Dose oder Mac für 3D-Animation?

Diskutiere mit über: Dose oder Mac für 3D-Animation? im 3D und CAD Forum

  1. chris_9_11

    chris_9_11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2004
    Hallo Leutz,

    ich möchte auf keinem Fall eine neue Diskussion zu diesem Thema vom Zaun brechen, denn ich bin überzeugter Macianer, aber ich stehe vor einer Aufrüstung meiner Dose oder Kauf eines G5.

    Die Vor- und Nachteile was Grafikprogramme, DTP und grundsätzliche Probleme mit dem Betriebssystem angeht sind mir bekannt und deshalb würde ich mir sofort den Mac kaufen. Nun habe ich aber vor mich im Bereich der 3D-Animation weiterzuentwickeln und habe gehört, dass dafür ein PC geeigneter sein soll. Stimmt das?

    Für sachliche Antworten wäre ich euch sehr dankbar und mit der Suchfunktion habe ich keine adäquate Antwort gefunden.

    chris_9_11
     
  2. ruedi222

    ruedi222 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.06.2004
    Hallo chris_9_11,

    wird die Entscheidung nicht im Wesentlichen von der zum Einsatz kommenden Software forciert?

    ruedi222
     
  3. ilja

    ilja MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.10.2003
    Ja stimmt. Vor allem die reine Arbeitsgeschwindigkeit – sprich die Echtzeitpreview pro Anzahl der Polygone ist bei allen mir bekannten Programmen auf PCs deutlich schneller. Auch gibt es viele interessante Programme nicht für den Mac. Ich mag den Mac auch lieber, aber 3D ist nicht so sein Ding ...
     
  4. Rhino

    Rhino MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.05.2004
    den größten Unterschied macht vor allem die Grafikkarte und die ist in Macs in der Regel eine schlechte Gamerkarte ( wenn nicht grad G5 mit der 6800) und richtige DCC-Karten wie die Nvidia Quadro1000 -3000 oder ATI Fire usw gibts gar nicht erst :( daher würde ich wenn du es professionell machen willst leider ne Dose empfehlen (hab selber nur dafür nen PC )
     
  5. PSD

    PSD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.12.2003
    Eine andere Entscheidungshilfe ist aber auch die Systemstabilität.

    Wenn man mit einer Dose wirklich nur bestimmte Arbeiten macht sollte das kein Argument sein (Wobei das auch nicht unbedingt gegeben ist).

    Fakt ist nur das ich an meiner Dose mehr rumgeschraubt und das System platt gemacht hab als an allen MACs (seit dem Mac II - insg. 9) bei mir zusammen.

    Die Aussagen von PC anbetern, ein PC sei mindestens ebenso stabil wie ein Mac, muß ich auch relativieren, nachdem ich gehört habe wie oft die dran rumbasteln.

    Nur der von einer bekannten stürzt nur einmal im Jahr ab.
    Die schaltet ihn aber auch nur einmal im Jahr an. ;)
    (war nur ein Späßle :D )

    Vielleicht bin ich da etwas voreingenommen mit meinem zugegebenermaßen Montagsgerät, aber vielleicht sollte man sich da mal unauffällig im bekanntenkreis umhören.

    Das mit den Grafikkarten halte ich aber auch für ein Problem.

    gp
     
  6. sengaja

    sengaja Banned

    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.03.2004
    3d ist nunmal DOSen welt (noch). wenn du aber z.b. nur mit cinema4d arbeiten willst, ist ein mac zwar langsamer, aber funktionieren tuts wie auf ner DOSe auch. 3dsmax gibts nicht für den mac, maya auf dem mac hab ich mal in aktion gesehen, das war mehr eine preview von dem, was wohl mal werden soll, und lightwave soll auf dem mac auch ganz gut laufen. aber wie die anderen schon sagten ist ein 3d-mac sehr teuer und dabei trotzdem langsamer.

    mfg
    sengaja
     
  7. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2004
    Wie schon gesagt: ausschlaggebend ist wohl die Software.

    "3D-Geschwindigkeit" muß man aber meines Erachtens differenzieren, nämlich Viewport vs Rendering. Die 3D-Darstellung im Viewport ist auch bei den aktuellen G5 langsamer als bei einem Win-PC mit vergleichbarer Hardware, leider. Dies ist aber "Jammern auf hohem Niveau" - erst wenn du zB Hypernurbs Meshes mit Polycounts im siebenstelligen Bereich bearbeitest, spürst du tatächlich einen Unterschied (ist 1. bei Animation unüblich und 2. kannst du dann einige Teile zB des Modells per Darstellungstag in eine niedrigere Detailstufe zwingen).

    Die Rendergeschwindigkeit bei den G5 ist allerdings locker konkurrenzfähig und wird derzeit nur von hochgezüchteten Dual-Xeon (oder Dual-Opteron) Maschinen übertroffen, die auch deutlich jenseits 3.000 Euro Grenze liegen, auf lange Sicht aber einen erheblich größeren Wertverlust mit sich bringen.

    Ich muß dazu sagen, daß meine letzte 3D-Kiste vor knapp 2 Jahren auch ein PC wurde, als ich von Apple nur noch sehr laute Bastellösungen angeboten bekam (letzte Dual-G4 Generationen) und Anfang kommenden Jahres auf jeden Fall wieder ein G5 diesen Job übernehmen wird.

    cheers.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2004
  8. pique

    pique Gast

    für reine 3-D Sachen ist der PC die bessere Wahl.
    Da zählt dann nur die bessere Performance, die optimiertere Software und sonst nichts
     
  9. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2004
    Nicht zwingend.

    Ein Dual-G5 nagelt einen "aufgerüsteten" PC (siehe originales Posting) mit ziemlicher Sicherheit an die Wand.

    Außerdem schreibt chris_9_11, daß er sich "im Bereich der 3D-Animation weiterentwickeln" will, neben anderen Arbeiten am Rechner. Wenn die Maschine nicht als dedizierte Workstation/Renderknecht läuft, ist bei längeren Renderings (über mehrere Tage) die Stabilität von OS X ein massiver Faktor - zumindest, wenn er nebenbei noch etwas anderes an der Kiste machen will.

    Wäre aber vorerst wirklich interessant, welche Software zum Einsatz kommen soll.

    cheers.
     
  10. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    Registriert seit:
    10.10.2004
    soweit ich weiss arbeiten Disney/Pixar(die leute von "Findet Nemo")auch mit Macs und ich mein... so schlecht sah der Film auch nicht aus. Da gibts sicher noch ausweichmöglichkeiten was programme angeht. aber die GraKa is in einem PC immer leistungsfähiger als in einem Mac. das liegt in erster linie nicht am mac, sondern an den lausigen treibern von Apple!!
    Gruß Rupp
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dose oder Mac Forum Datum
Programm oder Game für den G3 3D und CAD 10.11.2015
OSX oder doch WIN 3D und CAD 23.01.2014
Cinema 4D Prime oder Visualize? 3D und CAD 02.05.2011
OpenCL u.ä. für 3D Renderer - die Zukunft oder nur eine Spielerei? 3D und CAD 01.09.2009
VRML Player für Firefox oder Safari 3D und CAD 24.03.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche