Drumspur mit EXS24 in Logic Audio 6.3.1.

Diskutiere mit über: Drumspur mit EXS24 in Logic Audio 6.3.1. im Digital Audio Forum

  1. KAISERFRANZZ

    KAISERFRANZZ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    02.07.2003
    Hallo Forum,

    gestern erhielt ich endlich das lang erwartete Paket mit Logic Audio Big Box und Oxygen 8 Midimaster Keyboard.

    Yves (Coffeemaker) hat Recht, das Programm begeistert und ich kann es jetzt schon jedem empfehlen - Danke noch mal für den Tip. Die Funktionsvielfalt ist überwältigend und es wird wohl Wochen und lange Abende brauchen, um auch nur halbwegs alle Funktionen getestet zu haben.

    Jetzt meine Frage:

    Ist es möglich mit dem Sampler EXS24 einen Drumloop zu erstellen, ohne jede AudioInstumentSpur mit einem Drumsound zu belegen? Was ich meine ist, das ich nur eine AudioInstrumentSpur belege mit EXS24, wo ich aber mehere Drumsounds per Taste spiele um einen vernünftigen Loop zu erzeugen. Geht das?
    Oder muss ich für jeden Sound (BD, Snare, etc.) jeweils ein Spur belegen?

    Gruss
    Franz
     
  2. sevY

    sevY Gast

    Naklar ist das möglich :)

    Die Samplerinstruments, die du in den EXSP24 lädst, kannst du dir ja selbst basteln. Dazu nimmt man den EXSInstrumenteditor und erstellt sich ein eigenes Samplerinstrument, indem man sich Samples, die ja aus Audiofiles bestehen, auf die einzelnen Midinotes mapped. Ob du nun als Audiofile ein Bassdrumsample nimmst und auf C1 legst, oder direkt eine Summe, sprich ein fertiges Loop nimmst, ist egal.

    Übrigens, ich entnehme deinem vorherigen Posting, das wenn du dir ein Drumset erstellst, du mehrere Instanzen des EXSP24 in dem Arrange öffnest. Für jedes Element eine Spur, um besser mixen zu können. Der Gedanke ist definitiv nachzuvollziehen.
    Aber:
    Logic Audio kann seit Version 5 Multiouts unterstützen.
    Dazu wählt man einfach den EXSP24 als MultioutInstrument an.
    Im EXSInstrumenteditor kann man neben den Samples und dem Mapping auch den Ausgang jedes einzelnen Samples wählen. Die Ausgänge sind dann über die Auxwege im Trackmixer mixbar. Somit sparst du dir die ganzen Instanzen und das Splitten der Midifiles. Außerdem lässt sich so schneller ein Beat erstellen :)

    Liebe Grüße

    Coffeemaker
     
  3. :iaz

    :iaz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2003
    btw.
    Sehr geschätzter Kaffeemacher
    Weils grad hier rein passt und du mich darum gebeten hast: meine BigBox ist gestern auch eingetroffen. Habe mich erstmal darauf verlegt das Installationshandbuch genaustens zu studieren (da kann man noch nichts verkehrt machen) und es alles in allem langsam angehen zu lassen. Fazit: Als bisheriger ProTools-free-User weiss ich jetzt, dass ich nichts weiss.

    Mit Sicherheit bis bald in diesem Forum.

    Grüsse

    Simon
     
  4. sevY

    sevY Gast

    Ok, ich zieh mich warm an ;)

    Gut, das ich auch lange mit Protools Free gearbeitet habe…
    Ich denke eine kurze Umgewöhnungszeit und eine anschließende Nervenheilkur wegen Reizüberfluss beim Entdecken der ganzen Fähigkeiten gegenüber Protools Free ist Pflicht :D

    Mal im ernst, frag soviel du möchtest, dafür ist das Forum ja da.

    Vielleicht sind wir hier bald zusammen eine nette AudioworkerCommunity und können dann auch mal Erfahrungen austauschen, die wir bei der Arbeit gesammelt haben oder hinterher auch mal eigene Werke mit nem kleinen „Making of“ präsentieren.

    Ich hoffe bald gesellen sich auch mehr „richtige“ Experten zu uns.

    Liebe Grüße

    Coffee

    (Der sich fragt, ob er nicht mal bei eMagic als Reseller ins dicke Geschäft einsteigen soll :D)
     
  5. :iaz

    :iaz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2003
     


    *breitfreundlichgestimmtzurückgrins*

    und besten Dank für das Unterstützungsangebot.
     
  6. KAISERFRANZZ

    KAISERFRANZZ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    02.07.2003
    *grins*

    auch von meiner Seite nehme ich das Angebot der Hilfestellung gerne entgegen... :rolleyes:

    bei der Vielfalt, was Logic bietet, bleiben die mit Sicherheit nicht aus....

    clap
     
  7. sevY

    sevY Gast

    Klar, und wenn ihr was interessantes herausgefunden habt, ich bin auch neugierig. Man lernt ja nie aus :)

    Liebe Grüße

    Yves
     
  8. :iaz

    :iaz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2003
    logic6: Mitteilungen über den Stand der Dinge

    lieber coffee
    Das Installationshandbuch liegt mittlerweile hinter mir. Danach all diese schönen Schachteln der BigBox geöffnet. Die mit der Aufschrift «es1» enthält keine CD :confused: Muss das so sein?

    Trotzdem mutig zur Tat geschritten und dafür erstmal auch belohnt worden: logic6 liess sich problemlos installieren. Auf die Anbindung an meinen (wie Du dich auszudrücken pflegtest) Exoten - Du erinnerst dich, ein «Tascam US428» - vorerst verzichtet, stattdessen «oxigen8» an die USB-Schnittstelle gestöpselt und dem Setup-Assistenten entsprechende Mitteilung gemacht. Beim Punkt weitere Midi-Geräte hinzufügen auf das erste Problem gestossen. Muss hier der «oxigen8» noch einmal eintragen werden und wenn ja, warum?

    Hier das erste Mal wehmütig an die jeweils ausufernden Midi-Exkurse zweier befreundeter Keyboarder zurück gedacht, während denen ich regelmässig wegzudämmern pflegte. Hätt ich damals doch besser aufgepasst.

    Nächste Frage: Warum enthalten die CDs «Exps24» und «Evp 73» lediglich ein OS9-Installationstool? Wie Du siehst, sind mir diese «Software-Instruments» ein grosses Rätsel.

    Nun gut. Danach Online-Registrierung und XsKey-Autorisierung. Hätte ich die Software Instruments auch registrieren sollen? Zudem: Wie bekomme ich die Instruments freigeschaltet? Die sind jetzt im Demo-Modus. Wo ist mein Freischaltcode? Erhalte ich den, sobald ich registriert bin?

    Schliesslich: Das Ding macht keine Musik! Wie im Handbuch empfohlen, wollte ich als nächstes den Song «MIDI Tutorial» von der CD «Emacig Demo Songs» laden. So eine CD hab ich aber nicht:(!
    Macht nix, ich nehm das Keyboard. Falsch gedacht: das Transportfenster zeigt zwar an, welche Taste grad gedrückt wird, aber abgesehen vom Klick des Metronoms liess sich logic6 bisher keine Töne entlocken.

    Zwischendurch dachte ich auch immer mal wieder an die Keyboarder. Dieses Midi-Gefrickel geht mir schwer von der Hand.

    Ziemlich zerknirscht: Wär wohl besser bei meinem «PortaOne» geblieben. Und als Fazit nach dem ersten Tag mit l6: das wird keine Kaffeefahrt werden. Stelle ich mich dermassen doof an? Zu meiner Verteidigung sei angebracht, dass ich bei «Reason» nach zwei Stunden (ohne Handbuch) den Dreh raus hatte.

    Schönen Sonntag

    Simon
     
  9. sevY

    sevY Gast

    Noch Geduld?

    Hab grad dein Posting gesehen.

    Wenn du willst schaukeln wir heute das Logic noch ;)

    greetz Coffee der sich grad n Kaffee macht.
     
  10. sevY

    sevY Gast

    Re: logic6: Mitteilungen über den Stand der Dinge

    lieber :iaz
    Ja, der ES1 ist so wie der ES E, ES P, EXS24MKII,EVP88,EVB3,ES2,EVOC20,SpaceDesigner,HostTDMEnabler,EPIC TDM,ESBTDM,Hardware Drivers in Logic Audio integriert. Woher ich diese lange Aufzählung habe? Steht groß und breit auf der Logic Audio Software CD „Emagic Software CD“.
    Das heisst all diese Softwareinstrumente/Plugins werden bei der Installation von Logic Audio mitinstalliert. Um diese Freizuschalten kannst du zunächst die Demo aktivieren.

    Falls du den ES1 (wie in der BigBox) gekauft hast, geht das nun folgendermaßen:

    1. ES1 Demo aktivieren
    2. Emagic Online Registration des ES1 vollziehen, dabei den dazugehörigen Key des ES1 angeben.
    3. Warten.
    4. Nach 2-3 Werktagen bekommst du per eMail einen endgültigen Freischaltcode.
    5. Diesen Code im XSKey Manager eingeben.
    6. ES1 ist nun authorisiert und komplett freigeschaltet.

    Das gleiche gilt für alle anderen Softwareinstrumente, die in Logic Audio integriert sind, nachdem man sich diese mit dem entsprechenden Key gekauft hat.

    Generell kann man sagen, das Softwareinstrumente, die in Logic Audio dabei sind, nur eine CD enthalten, wenn sie Sampler sind. Auf der CD sind dann nämlich Samples :D, sowie einige Presets :D

    Klar, das Environment zu erstellen und die Audio/Midikonfiguration ist dann etwas anspruchsvoller.

    Weil der Oxygen8 ein integriertes Midiinterface hat und du dieses ins Environment einfügen musst. Virtuelle Verkabelung ;)

    …*schnarch* äh…hmm…ja? ;) Mir ging es in der ersten Zeit im Studio auch so, da waren wir gerade beim Umbau, ich war relativ neu dort. Da wurden Kabel gelötet, Patchbaybelegungen geplant, alles verkabelt… und ich wusste nicht im geringsten worum es geht.

    Na das „Rätsel“ haben wir doch nun schon gelöst.

    Es gibt in der Bix Box 6 CDs. Ordnen wir diese mal zu:

    Emagic Software CD
    Logic Audio Platinum Installer
    Logic Audio Gold Installer
    Logic Audio Installer

    Die Installer enthalten zusätzlich immer:

    ES E
    ES P
    EXS24MKII
    EVP88
    EVB3
    ES2
    EVOC20
    SpaceDesigner
    HostTDMEnabler
    EPIC TDM
    ESBTDM
    Hardware Drivers

    Demo Songs CD-ROM

    Demosongs :D

    Softwareinstruments EVP 73

    MacOS9 und Windows Installer des EVP73

    Softwareinstruments EXSP24

    MacOS9 und Windows Installer des EXSP24
    Samples und Samplerinstruments für den EXSP24/EXS24MKII

    Softwareinstruments EVP 73/EXSP24 | Audiounits for MacOS X

    MacOS X Installer des EVP 73/EXSP24
    Logic Audio Updates


    Und genau diese CD brauchst du. Die andere CD ist halt nur für Windows und MacOS9, maximal kannst du die Samples davon benutzen, wenn sie dir gefallen.

    Xtreme Analog - Samplecollection for EXSP24/EXS24MKII Volume1

    Sehr geile Samples, Xtreme Analog halt :)




    Ja,hab ich ja schon weiter oben geschrieben.

    Mittels des Authorisierungskeys den du nach der Registration des Instruments erhältst. Steht auch oben :)

    Siehe oben :D Du bist schon auf dem richtigen Weg gewesen.

    Übrigens werden EXSP24 und EVP73 nicht mittels XSkey sondern mittles der Original CD authorisiert. Die beiden brauchst du also nicht zu registrieren.

    Um das zu testen, importiere dir eine Audiofile auf eine Audiospur und versuch diese abzuspielen. Wenn die Software korrekt konfiguriert ist -->NearfieldMonitors an, Kabel alle gesteckt?

    Wenn du auch nicht die EVP73&EXSP24 CD hast, fehlen dir schon mal 2 CDs!!!

    Wo hast du die BigBox gekauft, wie sah der große Karton aus? Stand auch BigBox darauf? Welche Logic Version?

    Na dann denke ich doch mal, das deine Midisignale nicht korrekt geroutet sind. Mach dir mal eine ES1 Spur im Arrange, öffne den Matrixeditor und klick mal mit der Maus auf den virtuellen Tasten herum. Du müsstest Sinustöne hören. Wenn ja, dann ist dein Midi nicht korrekt geroutet, bzw. du hast die zu spielenden Spur nicht angeklickt. Ansonsten liegt es am Audiosetup.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Drumspur EXS24 Logic Forum Datum
Logic Pro X: MIDI-Events aus externer Quelle "reinkopieren"? Digital Audio 20.02.2016
Logic Express unter 10.11.13 Abstürze , Lauffähig? Digital Audio 14.02.2016
MIDI Problem Digital Audio 16.01.2016
Samples in LE 8 über EXS24 einfügen und abspielen ohne den Klang zu verändern Digital Audio 21.10.2010
gibts den EXS24 einzeln? Digital Audio 11.02.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche