Drucker im Netzwerk ohne Reaktion

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von demark, 23.11.2006.

  1. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    26.10.2006
    Vielleicht kann ich an dieser Stelle eine Lösung für das Problem finden. Schon 30Tage komme ich damit nicht weiter. Vielleicht habe ich einfach eine Denkblockade.

    Ich möchte, daß ein Netzwerkdrucker (QMS330) von MacOSX aus druckt.
    Unter Windows hatte ich bisher den AdobePS-driver-installer gestartet, die richtige PPD-Datei ausgewählt und unter Windows einen TCP-IP-Port mit der IP-Adresse zugewiesen, fertig, funktionierte immer.

    Unter OS9.2.2 war ein Druckertreiber zu installieren, ich weiß nicht mehr wie, aber auch das hatte funktioniert.

    Unter OSX 10.4.6 habe ich den Drucker mit Hilfe des Druckerdienstprogrammes installiert, dabei die PPD ausgewählt und die IP-Adresse angegeben. Doch ich kann aus Pages (Testversion) nicht drucken. Am Drucker kein Hinweis auf Datenübertragung.

    Zum Test habe ich einen HP-Laserjet aus der Liste installiert - Test mit dem HP-Drucker = ohne Probleme (nutzt Jetdirect-Port).

    Wenn ich pings an den Drucker sende, 10 gesendet=10 empfangen.

    Also dürfte das Netzwerk in Ordnung sein.

    Auf der Herstellerseite wird keine spezielle TreiberSoftware für OSX angeboten. (für WindowsXP war auch keine nötig, obwohl eine Treibersoftware mit Crown-Port existiert)

    Der Versuch, Crown-Admin unter Classic-Umgebung zu installieren, lief nicht so wie erwartet und läßt darauf schließen, daß sich alte Druckertreiber unter OSX nicht nutzen lassen.

    Vielleicht hat jemand Erfahrung mit dem QMS330 oder anderen Druckern von Konica, Minolta oder QMS und Ethernet.

    Vielleicht muß unter OSX zwingend ein Crown-Port eingerichtet werden?
    Es muß sich doch ein PostScript-Drucker mit Ethernet ansprechen lassen.

    Ich danke schonmal jetzt jedem, der Hinweise gibt, die weiterhelfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2006
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Welche Protokolle (LPD, IPP, AppleTalk usw.) spricht denn der Drucker?

    Mal alle durchprobiert?

    MfG
    MrFX
     
  3. moof

    moof MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2006
    Der QMS sollte seines Alters wegen über AppleTalk angesprochen werden müssen.
    * Hast Du AppleTalk auf Deinem Ethernet-Port aktiviert?
    * Wo kommt die PPD her, die Du verwendest?
    * Wo liegt diese Datei?
    * Wie installierst Du den Drucker mit Hilfe des Druckerdienstprogramms im Detail?


    moof
     
  4. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    26.10.2006
    Er unterstützt mehrere Protokolle. AppleTalk sollte eigentlich auch aktiviert sein. Inzwischen hatte ich es auch an einem anderen QMS-Drucker probiert. Ebenfalls keine Reaktion.

    Leider werde ich wahrscheinlich erst Montag wieder Gelegenheit haben, weiterzuprobieren. Die Testzeit für pages ist dann leider auch vorbei :-(

    Ich werde mal AppleTalk genauer verfolgen.

    von der Konica-Minolta Seite, downloads für mac.

    ? - wird die nach der Auswahl nicht in den richtigen Ordner kopiert? Die PPD stammt von einer anderen Partition.

    So viele Fenster, in denen man was eintragen und konfigurieren kann, gibt es da ja nicht. Aber ich kann das Installieren vielleicht am Montag protokollieren.
     
  5. moof

    moof MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2006
    Hier könnte die Fehlerursache stecken.
    Die PPD wird nicht automatisch kopiert!
    Wenn die "andere Partition" beim Drucken nicht gemountet ist,
    kann das Drucksystem nicht darauf zugreifen.
    Kopiere die PPD manuell in das folgende Verzeichnis:
    /Library/Printers/PPDs/Contents/Resources/en.lproj
    Füge dann den Drucker erneut im "Drucker-Dienstprogramm" hinzu.



    moof
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Quatsch, die PPD wird, wenn man sie unter Druckermodell->Andere zeigt, automatisch in den CUPS-Ordner unter /etc kopiert.

    MfG
    MrFX
     
  7. moof

    moof MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2006
    Stimmt! Das war mir neu.
    Ich habe nach dem Hinzufügen die PPDs immer in /Library/Printers/PPDs erwartet aber nie was gefunden.
    (Muss einem ja auch gesagt werden ;) )


    moof
     
  8. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    26.10.2006
    Hallo moof und MrFX!

    Vielen Dank erstmal für die Hinweise. Da ich vorläufig nicht mit dem Mac experimentiern kann, wird ein Ausprobieren eurer Hinweise noch ein wenig dauern.

    Protokolle, die der Drucker unterstützt (CrownNet)
    EtherTalk; LANManager; Netware; TCP/IP;

    Druckersprachen
    PostScript; PCL5e; HPGL; Lineprinter

    Alle Protokolle sind aktiviert.
    MACOSX sollte doch auch mit TCP/IP umgehen können?
    Schließlich kann man die Adresse ganz normal auswählen.
    Wenn Ethertalk zusätzlich genutzt wird - was müßte ich da am Mac sinnvoll einstellen (z.B. ZoneName Teil1 und Teil2)?

    Jedenfalls hatte ich unter OS9.2.2 auf diesen Drucker drucken können.
     
  9. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Hm, also per TCP/IP und mit der passenden PPD sollte das eigentlich gehen.

    MfG
    MrFX
     
  10. demark

    demark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    26.10.2006
    Nun ist meine erste Anfrage schon lange her.
    Es muß doch einen Macuser geben, der solch ein Problem mit Ethernt-PostScript2-Druckern schon mal gelöst hat.
    z.B. für QMs 330; Minolta-QMS330; Konica-Minolta-qms330; Tektronix Phaser 780; baugleiche von MannesmannTally; XEROX; EPSON ?
    Ich kann ir nicht vorstellen, daß MacOSX keine Möglichkeit bietet, solche Drucker anzusprechen.

    Nun habe ich viele verschiedene Varianten versucht, auch Strohhalme :-( , um aus Textedit zu drucken. noch einfacher geht es ja wohl kaum.
    mit Mac-PPD - keine Reaktion
    mit aktueller PC-PPD - keine Reaktion
    mit Standard-PS Vorgabe - keine Reaktion
    mit Standard PS Voragbe für HPLaserjet auf HP Laserjet funktioniert, also ist Netzwerk an sich i.O.
    Ethernet-Einstellungen manuell oder Automatik - keine Reaktion
    pings senden - scheinbar ok
    Firewall an oder aus - keine Reaktion
    Printer sharing an oder aus - keine Reaktion
    Personal sharing ist immer an
    Windows sharing ist immer an
    (AppleTalk ist an (auto) ist aber eigentlich nicht gesucht)


    Meldung im Druckertreiber: Network host 192.168.1.138 is busy; will retry in 30seconds ist Dauerzustand.

    Keine Reaktion des Druckers.

    Unter Windows und OS9 war das Nutzen des Druckers kein Problem (siehe erste Anfragen). Unter WindowsXP kann ich den Drucker sowohl über den Crown-Port als auch über den allgemeinen TCP-IP-Port ansprechen. Wennn es mit dem allgemeinden TCP-IP-Port geht, muß es doch auch unter MacOSX gehen. Ich denke, es ist zunächst ein Netzwerk-Problem, nicht eines der PPD.

    Wo könnte der Haken sein?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen