Drucker-Installation

Diskutiere mit über: Drucker-Installation im Peripherie Forum

  1. DPD

    DPD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.06.2005
    HALLO!


    Eine kurze Frage.
    Ich habe bei der OSX-Installation sämtliche Druckertreiber deaktiviert, da ich nicht unnötig Daten aufm System haben wollte. Jetzt ist der neue Drucker da und ich muss seine benötigten Treiber installieren. Sollten sie auf der CD nicht drauf sein, muss ich sie von der Hersteller-Webseite (HP) runterladen....

    Frage:
    Wohin installiere ich bei OSX den Treiber? Wohin muss ich die benötigten Dateien ziehen?
    :)


    DANKE!
     
  2. Gerundium

    Gerundium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Registriert seit:
    22.10.2005
    Das sollte das Installationsprogramm des Druckerherstellers für dich erledigen.
     
  3. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Hallo!
    Meistens sind die Druckertreiber von den Hersteller-Seiten schon als Installationspakete gehalten, die Du einfach per Doppelklick ausführen musst. Danach ist meistens ein Neustart fällig.
    Gruss
    der eMac_man
     
  4. demark

    demark MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Hallo!

    Ich muß mich bei dem Thema gleich ranhängen.

    Ich möchte einen PostScript-Drucker, der mit eigener Ethernet-Adresse im Windows-Netzwerk hängt. unter MacOsX 10.4.6 installieren.

    Für den Drucker gibt es scheinbar aktuelle Treiber nur für Windows. Unter Windows werden die druckereignenen Treiber aber auch nicht genutzt, sondern ein Adobe-PostScript-Treiber und ein allgemeiner TCP-IP-Port.

    Eine PPD-Datei dürfte auch für Mac existieren. (Vielleicht kann man sogar eine Windows-PPD-Datei verwenden? )

    Was ist zu tun, um den Drucker unter OSX 10.4.6 sauber zu installieren?

    demark
     
  5. Kid Rock

    Kid Rock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    14.05.2005
    sorry, habe mich verlesen :shame:
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Wenn für Windows eine PPD existiert, kannst du die auch für OSX nehmen, die sind immer plattformunabhängig (außer ein paar Zusatzfunktionen wie Jobmanagement, die als zus. Plugin existieren; die PPDs laufen am Mac aber auch ohne diese Zusätze).

    Einfach die PPD beim Einrichten unter Modell->Andere zeigen.

    MfG
    MrFX
     
  7. demark

    demark MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    Das läßt hoffen. Allerdings hatte ich das mal unter OS9 versucht, da hatte die PC-PPD für einen speziellen Drucker nicht funktioniert. Vielleicht lag es am verwendeten Druckertreiber.


    Ich benötige unter OSX also keinen extra Druckertreiber?
    Gibt es PostScript-Druckertreiber von Fremdanbietern, die besser sind als der von OSX?

    Adobe hatte immer darauf gedrängt, daß man ja original-Adobe-PS-Treiber nutzen solle.

    Bei Adobe hatte ich nur alte Druckertreiber gefunden.

    demark
     
  8. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Es gibt keinen PostScript-Druckertreiber.

    In der PPD stehen die Infos drin, die der Drucker benötigt, um aus den Druckdaten ein passendes Ergebnis auszugeben.

    Die allgemeine PPD (auch als Druckermodell Allgemein bekannt) hat keine gerätespezifischen Einstellungen wie 2. Papierfach, Duplex, Speicher, Festplatte usw.

    Deshalb immer die PPD vom Druckerhersteller verwenden.

    Die PPD ist sozusagen der Treiber.

    MfG
    MrFX
     
  9. demark

    demark MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    26.10.2006
    - habe die Installation jetzt durchgeführt PostScript kann ausgewählt werden.

    PPD ist ja die Druckerbeschreibung - ich habe sogar eine passende für Mac gefunden. (Die war in einer verpackten Datei, die ich unter OS9 öffnen konnte, unter OSX seltsamerweise nicht.)

    ich würde die PPD nicht als Treiber bezeichnen.

    Deiner Information habe ich entnommen, daß PostScript-Treiber von Fremdanbieter nicht nötig ist und eine PPD reicht. Die Installation ging auch ohne Probleme.

    Das Problem ist jetzt allerdings, daß ich zwar die Druckdaten über das Netzwerk losschicken kann, beim Drucker kommt aber nichts an. Bei den Netzwerkeinstellungen fällt mir nichts ungewöhnliches auf.
    Der Job wird auf dem Mac immer wieder nach kurzer Zeit abgebrochen.
    Von Windows wird über Ethernet gedruckt.

    Gibt es bei den Netzwerkeinstellungen (Mac OSX 10.4.6) irgendwo ein Häkchen, das man gerne mal übersieht?
     
  10. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Hm, was für ein Drucker ist das denn überhaupt?

    Und du hast ihm die PPD nun gezeigt und das richtige Modell wird nach dem Einrichten auch angezeigt?

    Treiber in dem Sinne ist die PPD natürlich nicht... für PostScript-Drucker ist ein Treiber nicht notwendig, da das Drucksystem intern mit PS arbeitet und der Drucker (nicht der Rechner) die Daten passend umrechnet. Man muß ihm (mit der PPD) nur sagen, wie.

    MfG
    MrFX
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche