digitales Diktiergerät mit USB am Mac?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von prehhab, 19.11.2003.

  1. prehhab

    prehhab Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.10.2003
    Hallo MacUser,

    hat jemand Erfahrungen, ob man diese digitalen Diktiergeräte mit USB-Anschluss, z.B. von Sony oder Olympus, am MAC benutzen kann, um die gesprochenen Notizen auf den Mac zu transferieren?

    prehhab
     
  2. CRen

    CRen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    Registriert seit:
    31.12.2003
    Wie steht's mit der Aufnahmequalität von so USB-MP3-Sticks mit diktierfunktion? Kann man bei Interviews benutzen und z.B. auf einen Tisch legen, an dem zwei Gesprächspartner sitzen?

    Die Qualität muss nicht radiotauglich sein, es reicht, wenn man versteht, was gesagt wird.

    In welchem Format nehmen die Dinger auf?

    Kann man das auf dem Mac bearbeiten?

    Gruß,
    Christian
     
  3. rena5

    rena5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.05.2003
    altes thema - neue frage...
    kann jemand ein digitales diktiergerät empfehlen?
    qualität des sounds ist mir wichtig (sollte zb. funktionieren um soundeffekte für websites aufzunehmen) ist das überhaupt realistisch?
    danke
    verena
     
  4. Leachim

    Leachim Gast

    Ich hab für sowas den iRiver IFP-895. Eigentlich ein mp3-Player, aber mit eingebautem sehr guten Mikro und zusätzlich einem line-in, an den auch ein externes Mikro angeschlossen werden kann.
    Das ganze hat Flashspeicher (ich glaube max. 1GB) und ist klein handlich und preiswert. Für den Mac gibt es die "Music Manager" Software um die Daten zu übertragen. (Geht natürlich in beide Richtungen)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen