DSL via Satellit

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von helli206, 20.03.2007.

  1. helli206

    helli206 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2006
    Hallo!
    Habt ihr eine Ahnung wie das mit DSL via Satellit funktioniert? Und wisst ihr, ob das auch mit einem iMac oder MacBook geht? Auf zahlreichen Infoseiten steht nämlich das ich zwar DSL per Satellit (Telekom) empfangen kann, ich aber einen PC mit Windows brauche!
     
  2. jstch

    jstch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    16.02.2004
    ist zwar nicht zu deiner frage:
    aber > ihr deutschen müsst immer alles DSL bezeichnen.
    Internet über Satellit hat nicht viel mit DSL zu tun :)
     
  3. jimbojones

    jimbojones MacUser Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.12.2005
    Internet über Satellit soll nicht so das pralle sein. Downstream ist nicht wirklich konstnt und der Upload geht über ISDN.
     
  4. draw-zimmi

    draw-zimmi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    31.08.2004
    Also, Satellit-DSL ist echt nur eine allerletzte Notlösung würde ich sagen. Hast Du keine andern Alternativen? Schau mal hier im Forum gab's schon einige Threads über Satellit-DSL.
     
  5. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    Die Lösung von t-com läuft so nur unter Windows. Da kommt wohl eine DVB-S-Karte in den Rechner oder so ähnlich. Du musst ja irgendwo das Satellitenkabel anschließen damit die Daten rausgefiltert werden können.

    Man kann aber auch einen DVB-S Router nehmen und das dort anschließen. Allerdings muss man dann sehr genau wissen wie der zu konfigurieren ist - von t-com gibt es dazu keinen offiziellen Support, es soll aber gehen wenn man weiß wie (google hilft entsprechende Threads in div. Foren zu finden)
    So ein Router ist allerdings auch nicht billig.

    Grundsätzlich kann ich nur empfehlen von Sky-DSL Abstand zu nehmen:
    - in der günstigen Variante ist der Upload über ISDN langsam und bei der t-com flat auch nur 64kbit, also nix mit Kanalbündelung
    - in den teureren Varianten sendet man auch über den Satelliten. Preis/Leistung ist aber lächerlich und weder Down- noch Upstreamkapazitäten sind garantiert. Man wird sehr schnell ausgebremst und plötzlich hat man ISDN-Speed... wenn man Glück hat. Auch hierzu gibt es viele Threads in div. Foren.
    - Telefonieren/Videokonferenz über Satellit kannst Du vergessen weil die Pingzeiten einfach viel zu hoch sind. Online-Spiele machen natürlich ebensowenig Spaß wenn es auf schnelle Reaktion ankommt.

    Ich hatte einen Test mit UMTS bzw. HSDPA gemacht und das lief erstaunlich gut! Skype-Gespräch darüber war gar kein Problem. Up-/Download verdammt flott (ich habe nur DSL1000 und war vom Speed erstaunt! Flotter als mein DSL!! vor allem im Upload)

    Ich würde also empfehlen: Guck mal, ob Du D1-Empfang hast und guck mal nach einer UMTS-Lösung. Von t-mobile für 50,-/Monat (5GB fair flat - mit zwei Karten im Wechsel full flat - allerdings 100,-/Monat). eplus/base ist wohl günstiger, hat aber kaum HSDPA - dann also das langsamere UMTS (etwa DSL-Light)
     
  6. thberger1

    thberger1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.04.2007
    Hallo,

    also ich habe schon vieles ausprobiert, lebe auf dem Lande und ganz ohne T-DSL. Astranet (www.astranet.de) und auch t-DSL via Sat funktioniert auch auf dem MAC zusammen mit einem F10 oder F11 Modem, da das Modem browsergestützt eingerichtet wird. Allerdings ist es richtig, dass man immer eine Telefonleitung für den upstream braucht. Habe mir jetzt bei filiago (www.filiago.de) eine astra2connect Lösung bestellt. Das ist eine ganz neue Technik, wo auch der Upstream über den Satellit läuft. Man braucht noch nicht mal mehr eine Telefonleitung. Mal sehen, ob das besser geht. Allerdings sind die ganzen Sat-Lösungen Proxy-Lösungen, also funktionieren so manche Apple-Angebote (z.B. automatisches Softwareupdate) nur manchmal. Die beste Lösung ist also immerr noch T-DSL, aber wie schon gesagt, der rosarote Panther geht nichts aufs Land.

    Gruß
    Thomas
     
  7. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    Also wenn der Proxy vernünftig eingerichtet ist sollte das laufen...
     
  8. thberger1

    thberger1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.04.2007
    Ja, mag sein, aber als Anfänger, der sich alleine durch die neue Mac Welt kämpfen muss, habe ich nur die Hinweise der Sat Anbieter befolgen können, und die sind sehr knapp (bisher habe ich nur einen WEB Proxy unter "Netzwerke/Proxies" eingerichtet). Und da hakt es eben. Wie gesagt, man will uns auf dem land wohl nicht im www sehen.
     
  9. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    Das sollte auch reichen - warsch. hat da der Anbieter da irgendwas am proxy gesperrt. Ich hab auch nur nen Webproxy und da geht update ohne probleme
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DSL via Satellit
  1. Stuttgart
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.085
    rpoussin
    13.04.2011
  2. textbooklove
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.492
    Junior-c
    04.07.2009
  3. Soenke
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    513
    Soenke
    30.11.2007
  4. bounty-Markus
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    463
    safari
    12.02.2007
  5. picture
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    445
    picture
    05.08.2004