Digitalkamera für Senioren?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von peppermint, 30.09.2005.

  1. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    suche eine Kamera für meinen Vater zu weihnachten. er ist 71 jahre alt.
    sie sollte extrem simple zu bedienen sein, mit nicht allzuviel funktionen, gibts da was?

    er hat kein handy, kennt sich in der bedienung von kleinen geräten nicht aus, die kamera sollte also nur 1 oder 2 knöpfe haben und nicht allzu klein sein. ein 2,5" display wäre mindestgrösse, die anderen sind wohl zu klein.

    es gibt doch zb auch diese handys für senioren, wo nur 3 buttons drauf sind, rot, gelb, grün...
     
  2. wibsi

    wibsi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    122
    MacUser seit:
    23.01.2005
    Hallo, kann dir leider keine Kamera empfehlen da sie alle teilweise viele Optionen haben, aber sprich mit ihm und sucht gemeinsam eine Kamera, sonst hat er keine Freude damit.

    Im Automatikbetrieb reichen aber normalerweise 3 Optionen, einschalten.. auslösen.. abschalten, zur Bearbeitung kannst du ihm ja dann helfen..

    Wichtig, sie sollte auf alle Fälle einen eigenen Sucher haben, ansonsten sieht er das Motiv im Display bei Sonne sehr schlecht!
     
  3. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Ist Dein Vater mit klassicher Fotografie vertraut, beherrscht er den (manuellen) Umgang mit Blende, Verschlußzeit und Entfernungseinstellung?

    Wenn ja: Leica Digilux 2 oder die fast baugleiche Panasonic Lumix (genaue Bezeichnung lässt sich rausfinden).

    Sind beides 5MP Kameras mit hervorragendem Objektiv - allerdings am oberen Preissegment angelehnt.

    Manuelles arbeiten und hervorragende Bilder - das ist bei diesen Kameras die Stärke.
     
  4. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    ja er ist vertraut, allerdings ist das bei ihm lange her, denke er würde gerne einfach was zum knipsen haben... die lumix kenn ich , die wollte ich mir selbst schonmal kaufen, allerdings fand ich sie zu teuer...

    nachbearbeiten würde er sie eh nicht, einfach die karte bei müller abgeben..
    bearbeitet ihr eure bilder nach? ich mach das nie, ich lass die bilder immer so entwickeln, die werden meistens so wie am TFT, also gut.

    der tipp mit dem sucher ist natürlich extrem wertvoll...danke
    das vergesse ich selbst immer bei mir..
     
  5. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Rote Augen entfernen und (selten) eine Ausschnittsvergrößerung.
    Das war's dann bei mir mit dem Nachbearbeiten von Digifotos.
     
  6. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    ich denke ich kaufe eine der aktuellsten generation, auch wenn die mehr kosten..
    einfach deswegen, da ich annehme, dass die die kürzeste auslöseverzögerung haben und die schnellste einschaltzeit, bzw die längste batterielaufzeit.

    das sind die 3 punkte, die mich oft störten bei den 2001 bis 2004er standard modellen bis 500,- EUR. ich denke die aktuellen sind da beanstandslos.

    meine schwester hatte sich eine konica von 2004 gekauft, als "anfängerin" in dig. fotografie. sie hat sie dann bei ebay verkauft, da sie von der auslöseverzögerung genervt war, sie war ja nur analog gewohnt vorher und hatte keine ahnung.

    sie hat jetzt eine neue canon digital ixus, die findet sie gut.
    viell. die auch für meinen dad..
     
  7. cocomojo81

    cocomojo81 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.07.2003
    Ich stand im August vor einer ähnlichen Entscheidung - eine Kamera für meinen 72 jährigen Opa.

    Etschieden habe ich mich für die Kodak C330 entschieden.

    Wichtig waren mir:

    Batteriefach für Standart Batterien (Ein problemloser Wechsel ist auch während eines Ausflugs möglich)

    Optischer Sucher (Senioren sollten ausschließlich mit dem optischen Sucher arbeiten ("Freihandaufnamen" werden öffter verwackelt)

    Einfache Bedienung


    Desweiteren habe ich einen Cardreader gekauft um lästige Fummelei mit dem mini USB Kabel zu ermeiden und einer großzügigen Kameratasche zwei zusätzliche Batterien beigelegt.

    Ich hoffe ich konnte die Entscheidung erleichtern.


    Cjell
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2005
  8. gecco

    gecco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.09.2005
    Da liegt ja für mich der Sinn der Digicam.
    Vorsortieren , also absolute Nieten direkt löschen, um eben NICHT alle Fotos auch entwickeln lassen zu müssen (???)


    Zumal ich die Fotografie auch gerne mal zu einem "bezahlten" Hobby machen möchte ist es fast unerlässlich auch mal was an den Bilder zu ändern!!


    Zu deinem Vater bzw der Camera:

    Ich ahbe sehr gute Erfahrungen mit den NIKON Coolpix gemacht, allerdings sind die etwas klein.

    Hätte er keinen Spass an deiner D70????
    Die hat ja auch ein Automatik-Programm das für Schnappschüsse geeignet ist.
    Die liegt gut in der Hand (weisst du ja selber) und man hat auch was in der Hand!! Meine Oma (83) lässt sich die Cam nie entgehen wenn ich sie ma auf dem Tisch liegen lasse:)
     
  9. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    wer ein Digibild mal ein wenig nachbearbeitet - Tonwertkorrektur, Gradationskurve - der sieht erst, was da noch drinsteckt. ;)

    Zum "Knipsen" taugt eigentlich jede Digicam im Automatik-Modus. Ich würde auch zu einer Panasonic-Lumix raten, weil sie eben ein gutes Objektiv von Leica hat. Man muß ja nicht die ganz teuren FZ nehmen - die kompakteren FX tun es auch.
    Aber wer weiß, vielleicht kommt Vater ja dann auf den Geschmack ... man soll ältere Herrschaften nicht unterschätzen: wenn sie etwas wiedererkennen und sich dann dran gewöhnen, sind sie so fix wie unsereins oder gar mehr ("ist doch ganz einfach") ... und hastewaskannste kommt er plötzlich mit 'ner Canon DSLR mit allem Schnickschnack daher :D

    Grüße, tridion
     
  10. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    MacUser seit:
    06.06.2003
    panasonic lumix, hat die nicht diesen anti-shake?
    bzw wie ist der in der praxis?
     

Diese Seite empfehlen