dv-videokomprimierung

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von gester, 26.03.2006.

  1. gester

    gester Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.857
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    25.02.2005
    hi videogurus,
    ein dv is eine 5:1 komprimierung des unkomprimierten hd (was ein 18 mb/s stream ist). dv ist daher ein 3.6 mb/s stream.

    ich habe eine animationssoftware (toonboom studio), welche als eines der exporte eben ein dv-stream hat.
    ist dv von haus aus immer eine komprimierung, oder hier ist das was unkomprimiertes?
    (es geht auch um das audio, das mitläuft und keine komprimierungssettings hat).
    es gibt nämlich kein rohmaterial von irgendeiner hd-video-camera, was man komprimieren könnte, sondern nur die images von dem rechner.

    kennt sich da wer aus? die manuals von dem softwarehersteller sagen nichts aus, und auch online-support schweigt.
    danke im voraus.
    rob
     
  2. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2005
    DV ist, wie Du geschrieben hast, ein Komprimierungscodec.
    Es ist ein Intraframecodec, das heisst die Einzelbilder werden komprimiert, indem man Farb- und Helligkeitsinformationen bei den einzelnen Bildern einspart. Somit können auch Animationen aus Einzelbildern DV komprimiert sein. Es gibt z.B. Bildformate, die eine DV komprimierung erlauben, unter anderen auch .pict
    Der Export im DV Codec bedeutet in Deinem Fall eine gute Qualität und Kompatibilität zu den ganzen iApps.
     
  3. gester

    gester Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.857
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    25.02.2005
    ok, also eine bildkomprimierung, egal aus welcher quelle. danke :)

    und wie wird audio in dv komprimiert? auch in derselben rate? es gibt dort nämlich keine einstellungen für eine audiokompression, lediglich die für die sampling rates (32,000; 44,100 oder 48,000 khz).
    rob
     
  4. ostersau

    ostersau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.06.2005
    Dann handelt es sich wohl um unkomprimiertes Audio.
    Wenn die Dateigröße des Endfilms wichtig ist, musst Du noch einmal das Audio z.B. mit QT Pro komprimieren.
     
  5. gester

    gester Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.857
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    25.02.2005
    ok, danke nochmals :)
    rob
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - videokomprimierung
  1. Manzanita
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    915
  2. drumsandbeats
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.565

Diese Seite empfehlen