Drei Fragen

Diskutiere mit über: Drei Fragen im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Redakteur

    Redakteur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.03.2006
    Guten Morgen zuvor,
    nun ist es also eine beschlossene Sache, Cornelius (= moi) bekommt ein 15" Powerbook mit allem Schnick und Schnack und ist schon ganz aufgeregt. (Wenn wir hier im Radio wären, würde ich meinen Freund Ralf in Magdeburg grüßen, der mein MS-Notebook für 600 Euro verkauft hat, das er mir vor einem Jahr für 540 hat zukommen lassen *klatschfreu*)

    Zurück zum Thema: Ich habe mich fleißig durch das Forum gelesen, Vieles habe ich aber dennoch nicht recht verstanden, bzw. scheint mir widersprüchlich. Es wäre fein, fände sich der ein oder andere zu einer knappen Antwort bereit. (Hintergrund ist, dass ich ab Montag fleißig mit dem Gerät arbeiten muß und mich keiner danach fragt, ob ich auch weiß wie das geht, warum ich nicht ins Internet komme oder wo meine Dateien geblieben sind)

    Erste Frage: 12 Jahre MS haben gelehrt, dass es klug ist, die Platte aufzuteilen: Betriebssystem vorne, Arbeitsprogramme hinten. Persönlich schwor ich bislang auf eine weitere Aufteilung: Post, Dokumente und Archiv für sich, Spiele und Musik auch. Hintergrund: Wenn irgendwo, irgendwas abschmiert, sind die wesentlichen Teile unberührt. Für das Plus an Sicherheit sorgte Norton Ghost. Wie sieht die Dateistruktur auf dem Mac aus? In der Sache hätte ich wieder gerne eine Sektion / ein eigenes Verzeichnis für Dateien, die mit dem Geschäft zusammenhängen, eines für Post und Archiv und eines für Party. Wo (und wie) legt man so etwas klugerweise an?

    Zweite Frage: Ich habe darauf verzichtet, 400 Euro für Mac-Office auszugeben. Einerseits schreibt ihr im Forum, das die vorhandenen Programme gut sind, andererseits schreibt mir ein Bekannter, der Mac und Linux-Installationen für große Firmen einrichtet und verkauft, dass MS-Office auf dem Mac stabil und zuverlässig läuft. Im laufenden Geschäft brauche ich "Word", "Excel" und "Outlook" (ohne Terminkalenderfunktion). Was ratet ihr? Soll ich versuchen, mein Office 2000-Paket zu installieren oder gibt es eine bessere Idee?


    Zweiter Frage, zweiter Teil: Die einen schreiben, man kann die Outlook-*.pst-Datei problemlos kopieren (wenn ja, wohin?), die anderen sagen, das sei Unsinn. Geht, oder geht nicht? Ich muss als Allererstes meinen Schriftverkehr in Sicherheit bringen, sonst habe ich im Alltag massive Probleme. Was denkt der Fachmann / die Fachfrau?


    Letzte Frage: Kennt jemand von euch eine Software, die in der Sache eine virtuelle Stoppuhr ersetzt und die "Rundenzeiten" in eine Tabelle schreibt? Hintergrund: Ich habe vor Jahren von einem befreundeten Programmierer ein Progrämmchen geschenkt bekommen, bei dem ich per Editor in eine Datei meine Kunden, und in die andere meine Tätigkeiten eintragen kann. Auf dem Desktop erscheint das Ganze als eine Art Stoppuhr: Wenn ich für Kunde A ein Konzept schreibe, lautet die Einstellung (Dropdown) "Kunde A" und "Konzept". Drücke ich den Startknopf läuft die Zeit und bin ich fertig, sage ich "Stopp" und das Programm notiert: Kunde A, Konzept; 134,20 min. So kann ich am Monatsende mein Tätigkeiten nachhalten und je angefangener Stunde in Rechnung stellen. Es wäre fein, hättet ihr eine Idee.

    Eben fällt mir noch ein "Rausschmeißer" ein: Kann ich meinen "normalen" Monitor weiterverwenden oder ist etwas Mac-spezifisches gefragt?

    So, und weil ich euch Mac-wissens-technisch so gar nichts zurückgeben kann, will ich wenigstens mit einem Telefon-Tipp abbinden: Ich habe heute Morgen meine erste Handy-Rechnung nach neuem Vertrag bekommen: 5,76 Euro - bislang waren es immer um die 60. :D Wer es von euch möglich machen kann, weder Kurznachrichten zu verschicken, noch andere Handy-Nummern anrufen zu müssen sondern sich ausschließlich auf den Anruf von Festnetznummern konzentrieren kann, mag mich anschreiben. Oh - und falls hier (außer mir) noch jemand rumläuft, der sich für Astronomie interessiert; ich habe das optimale Handy gefunden: Das Nokia 5140 hat eine eingebaute Taschenlampe (die weiße Diode kann man gegen eine rote austauschen) und einen eingebauten Kompaß - genial. (Ich vermisse eigentlich nur die Wärmflaschen-Funktion für Tee und Glühwein *g*)

    Es wäre fein, fände wer Zeit und Lust zu einer Antwort.
    Herzlich grüßt - und startet mit Volldampf in seine letzten Windoofen Tage
    Cornelius
     
  2. misti

    misti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    09.06.2004
    zu 1) partitionieren ist unter os x nicht wirklich notwendig. aber dieses thema wurde schon sehr oft im forum durchgekaut, also einfach danach suchen! :)

    zu 2) falls du schüler, lehrer oder student bist bekommst du office for mac schon um 149 euro. ich selbst hab es zwar noch nicht, hab aber auch schon oft gehört das die mac-version von ms-office besser ist als die win-version.

    was meinst du damit, dass du deine office 2000 version auf en mac spielen wirst?
    da wirst du pech haben, da ja programme, welche für win programmiert wurden nicht auf macs laufen, sondern nur speziell portierte versionen die für den mac programmiert wurden.
    also in deinem fall ms-office for mac.

    zum thema monitor:
    natürlich funktioniert an einem mac jeder normale bildschirm mit analogen (vga) oder digitalem (dvi) anschluß.
     
  3. Willkommen im Forum! :)
    Bei OS X sind deine Daten (also z.B. Artikel, Fotos, Kundeninfos was auch immer) innerhalb deines Userordners. Dort kannst du sie ablegen (in von dir erstellten Ordnern) wie du es für richtig hältst, oder die von Apple vorgeschlagene Struktur Dokumente-Bilder-Fotos-Filme-Musik übernehmen. Auf jeden Fall keine Partition, ist absolut unnötig und kann sich auch als störend erweisen.
    Wenn du es brauchst – Office für Mac läuft anständig. Kostet halt Geld.

    Monitor ist kein Problem (wird ja wohl VGA oder DVI-Anschluss haben).

    Zu Outlook und deiner Stoppuhr kann ich nix sagen.
     
  4. Redakteur

    Redakteur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.03.2006
    Die Erleuchtung kommt mit Osram - *ähm* "Misti" ;)

    Wegen der Partitionierung mache ich mich gleich noch einmal auf die Suche. Als durch und durch ordentlicher Mensch gruselt mich die Vorstellung, alle Inhalte ungeordnet über die Platte zu streuen. Aber gut, mein Psychiater sagt, ich soll es als Herausforderung sehen :cool:

    Frage zum Verständnis: Es gibt (von wem auch immer) eine eigens programmierte Office-Version für Mac. Es geht nicht darum, dass - wie meinerseits offenbar bislang fälschlicherweise angenommen - der Mac (von sich aus) in der Lage ist, Windows zu simulieren, und dort dann MS-Office laufen zu lassen.

    "Lehrer"? - Moi??? Hättest du je einen Lehrer gesehen, der strukturiert denken und sinnvolle Sätze formulieren kann? - Eben :rolleyes:

    Herzlich & gute Wünsche in den Tag
    C.

    @Bömpf: Dankeschön! wavey
     
  5. Mani13

    Mani13 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2004
  6. csb

    csb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    06.04.2004
    Office 2004 läuft wunderbar.
    Du kannst Dir eigene Ordner anlegen soviel Du willst. :)
    Glückwunsch zum PB!
     
  7. fred-der-biber

    fred-der-biber MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.02.2006
    Undgeordnet ist da nichts. Das ist alles in Ordnern geordnet. Nur Partitionen machen keinen Sinn und können eher negativ sein, das sie zu rigide sind.

    Programme laufen halt nur auf dem System, für das sie geschrieben wurden.
    Es gibt von Microsoft eine Office Version für Mac (z.Z. aktuell: Office 2004).
    Es gibt zwar Emulationsprogramme, die auf dem Mac Windows emulieren, aber das ist ziemlich lahm.
     
  8. Redakteur

    Redakteur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.03.2006
    Suchet, so werdet ihr finden.
    Bittet, so wird euch gegeben.
    Klopfet an, so wird euch aufgetan. carro

    C.


    PS.: Einen hab ich noch.

    Ich weiß, dass es ICQ für Mac gibt - das sei aber arg werbeverseucht. Für MS gibt es entsprechende Modifikationen. Nun der Clou:

    Es gibt für MS diverse Multimessenger-Oberfächen. Die wären auch alle sehr fein, hätte ICQ nicht Anfang des Jahres etwas am Programmcode geändert. Seither ist die Sache instabil und ich hatte zuletzt (aktuell) wieder Version ICQpro2004b laufen. Dumm ist: An ICQ komme ich grundsätzlich nicht vorbei, weil wir so den Kontakt unter den Kollegen halten. Habt ihr einen Rat?
     
  9. misti

    misti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    09.06.2004
    die sachen liegen nicht wild durcheinander, da bei jedem user den du einrichtest ordner für filme, musik, bilder und dokumente schon fix angelegt sind und die verschiedenen ilife applikationen dort ihre daten ablegen.

    die version mirisift office for mac wird auch von microsoft programmiert, aber eben speziell für mac osx und dessen dateisystem.
    es wäre der durchbruch für os x wenn es aus sich heraus win emulieren könnte, geht aber nicht ;)

    für diesen fall gibt es virtual pc von microsoft, welhes einen win pc unter mac os simuliert.
    dieser ist aber nur sehr eingeschränkt zu empfehlen, da er sehr langsam ist was in der natur einer emulation liegt. außerdem ist er nur dann von nöten, wenn du ein programm braucht welches es nur unter win gibt und dazu keine alternative für mac os.

    da dies bei office aber nicht der fall ist, kannst du auf die emulation getrost verzichten.
     
  10. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    21.06.2003
    bei OSX braucht man sich um Partitionierung nicht zu kümmern - auch nicht um Defragmentierung. ;) Wenn man will, kann man bei den älteren PPC sogar zwei bootbare Systeme direkt nebeneinander auf der Platte betreiben: das alte OS 9 ("Classic") und OSX. :) Pflege ist auch nicht wirklich notwendig - bis auf das Reparieren der Rechte, was man regelmäßig, auf jeden Fall aber vor jedem System-Update und nach jeder Installation heruntergeladener Programme durchführen sollte.

    Wenn du Office:mac benötigst: dann solltest du dir nicht die älteren Versionen besorgen (also etwa Office 2000 WIN zu Office 2000 Mac tauschen), sondern zu Office 2004 Mac greifen. Wenn du nicht unbedingt Office benötigst, nur die Konvertierung in .doc files, solltest du dir die diversen Schreibprogramme anschauen, die z. T. sogar freeware sind: z. B. AbiWord oder NeoOffice.

    Statt Entourage würde ich mir überlegen, auf Apple mail umzusteigen, weil die Einbindung in OSX eben sehr gut ist.

    Grüße und viel Freude mit dem PB,
    tridion
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Drei Fragen Forum Datum
Mac-interessierter hat ein paar Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 06.10.2016
Fragen zum aktuellen iMac Mac Einsteiger und Umsteiger 23.08.2016
Allgemeine Fragen von meinem Apple Neuling. Mac Einsteiger und Umsteiger 13.08.2016
Günstiger Mac für Xcode gesucht, generelle Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 18.04.2016
Neueinsteiger mit Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 26.01.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche