DVD Player spielt DVD nicht ab

Diskutiere mit über: DVD Player spielt DVD nicht ab im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. macwitch

    macwitch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.06.2005
    Ich hab mir einen DVD/VCR Player, der an mein TV Gerät angeschlossen ist gekauft und er erkennt weder meine erstellten iDVD Filme, noch avi, noch Quick Time ... sondern sagt, dass er nur Windows Media erkennt!
    Toast 7.0 brennt nicht einfach, sondern wandelt die Filme alle sofort in DVD um, wqas teilweise sehr mühsam/langsam ist, soll ich wieder zurückgehn auf 6.0?
    Welches Programm empfehlt Ihr um die Filme zu konvertieren?

    lg
    Macwitch, ratlos kopfkratz
     
  2. Macianer4ever

    Macianer4ever MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2003
    So....erstmal ganz tief durchatmen ;)
    Zu deinem ersten Punkt. .Avi und QuickTime Files spielen die meisten DVD Standalone Player garnicht ab (ausser es steht auch extra FETT drauf), zudem hast du auch noch ein Kombi-Gerät, was die Wahrscheinlichkeit, diese Formate abzuspielen, noch verringert. Das er die iDVDs nicht abspielt scheint mir ja ein Rätsel, vielleicht versuchst du mal andere Rohlinge oder brennst auf einer geringeren Geschwindigkeit. Zu deiner Toast Sache: Ist auch etwas komisch, denn Toast brennt sofort, wenn man beispielsweise Filme als Daten brennt. Nur wenn du (S)VCD, DivX oder DVD auswählst, dann konvertiert er die Files in das jeweils konforme Format, da kann auch Toast 6 nichts dran ändern. Ansonsten benutz zum Filmekonvertieren ffmpegX, damit lässt sich sogut wie alles in alles konvertieren :)
    Viele Grüße
    Macianer4ever
     
  3. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    13.04.2003
    hi macwitch,

    wieso brennst du denn deine filme nicht mit iDVD?

    wenn du die daten als '.VOB's vorliegen hast, dann solltest du mit toast auch keine video-dvd erzeugen (weil er dann eben das ganze material noch mal neu muxt und quantisiert, was iDVD sowieso schon macht, wenn du die Disk erstellst) sondern eine UDF datendisk. alle VOBs in den VIDEO_TS ordner, und dazu noch einen leeren AUDIO_TS ordner (aus kompatibilitätsgründen).

    viel erfolg,
    sbx
     
  4. macwitch

    macwitch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.06.2005
    no wma

    ich habe eine geringere geschwindigkeit ausprobiert : kein effekt, immer nur die meldung: no mp3, no wma
    beim film konvertieren mit ffmpgX gibts leider keine option zum wma machen, oder hab ich da was übersehen? kopfkratz

    was sind die VOBS?
    Ich hab nur das was mir iMovie zur verfügung stellt, woher soll ich diese ordner nehmen? wenn ich sie selber erstelle, was gehört wo hinein???

    danke für eure hilfe, bin anscheinend ziemlich naiv und unwissend, was video / brennen anbelangt, bisher hab ich eben nur von der kamera auf VHS überspielt, es ist mit einem wort: a jammer kopfkratz

    lg
    macwitch, really :confused:
     
  5. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    13.04.2003
    hi macwitch,

    also mal in kurzfassung: mit iMovie kannst du sogenanntes DV material schneiden (Digital Video). sprich: das, was du mit deiner DV-Videokamera aufgenommen hast. einen DV-datenstrom, bestehend aus einer videospur und ein paar audiospuren.

    in deinem post hast du was von iDVD geschrieben. wenn du in imovie deinen film geschnitten hast, kannst du ja auch sog. kapitelmarken setzen und den film dann nach idvd exportieren. in idvd fuegst du dann menues hinzu, evtl. noch untertitel etc. p.p.

    die dateien in denen das alles abgespeichert wird heissen VOBs (DVD-Video Objects). da ist dann dein Film im mpeg format drin, eine oder mehrere audiospuren, untertitel, menues, navigation, etc.

    wenn du also mit iDVD deinen film zu einer DVD weiterproduziert hast, dann brauchst du nur noch in iDVD auf 'brennen' druecken. dann baut iDVD dir die VOBs und schreibt die netterweise auch gleich im richtigen format auf ne DVD.

    aber wenn du diese VOBs gebaut hast, ohne gleich die DVD zu brennen, dann musst du nur noch eine UDF (universal disk format) DVD brennen, mit besagten ordnern VIDEO_TS (alle vobs da rein) und AUDIO_TS (leer lassen).

    ansonsten macht toast alles nochmal von vorn.

    das ist jetzt 'etwas' vereinfacht, aber ich hoffe es erklaert ein wenig welche iApp bei videoproduktion wofuer gut ist.

    viel erfolg,
    sbx
     
  6. winimac

    winimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    08.03.2005
    Hallo
    Zu meinem Vorgänger:

    wenn du also mit iDVD deinen film zu einer DVD weiterproduziert hast, dann brauchst du nur noch in iDVD auf 'brennen' druecken.........

    oder du erstellst ein image: Ablage-Als Image sichern.
    In Toast Kopie aufmachen
    Image Datei anklicken dann aussuchen und dann brennen.

    Funzt bei mir und allen die ich kenne gut und lässt sich auf allen DVD-Playern auch abspielen.

    Gruß winimac
     
  7. Inge Ross

    Inge Ross MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.08.2005
    zu "starbuxx" "...in idvd fuegst du dann menues hinzu, evtl. noch untertitel etc. p.p..." Das ist missverständlich (sorry): Fotos, Audio, Untertitel, Übergänge, Effekte werden noch in iMovie(nicht in idvd) hinzugefügt, dann clickst Du ganz rechts den runden iDVD-Punkt an und kommst in die Kapitelmarkierung (noch in iMovie). Meistens nehme ich die Untertitel als Tracks (anclicken und hinzufügen clicken). Erst dann den "für iDVD exportieren"-Button clicken. Nun wird iDVD geöffnet, "Brennen" und Du wirst aufgefordert, einen Rohling einzulegen. Und dann hast Du viel viel Zeit, dich mit anderen Dingen zu beschäftigen... Achtung Energiesparen: Bin nicht sicher, ob Festplatte/n wenn möglich in den Ruhestand versetzt wird oder nicht, wenn man markiert hat. Habe es nie riskiert. Vielleicht kann mir das jemand beantworten.
    :) inge
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DVD Player spielt Forum Datum
wmp in mpeg oder was mein dvd-player halt spielt! Blu-ray, DVD und (S)VCD 11.11.2006
dvd player spielt dvd nur mit ordner öffnen.. Blu-ray, DVD und (S)VCD 14.01.2006
Aldi DVD-Player spielt Video-DVD fehlerhaft ab Blu-ray, DVD und (S)VCD 01.01.2006
DVD Player spielt iDVD-DVD nicht ab Blu-ray, DVD und (S)VCD 27.11.2005
DVD Player spielt nur ganz wenig DVDs Blu-ray, DVD und (S)VCD 02.03.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche