Dock eher "Taskleiste"

Diskutiere mit über: Dock eher "Taskleiste" im Mac OS X Forum

  1. aeuglein

    aeuglein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.03.2004
    Ich weiss nicht so genau, aber sollte man das Dock nicht eher als "Taskleiste" verwenden, zum schnellen hinundherklicken zwischen Applikationen, als zum Ablagern von "Verknüpfungen" ?

    Die Applikationen kann man doch auf dem Desktop verknüpfen, um den Platz im Dock zu wahren...

    Oder was meint ihr ?
     
  2. Sergeant Pepper

    Sergeant Pepper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2004
    Man kann doch mit Apfel+tab zwischen geöffneten Programmen wechseln.

    Der Desktop würde sonst sehr schnell unübersichtlich werden, und der Vorteil des Docks ist ja der schnelle Zugriff auf wichtige Programme.
     
  3. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    Registriert seit:
    11.05.2005
    ich nutze expose zum wechseln der programme und natürlich auch zum wechseln der fenster.. brauch' keine taskleiste ;)

    außerdem passt doch eine menge in das dock rein... kopfkratz
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2005
  4. stromart

    stromart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2003
    nutz es doch so wie du willst?! ich hab es auf dem desktop gerne übersichtlich...
    im dock hab ich die wichtigsten programme und für die anderen nutze ich quicksilver...
    programme wechsel ich mit apfel+tab oder übers dock.
     
  5. baninchenrenner

    baninchenrenner MacUser Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    07.05.2005
    Sehr praktisch ist für mich das kostenlose Utility "ParaDocks". Es generiert eine kleine Palette auf dem Desktop, ähnlich dem früheren Abreißmenü des Finders unter System 9, als in der rechten oberen Monitorecke noch die jeweils aktiven Programme aufgelistet und als eigenständige Palette herausziehbar waren.

    Man kann sich in "ParaDocks" seine eigene Palette optisch konfigurieren und hat stets auf einen Blick die Übersicht über alle geöffneten Programme, die dann in der Palette angewählt werden können. Für mich mittlerweile unverzichtbar als vertikale Miniatur-Iconpalette stets am Monitorrand präsent!

    Leider bietet der Finder dieses Feature heute selbst nicht mehr. So gesehen hat Appel ohne Not einige oftmals sehr praktische Features aus Classic-Zeiten einfach unter System X rausgekickt. Da fehlen mir noch so manch weitere hilfreiche Dinge aus Classic-Zeiten ...
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Schon gesehen das man das Dockm auch anpassen kann z.B. in der Größe..:D
     
  7. mcmonk

    mcmonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.09.2004
    apfel+tab oder expose(welches um einiges edler als ne taskleiste is) helfen da doch schön weiter...
     
  8. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    21.03.2005
    ne handvoll Programme habe ich im Dock der Rest wird bequem per Quicksilver gelauncht.
     
  9. idata

    idata MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.09.2005
    ja ist echt schwer wenn man nicht weis wozu man sein beschissenes Dock nicht alles verwenden kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dock eher Taskleiste Forum Datum
Dock verhindert das Ausschalten Mac OS X 24.11.2016
Bildschirmbereich für automatisches Öffnen von Dock beschränken. Mac OS X 22.11.2016
Anzeige der geöffneten Fenster im Dock Mac OS X 03.11.2016
Schwarzer Punkt (•) neben Programm-Icon im Dock Mac OS X 23.10.2016
Dock 10-20x am Tag hängend bei 200% CPU Last Mac OS X 16.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche