DVD-R mit Toast oder DiscCopy und mit welchem Rohling?

Diskutiere mit über: DVD-R mit Toast oder DiscCopy und mit welchem Rohling? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. Hendrix

    Hendrix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2003
    Hallo!

    Ich habe glaub ich aehnliche Probleme wie "horst&knud" hier beschreibt. Ging darum, dass gebrannte DVDs mit Filmen nicht richtig wiedergegeben werden können.

    Das Problem hab ich auch: Ich habe sowohl mit Toast 5, als auch mit Apples DiscCopy gebrannt, beide Male hat es theoretisch zwar geklappt, aber sowohl mein DVD-Player, als auch mein iMac koennen den Film an mehreren Stellen nicht mehr wiedergeben. Hat jemand noch einen Tip fuer mich, wie das verbessert werden kann?

    Mit welchen Rohlingen habt ihr die besten Erfahrungen? Habe bisher ausschliesslich "Intenso DVD-R" benutzt.

    Mag nicht weiter ausprobieren und die Rohlinge alle mit Mist verbrennen.

    System: iMac Superdrive.

    Danke!!!
     
  2. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    27.03.2003
    Moin,

    leider kann ich Dir da nicht sonderlich gut helfen, denn bei mir funktioniert es mit beiden Programmen einwandfrei. Wenn ich die ein oder andere DVD auf dem Rechner abspiele, dann harkt es auch hin und wieder mal, wenn zuviel im Hintergrund arbeitet, aber auf dem DVD Player am Fernseher geht das ohne Probleme. Ich benutze Toast Titanium und die DVD Rolinge vom Aldi.
    Klappt super.

    Gruß

    XY
     
  3. moegeler

    moegeler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.10.2002
    Aldi Nord oder Aldi Süd? ;)
    Da ich beim Aldi bis jetzt nichts gefunden habe...
     
  4. box

    box MacUser Mitglied

    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    21.02.2003
    Soweit ich das sehe, geht es um Filme. Hier kann es natürlich am encoding liegen, bestimmte Datenraten schaffen auch Standalone-player nicht mehr. Es gibt ja auch kommerzielle DVD's, die Probleme machen.
    Enthalten die problematischen Szenen viel action?

    Rohlinge können schon auch schuld sein, ein Kunde hat einmal einen ganzen Tag verbraucht, um eine daten-DVD von mir auf einem billigen Rohling auszulesen. Für diesen Test reicht doch eine einzige Marken-DVD.

    Im Hinblich auf Kompatibilität, Preise und Geschwindigkeit sind wir mit der DVD-R halt da, wo die CD vor 10 Jahren war...
    erinnert sich noch jemand?
     
  5. GeistXY

    GeistXY MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    27.03.2003
    @Mogeler,

    Aldi Nord (Hamburg), wobei es ist manchmal ein Glückspiel mit den Dingern, wenn ich die sehe nehme ich immer gleich paar Pakete mehr mit. Sind von LifeTec, die Dinger.

    @Box

    an die Probleme habe ich in dem Sinne noch nicht geahbt, was Filme betrifft, ich mache immer erstmal eine .img Datei davon mit Toast und überprüfe das Ding dann auf Herz und Nieren, und wenn da Fehler drinn sind mache ich dann eh nochmal. Und ich habe mit den Rolingen noch nier Probleme gehabt, kann mir aber gut vorstellen, das es durchaus möglich ist. Kenne das auch noch von Früher mit den ersten Brennern und den ersten Rolingen. Zur Zeiten wo die CD Rolinge noch um die 30 DM gekostet haben....

    Gruß

    XY
     
  6. Hendrix

    Hendrix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2003
    So, danke schon mal fuer die -wenn auch kleineren- Tips. Ich denke, dass ich es vielleicht einfach nochmal probieren sollte.

    Die relevanten Szenen (bzgl. die relevanten Filme) enthalten gar keine Action :cool: und die Rohlinge sind immerhin Markenrohlinge. Bei einem Film koennte es evtl. am encoding liegen, da lief glaub ich noch ein Thread ausser dem Encoder. Das hab ich beim zweiten Versuch vermieden.

    @box: Gilt das mit den Datenraten auch, wenn mein Standalone DVD-Player Teile des Films normal abspielen kann?
     
  7. box

    box MacUser Mitglied

    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    21.02.2003
     

    Ja klar, die Datenrate ist variabel und hängt von der Anzahl der Bewegungsvektoren im Film ab. Und einigen anderen Faktoren.
     
  8. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    01.06.2003
    hallo
    Ich kenne das Problem auch. der Brenner und der mac können den Film nicht lesen, ein billiger(!) stand-alone nimmt die dvd klaglos, mein Markenplayer streikt einfach ...

    Das scheint i.A. einfach noch systemimmanent zu sein (vgl. CD von vr 10 Jahren ...)

    Gruß aus der Drahtstadt

    B.
     
  9. horst&knud

    horst&knud MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.05.2003
     



    Hi Hendrix,

    seitdem ich Toast verwende ( mit EMTEC - Rohlingen ) gibt'S keine probs mehr. Hab mir noch einen günstigen stand alone DVD - Player zugelgt.
    Mit Diskcopy habe ich diverse Rohlinge versenkt

    Viel Glück
     
  10. blackeyed

    blackeyed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.01.2003
    ich häng mich hier mal dran...

    jetzt hab ich meinen neuen imac mit dvd-brenner, und muss testen und tüfteln welche rohlinge mein standalone-dvd-player am fernseher denn nun mag. die diskussion will ich jetzt auch gar nicht starten, bei dem einen sind es diese, der andere schwört auf jene...
    meine frage ist, wie eure grundsätzlichen erfahrungen beim dvd brennen sind. sollte man den rechner beim brennen eher "ruhen lassen", also andere aktivitäten vermeiden? mit cds hatte ich nie probleme wenn ich nebenbei was anderes gemacht habe. bei meinen gerade "verbrannten" dvd-rohlingen hab ich aber einen verdacht in die richtung. was meint ihr?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DVD Toast oder Forum Datum
Wie einfach vob Dateien per Toast oder anderem Programm auf DVD brennen. Blu-ray, DVD und (S)VCD 16.07.2014
DVD erstellen?? Wie gut ist Roxio Toast 11 Titanium.....? Blu-ray, DVD und (S)VCD 08.02.2014
DVD brennen mit Toast Titanium 8 - Dateiname ändern? Blu-ray, DVD und (S)VCD 07.02.2014
Problem beim Erstellen einer DVD mit Titanium Toast 11 Blu-ray, DVD und (S)VCD 17.06.2011
Toast 8 oder DVD creator Blu-ray, DVD und (S)VCD 30.12.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche