Digital-Cam/Video bearbeiten: Reicht iLife?

Diskutiere mit über: Digital-Cam/Video bearbeiten: Reicht iLife? im Digital Video Forum

  1. schuecke

    schuecke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    10.01.2004
    Ich habe eben versucht, mich hier durch die letzten 100 Tage zu wühlen - ich brauche ein paar Infos. Ich bin absoluter Laie was Fotografie/Filmen angeht und kann nicht mal mit den Begriffen was anfangen. Gestern kam ein Bekannter zu mir - er braucht einen neuen Rechner, da er sich eine digitale Kamera gekauft hat - die kann Videos und Fotos machen.
    Angeschlossen wird die per Firewire. Ist von Canon, fragt mich aber nicht was für eine...

    Er wollte einen neuen PC haben, ich hab ihn auf den Mac Mini hingewiesen, da der eigentlich alles kann, was der benötigt. Nur beim Thema Filme bearbeiten bin ich überfordert.
    Meine Frage: Kann ich mit iLife (imovie, idvd und was da sonst noch alles dabei ist) von einer Kamera einen Film importieren, bearbeiten (d.h. Szene schneiden und etvl. Unterschrift einfügen) und auf eine DVD brennen, so daß die DVD-Player-tauglich ist?
    Ist die Software dafür ausreichend? Der Mac hätte den Vorteil, daß da halt alles dabei ist (und es ist normal schön einfach - der gute Mann ist ca. 60 Jahre alt), der PC würde günstiger, wenn man mal die Software nicht beachtet. :rolleyes:

    Die Konfiguration meiner Wahl beim Mac Mini wäre die 80 GB Platte, 512 MB RAM und DVD-Brenner. Ausreichend, oder wird das mit dem RAM nix?
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    ja iLife reicht für die meisten sachen aus.
    ja der RAM reicht - video und DVD ist nicht so RAM hungrig sondern eher CPU lastig.

    ww
     
  3. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Einspruch Euer Moderatorin!
    Da habe ich durchaus andere Erfahrungen gemacht. 1GB sollten es schon sein, mit 2GB machts wirklich Spass (kommt für den Mini aber wohl nicht in Betracht).

    ad
     
  4. tobym0258

    tobym0258 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.09.2004
    Widerspruch!! 2 GB sind purer Luxus. Selbst 1GB dürfte wohl nur bei Profis zum Einsatz kommen Die Programme selbst kommen mit weniger als 512MB Speicher aus. Der Mini mit iLife ist wirklich völlig ausreichend um Bilder und Videos in angemessenem Stil zu verarbeiten und auszugeben. PS: Darauf achten, dass er auch einen DVD-Brenner eingebaut hat, sonst muss man Video-CD's erstellen, und das geht mit den in iLife enthaltenen Programmen glaube ich nicht.
     
  5. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.839
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    17.11.2002
    ich benutze meinen emac fast nur zum bearbeiten von urlaubsvideos und es reicht völlig aus (und ist fast narrensicher). türlich laufen die videos auch auf dem normalen dvd-player.
     
  6. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    Registriert seit:
    09.09.2003
    Na klar. Habe ich ja auch geschrieben ("...machts wirklich Spass...").
    Ich zumindest hab beim Übergang von iMovie zu iDVD und bei der Menüerstellung in iDVD durch den RAM-Ausbau eine merkliche Geschwindigkeitssteigerung bemerken können, da nicht mehr soviel auf die Festplatte ausgelagert wird.
     
  7. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    teilweise stattgegeben. ;)

    intressanterweise habe ich mit RAM (640mb) weiniger probleme als mit CPU last (867 G4).

    videodateien sind für die heute üblichen RAM mengen immer zu gross. und ob ich bei 5 GB 512 mb mehr oder weniger swape spielt meiner meinung nach keine rolle. wenn es natürlich um 512 vs 2048 geht sieht die sache anders aus. ;)

    ww
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2005
  8. Fountainhead

    Fountainhead MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.06.2004
    Fotos und Videos mit iLife bearbeiten waren für mich mit ein Hauptgrund zum switchen - kann ich also nur empfehlen. Die von dir angesprochenen Aufgaben sind mit iLive kein Problem. Und in iPhoto 5 ist endlich auch die Integration der kurzen Videoclips, die z.B. auch mit der von Dir angesprochenen Canon Digicam gemacht werden können, endlich kein Problem mehr. Bzgl. Geschwindigkeit sollte ein Mac Mini für den Heimbereich vollkommen ausreichen, nur mehr als die Standard 256 MB RAM würde auch ich empfehlen (mind. 512 MB, besser 1 GB).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2005
  9. tobym0258

    tobym0258 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.09.2004
     
  10. tobym0258

    tobym0258 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.09.2004

    War ja auch nicht böse gemeint! :D :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Digital Cam Video Forum Datum
IMovie zerlegt Video beim Capturen von der digital Kamera in viel kleine Fragmente Digital Video 01.05.2013
Digital Concert Hall - Bildqualität Digital Video 20.12.2012
Aufnahmen von "Digital Concert Hall" Digital Video 11.03.2012
Guter aber einfacher Analog/Digital-Konverter Digital Video 24.03.2011
Welche Software um 5.1 Dolby Digital aus der Kamera zu übernehmen? Digital Video 24.11.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche