodass die dateien da sind, wenn auch statt z.B. 300MB nur 1KB groß..? Wer hat Erfahrungen?!

    -ich habe leider nicht mehr die Original-Filmdaten, und möchte auch nicht z.B. mit iDVD das menü neu machen, sondern quasi nur ein paar "Bonusfilme" löschen. Mir ist bewusst, dass die zugehörigen Links dann nicht funktionieren, mir gehr es nur darum, ob die restliche DVD noch im DVD-Player läuft....
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2005
  2. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    ....okay... also, 1) weiss ich nun selber: das Format bei Toast muss UDF sein. Hab mich gerade der Such-Funktion im Forum bedient :)) -nicht, dass ich es sonst nicht täte, aber die Ergebnisse sind dabei ja immer stark von dem richtigen Suchwort abhängig... Problem 2 steht noch immer.... anybody?
     
  3. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    na, heute helfe ich mir mal selber... hab eben ganz clever einfach eine image-DVD erstellt, und dann gemounted (auf deutsch: statt auf 'ne DVD direkt auf die Festplatte "gebrannt", und dann die DVD "eingelegt") -DVD-Player startet sofort, bleibt aber duster. Wird beim Standalone wohl auch so sein. Klaro, da fehlen zwei Dateien, das ist wohl nicht so schlau gewesen. Nun teste ich, was passiert, wenn ich einfach zwei gleichbenannte, leere Dateien einfüge.... melde mich wieder :)
     
  4. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    pööööh, das klappt net. zumindest der Apple DVD Player streikt beim Abspielen. ganz egal, was ich versuche, sobald nicht die original-VOBs drinne liegen, klappt's nicht mehr. Schade eigentlich. Wer weiss Rat?!
     
  5. ynos

    ynos Gast

    ...Selbstgesprächer! :D
    *duckundweg*
     
  6. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
    Registriert seit:
    19.11.2003
    bei toast UDF als Format auswählen.

    es muss immer ein ordner namens "AUDIO_TS" und "VIDEO_TS" vorhanden sein. Der Audio-ts ordner ist normalerweise leer
     
  7. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    01.10.2003
    soweit war ich auch schon... was mache ich mit den VOBs???
     
  8. ChrissyRamone

    ChrissyRamone MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.10.2003
    nix.
    drauf lassen. kein player der welt wird dir eine dvd abspielen bei der VOB daten gelöscht wurden.
    das hat weniger was mit den links zu tun die dann nicht mehr funktionieren sonder mit der beibehaltung der datenstruktur.
    ein dvd authoring programm multiplext die Audio, Video, Untertitel und Menüdaten. d.h. all diese daten sind ineinander verschachtelt. eben in diese VOB (Video-OBject) dateien.
     
  9. Tink

    Tink MacUser Mitglied

    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.07.2002
    @ madmarian

    Es gibt spezielle Software, mit denen man die DVD-Daten so bearbeiten kann, dass entweder nur der Hauptfilm übrigbleibt oder die gesamte DVD auf einen Rohling passt (dann wird allerdings die Qualität etwas runtergerechnet). Die Software heißt DVD2OneX und ist auch sehr einfach zu bedienen.
    Zum Brennen brauchst du den vollständigen Video_TS Ordner (den erstellt das Programm) und einen leeren AUDIO_TS Ordner.
    Wenn du einfach so irgendwelche VOBs löschst, kommt damit kein DVD-Player mehr zurecht.
     
  10. Banzai-Bug

    Banzai-Bug MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    08.01.2004
    soweit ich weiß:

    eine DVD besteht aus VOB, IFO und BUB Dateien. Die VOBs enthalten die Daten. IFO und BUB Informationen über die Daten.

    deswegen: Wenn Du eine VOB Datei löschen tust dann weiß die IFO Datei das nicht. Toast liest die IFO Datei aus und errechnet die benötigte Kapazität.

    Um es mal auf den Punkt zu bringen:

    Benutze ein Tool (z.B. DVD2oneX) um deine Dateien auf die richtige Größe zu minimieren oder ein anderes Tool um die IFO Datei zu bearbeiten. (leider kenne ich kein OSX Tool)

    bye
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DVDs erstellen Welcher Forum Datum
DVDs auf iMac 2011 brennen – mit welchem Programm? Blu-ray, DVD und (S)VCD 27.12.2015
iMac interner Brenner (HL-DT-ST DVDRW GA32N) "verbrennt" DVDs. Wo liegt der Fehler? Blu-ray, DVD und (S)VCD 12.01.2014
SVCD oder ?????? Blu-ray, DVD und (S)VCD 19.07.2011
dvds rippen mit MacOS 10.5 auf PPC? Blu-ray, DVD und (S)VCD 17.01.2011
Welches Programm zum erstellen von DVDs? Blu-ray, DVD und (S)VCD 10.05.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche