Druckerkonfigurations-Problem: HP LaserJet4Plus

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Mademoiselle Miez, 31.08.2004.

  1. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Hallo zusammen!

    Ich möchte hier gerne einen Drucker anschliessen und es geht einfach nicht :( - vielleicht weiss jemand von Euch, wie ich es bewerkstelligen kann, dass es funktioniert (mit Suche hab ich nix gefunden):

    Ich bin mit meinem Powerbook G4 (OSX10.3.5) in ein PC-Netzwerk (TCP/IP) eingebunden. Den Laser-Drucker (HP LaserJet 4 Plus) würde ich allerdings gerne direkt ans PB anschliessen (wenn überhaupt möglich?). Dies hab ich versucht mit einem 'CrossOver-Kabel' (USB hat der Drucker nicht). Ging nicht. Ich erhalte immer wieder die Meldung: 'Drucker wurde nicht erkannt'. Auch übers Netzwerk haben wir es probiert, gleiche Fehlermeldung. (Den entsprechenden HP-Druckertreiber habe ich installiert.)

    Wir haben es mit dem gleichen Kabel von einem Windows-Rechner aus probiert - ging problemlos.

    Was mach ich falsch, bzw. wie mach ich 's richtig? :confused:


    Liebe Grüsse

    Sabiduria
     
  2. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    02.04.2004
    Hallo,

    wenn Du den Drucker direkt anschließen willst, mußt Du eine IP-Adresse und Subnetzmaske einstellen, die im selben Bereich wie der Drucker liegen oder Dein Notebook auf DHCP umstellen, heißt Du bekommst die IP-Adresse und Daten von einem DHCP-Server.

    Beispiel:
    HP Drucker, IP-Adresse: 192.168.3.10, Subnetzmaske 255.255.255.0
    Dein Powerbook, IP-Adresse 192.168.3.5, Subnetzmaske 255.255.255.0

    Unter Umständen liegt da vielleicht das Problem, weil die Windows-Rechner wahrscheinlich automatisch eine Adresse von einem Server beziehen?

    Viele Grüße
    Michael
     
  3. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.01.2004
    Moin,

    warum der LaserJet nicht am Powerbook läuft, kann ich leider auch nicht sagen. Ich habe damals nur einen Lasejet 4 am LocalTalk Netz hängen gehabt. Aber Dein Powerbook hat ja keinen seriellen Anschluss mehr, und 10.3 würde ihn eh nicht mehr unterstützen.
    Wenn Du es gar nicht anders hinkriegst, der Drucker aber zusätzlich noch den LocalTalk Anschluss hat (den gab es als Extrakarte für die Laserjets und ist vielleicht auch mit auf der Ethernetkarte, die in deinem LaserJet ja stecken muss. Ist so eine kleine, runde Mini-DIN 8 Buchse) und Du den Drucker unbedingt am Powerbook haben willst, könntest Du bei ebay und Konsorten nach einer LocalTalk-Bridge suchen. Das ist so ein Kästchen, das man einerseits ans Ethernet anschliesst und gleichzeitig über LocalTalk an den Drucker. Damit wird der Drucker dann für die Macs im Netzwerk sicht- und nutzbar. Habe hier zuhause eine ähnliche Lösung, allerdings eine Software-Version einer LocalTalk Bridge, die auf einem alten Mac läuft, der am Ethernet hängt und gleichzeitig an einem LaserJet 6MP über LocalTalk. Aber das nur als Ausweichlösung.

    Ach ja, das cross-over Kabel ist möglicherweise gar nicht notwendig, da die neueren Macs einen "intelligenten" Ethernet Anschluss besitzen, der automatisch erkennt, wie herum er sich mit dem Gerät am anderen Ende verbinden muss. Aber da muss jemand anders helfen, ob das bei deinem PB der Fall ist.

    Gruss, Andreas
     
  4. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Hallo, danke für Eure Antworten.

    Also, die Existenz einer 'Mini-DIN 8 Buchse' wurde von den Männers hier vehement verneint ;)

    Die haben mir dann vorgeschlagen, dass ich das doch besser übers Netzwerk probieren soll. Dass haben wir aber auch nich geschafft :( . Immer wieder die gleiche 'ich-erkenn-nix'-Meldung.

    Das mit den Einstellungen haben wir auch probiert, ging auch nich … ich probier das morgen aber nochmal in Ruhe (ohne Männers ;) ), vielleicht geht es ja dann …

    Liebe Grüsse und danke mal soweit
    Sabiduria
     
  5. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.01.2004
    OK, dann versuchen wir es doch mal Schritt für Schritt. Damit wir wissen, um welche Ethernetkarte es sich handelt, geh doch mal zu http://www.printertechs.com/jetdirect/jetdirect-gallery.php und schau mal, ob Deine Karte dabei ist. Meine Vermutung wäre, dass Du eine J2550A hast (erstes Bild). Die J2552A (zweites Bild) fällt ja laut den Männers aus, denn die hat eine Mini-DIN 8 ;) Wenn wir den Kartentyp haben, kommen wir besser beim HP Support zurecht.

    Ist natürlich der wünschenswerteste Weg. Michael hat natürlich völlig recht: dafür muss die IP-Adresse des Druckers konfiguriert werden. Aber auch, wenn Du den Drucker direkt am PB anschliesst, müssen die beiden im selben TCP/IP Mini-Netzwerk sein.

    Kannst Du da nochmal genauer sagen, wie ihr welche Einstellungen geändert habt? Hast Du eine Anleitung wie z.B. die hier benutzt? http://h20000.www2.hp.com/bizsuppor...01&prodSeriesId=27058&prodTypeId=18972#N1087F

    Last not least, kannst Du mal die Testseite ausdrucken und schauen, was er selber meint für eine IP Adresse zu haben. Ausserdem frage ich mich gerade, ob die LJ4 Teile standardmaessig PostScript können oder ob man das nachrüsten musste. Ohne PostScript kein Drucken vom Mac (zumindest galt das fürs alte MacOS). Ob er PostScript hat oder nicht steht auch auf der Testseite. Die Testseite solltest Du vielleicht sogar als erstes probieren, denn die PostScript Sache könnte der eigentliche Haken sein.

    Gruss, Andreas
     
  6. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    So, hab das nochmal probiert.

    Die Karte hat 'ne Buchse (also das zweite Bild)!!! :D - … *g* (sollte ich wohl meine Männers mal upgraden lassen? -> "Nein, die hat keine! Wenn ich's doch sage, die hat wirklich keine!" - Ja-ja …) :D

    Ich hab die Testseite mal ausgedruckt. Als Testseite.pdf angefügt die Angaben. Auffem Drucker selber steht aussen drauf: PCL 5e (was, wenn ich richtig informiert bin, ähnlich, aber nicht dasselbe wie PostScript ist?)

    Hilft das irgendwie weiter?


    Liebe Grüsse,
    Sabiduria
     
  7. Nashorn

    Nashorn Banned

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2004
    Moin
    Wenn du 'Menu' durchklickst – 3 Klick weiter als 'Testmenu' – muss 'Postscript Menu' kommen, sonst hast du keinen Mac fähigen Drucker. Richtig machst du's, wenn du mit der Jeddirect auch gleich Postscript-Riegel bestellst (2 müssen es sein). Kosten: je ca. 60 Euro.
    Nashorn :p
     
  8. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.01.2004
    haha, neee näh? Waren wohl voll zugekifft Deine Männers oder was? Also die Print Server Karte ist eine J2552B. Das ist schon mal bestens, weil der Drucker damit auf jeden Fall AppleTalk über Ethernet (=EtherTalk) redet. Soll heissen vom Protokoll her müssen sich die beiden schon mal verstehen. Allerdings gibt es einige Berichte, dass die Aktivierung von AppleTalk in 10.3 manchmal rumzickt. Schau mal unter http://www.macattorney.com/panther.html#Anchor-AppleTalk-60152 .
    Was mir eher Sorgen bereitet, ist, dass der HP kein PostScript kann. Wie gesagt, in der prä OSX Ära konnte man HP Drucker nur nutzen wenn sie PostScript (PS) konnten. Solche Drucker, die kein PS haben, mussten extra Treiber haben, die direkt mit dem Drucker reden. Bei OSX bin ich mir nicht sicher; das, was man als "Treiber" für die LaserJets installiert, sind ja eigentlich nur PPDs (= Postscript Printer Description). Das sind keine Treiber in dem Sinne. Alle anderen "Standards" wie PCL, HP-GL etc. sind proprietäre Geschichten von HP. Damit können die Macs nix anfangen (es sei denn, sie hätten halt wirklich einen dafür von HP gestrickten echten Treiber, den es meines Wissens aber nicht gibt).
    Unterm Strich brauchst Du also ein PS Nachrüstmodul für Deinen HP4. Die Dinger werden PS-SIMM (im Prinzip ein ROM, das aussieht wie ein Speicherriegel) genannt und müssen in einen speziell dafür vorgesehenen Slot im HP. Das wäre doch mal ein Job für Deine Männers :D :D :D
    Die Teile kann man übrigens bei ebay recht häufig sehen. Wahrscheinlich gibt es unterschiedliche Teile für die verschiedenen HP4s. Wäre gut, wenn mal jemand hier aus dem Forum bestätigen könnte, dass OSX PostScript benötigt. Sonst schick ich Dich hier noch umsonst shoppen. Sähe mir ja ähnlich als echter Vertreter der Männers ;)

    Gruss, Andreas
     
  9. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Den LJ 4Plus kann man auch ohne PS z. B. mit diesem Treiber betreiben!

    MfG
    MrFX
     
  10. Mademoiselle Miez

    Mademoiselle Miez Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    20.05.2004
    [​IMG][​IMG] Bussi an Euch alle!!! Jetzt läuft's!!!! [​IMG][​IMG]

    Via Netzwerk (direkt konnt' ich noch nich probieren -> Männers haben das Kabel mitgenommen ;) ) und mit dem Treiber.


    --> Da freut sich das Sabi :) !!!

    Liebe Grüsse und Dankeschön!!!

    Sabiduria
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Druckerkonfigurations Problem LaserJet4Plus
  1. Maren
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    119
  2. macy01
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    51
  3. Maren
    Antworten:
    39
    Aufrufe:
    1.054
    Maren
    29.11.2016
  4. JEaa
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    166
    JEaa
    10.11.2016
  5. BlueFalcon
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    140
    BlueFalcon
    19.08.2016