DVDs archivieren

Diskutiere mit über: DVDs archivieren im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. danlo

    danlo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.09.2005
    Ich hab vor mir einen Teil meiner DVD-Sammlung auf den Mac zu rippen.
    Und das möglichst platzsparend und mit möglichst guter Qualität. Kurz gesagt mit der besten Komprimierung. Was nehme ich da am besten? Gibt es ein komprimiertes Format, daß mehrere Tonspuren unterstützt? Achja, gibts ein Script oder so, mit dem ich von Delicious Libary aus die Filme auf dem Mac starten kann?
     
  2. IceCold

    IceCold Gast

    Zum Umwandeln nehme ich immer handbrake her. Dort kannst du mehrere Tonspuren einstellen, und die Untertitel fest einbrennen, falls erwünscht. Zuschaltbare Subs funktionieren leider nicht.
    Nimm mp4 mit AVC, also x264 fürs Video, und AAC für den Ton.
    Beim Ton 48kHz eingestellt lassen, und 128kBit/s.
    Beim Video entweder ca 50-60% Qualität, oder ca 1000kbit/s mit 2 Durchläufen.
     
  3. danlo

    danlo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.09.2005
    Wie groß wird ne DVD mit 2 Tonspuren dann ca? SInd 50-60% nicht sehr wenig?
     
  4. Cakedrummer

    Cakedrummer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    63
    Registriert seit:
    20.06.2006
    Hallo,

    Macht es bei aktuellen Festplattenpreisen wirklich Sinn, DVDs zu komprimieren?!? Spätestens, wenn man die Arbeitszeit einrechnet, kommt eine große Platte glaube ich billiger. Vom Vorzug, das Material jederzeit wieder zurück auf DVD brennen zu können mal ganz abgesehen.


    Viele Grüße,
    Olli
     
  5. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Dann wäre wohl eine 750GB große Festplatte angebracht. ;)
     
  6. Cakedrummer

    Cakedrummer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    63
    Registriert seit:
    20.06.2006
    Naja, das muss sich halt jeder überlegen. Wenn er den Film in brauchbarer Qualität komprimiert kommt er vielleicht auf 1GB und hat dafür entweder nicht unerheblichen Aufwand (mehrere Tonspuren, Kapitelmarken, Untertitel,...) oder er verzichtet auf diese Features und begnügt sich mit dem Film. Auch mit Surround-Formaten ist das so eine Sache...

    Ich für meinen Teil habe das perfekte Medium für DVD-Filme entdeckt: DVDs. ;)

    Ich schau mir selten mehr als 15 Filme am Tag an, da kann ich auch kurz die DVD von Hand wechseln. ;) Und billiger als Festplattenplatz ist es auch noch.

    War ja nur als Anregung gedacht, ob sich der Aufwand wirklich lohnt.


    Viele Grüße,
    Olli
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DVDs archivieren Forum Datum
DVDs auf iMac 2011 brennen – mit welchem Programm? Blu-ray, DVD und (S)VCD 27.12.2015
iMac interner Brenner (HL-DT-ST DVDRW GA32N) "verbrennt" DVDs. Wo liegt der Fehler? Blu-ray, DVD und (S)VCD 12.01.2014
SVCD oder ?????? Blu-ray, DVD und (S)VCD 19.07.2011
dvds rippen mit MacOS 10.5 auf PPC? Blu-ray, DVD und (S)VCD 17.01.2011
DVDs aufteilen. Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.10.2010

Diese Seite empfehlen