doppelte Schriften

Diskutiere mit über: doppelte Schriften im Mac OS X Forum

  1. eMac_man

    eMac_man Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Guten Morgen!
    Weiss zwar nicht genau, ob ich jetzt hier richtig bin, aber es geht ja im weitesten Sinne um Mac OS X.
    Hier das Problem: Ich verwalte meine Schriften mit Suitcase. Nun habe ich verschiedene Schriften "doppelt". Doppelt in dem Sinne, dass sie den gleichen Namen haben, aber in verschiedenen Formaten vorliegen. Das wären ttf, otf, bmap, suit oder in diesem adobe-format (kleines rotes "a").
    Während mir ja das Format ttf und otf noch etwas sagt, stehe ich aber bei bmap und suit relativ ratlos da. Würde jetzt gern einige doppelte löschen, aber ich weiss nicht, ob ich nun die bmap oder die suit-Version behalten soll. Wo liegt da der Unterschied? Oder brauchen die Programme unterschiedliche Versionen der Schriften.
    Danke schon mal.
    eMac_man
     
  2. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2003
    Lösche lieber mal nichts. Die bmap-Formate sind Bitmapschriften für die Anzeige am Bildschirm, otf ist das neue OpenType-Format, ttf sind trueType-Schriften wie es sie unter Windows gibt, die mit dem roten a sind Postscript-Dateien und suit sind die Schriftenkoffer von System 6-9, welche eine Sammlung von Bitmap- und Postscript-Schriften enthalten können. Das System, bzw. Suitcase wissen schon welche Dateien sie wann benutzen müssen. Löscht du einige Dateien, kann es zu einer "pixeligen" Darstellung kommen oder gar zu einer Schriftersetzung. Es ist schon ok so wie es ist.
    Allerdings, wenn du merkst, dass einige Dateien nicht aktiviert werden können, kannst du sie probeweise mal in den Papierkorb legen. Wenn du dann immer noch Drucken kannst und die Darstellung am Bildschirm ok ist, dann kannst du sie löschen.
     
  3. eMac_man

    eMac_man Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Aktivierung

    Genau das ist ja das Problem, wenn ich verschiedene Schriften aktivieren möchte. Es kommt dann immer so ein Dialogfenster, wo ich mich für eine der doppelten Schrift entscheiden soll. Welcher gebe ich nun den Vorrang? bmap oder suit? Ich sollte erwähnen, dass ich eigentlich mehr auf einen guten Ausdruck achte.
    Gruss
    eMac_man
     
  4. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.07.2003
    Mach im Zweifelsfall die ttf und bmap weg. Du brauchst sie ja nicht wirklich löschen, sondern nur aus Suitcase entfernen, das genügt und du kannst sie später wieder hinzufügen.
     
  5. eMac_man

    eMac_man Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    oki

    Na da hab ich doch mal die ttf deaktiviert. Worin besteht nun der Unteschied zwischen bmap und suit-Fonts.
    Danke bis hier schonmal.
    eMac_man
     
  6. bassermann

    bassermann Gast

    bitmap fonts sind nur dazu da den dazugehörigen poststcript font am bildschirm darzustellen. in einem schriftenkoffer (suit) sind diese "pärchen" zusammen.

    ein bitmap font allein bringt dir nichts, er wird im ausdruck pixelig erscheinen (da er ja nur zur bildchschirmdarstellung des eigentlichen fonts dient).

    es gibt auch den fall daß postscript und bmap font in einem normalen ordner nebeneinander liegen.

    also immer dem koffer (suit) den vorrang geben, da du sonst nur die bildschirmvariante aktivierst.

    bei ttf und otf gibt es die trennung von bildschirm und druckschrift nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche