Dienstprogramme in Utilities unbennant

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Khamelion, 16.02.2007.

  1. Khamelion

    Khamelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    08.11.2006
    Es ist zwar kein schwerwiegendes Problem aber nachdem ich ein Programm MrClean oder Onyx glaub ich war es verwendet habe, heißt der Offizielle Ordner von Dienstprogramme plötzlich Utlilities. Hab es zwar wieder unbenannt aber beim Java Update enstand wieder der Ordner utilities.
    Kann mir jemand sagen wie man den Fehler beheben kann?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2007
  2. toto

    toto Gast

    Es kann sein, dass deine Optimierungsversuche die localized-Dateien durcheinander gebracht haben.

    Auf Systemebene heißt der Ordner "Utilities". Die localized-Datei für den Finder übersetzt dann diesen Begriff für ein deutschsprachiges System in "Dienstprogramme" und das wird dann so im Finder angezeigt.

    Dies ist aber nur eine Vermutung, solange du nicht genau sagen kannst, was du mit welchem Programm eigentlich gemacht hast.

    Gruß Torsten
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Gehe mal zu folgendem Ordner:

    /System/Library/CoreSevices/SystemFolderLocalizations/de.lproj/

    und doppelklick auf die Datei SystemFolderLocalizations.strings.

    Dann macht sich Omnioutliner auf und du kannst die Einträge editieren
    Dort stehen die Übersetzungen in die jeweilige Sprache.

    ACHTUNG: Sicherheitshalber den Ordner de.lproj sichern.
     
  4. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Avalon, ist doch eh egal. In /System/ darf eh nicht schreiben. Außerdem setzt dies voraus, dass er OmniOutliner installiert hat. Weiterhin, bei mir öffnet sich XCode, obwohl ich OmniOutliner und OmniOutliner Pro habe.

    Pingu
     
  5. toto

    toto Gast

    Ich würde keine Experimente veranstalten.

    Wenn der normale Benutzer die Schreibrechte am System nicht hat, könnte man den Superuser root aktivieren. Und die genannte Datei würde ich nur mit TextEdit editieren.

    Aber dieses Vorgehen würde ich nicht empfehlen. Eine Neuinstallation des Systems mit der Erhaltung aller User-Daten sollte die beste Lösung sein.

    Gruß Torsten
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Wieder ein Fall, wo jemand mit Onyx sein System verschlimmbessert hat.

    Drei Dinge wären nun zu tun.
    Erstens: den betreffenden ordner auf Unixebene in "Utilities" umbenennen.
    Zweitens: eine leere -localized Datei darin erzeugen
    Drittens: Finder neu starten.

    Wie fit bist Du im Terminal?

    Edit:
    Nein, bitte nicht. Das ist absolut nicht notwendig.
     
  7. toto

    toto Gast

    ### überflüssiges fullquoting entfernt von maceis - der zitierte Beitrag steht doch unmittelbar darüber :Oldno: ###
    ### Bitte hier unter Punkt 6 nachlesen! ###


    Wenn der TE deiner Anleitung folgen kann, bitte. :)

    Aber ich gehe davon aus, dass die Kenntnisse auf Grund seiner Fragestellung selbst nicht vorhanden sind. Zwischen "absolut nicht notwendig" und "für den User machbar" gibts ein paar Unterschiede. ;)

    Gruß Torsten
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2007
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Hier mal eine krze Anleitung. Ist ganz einfach:
    1. Als Admin Benutzer anmelden
    2. Terminal starten (liegt im Ordner Dienstprogramme/Utilities)
    3. Folgendes Kommando gefolgt von einem Leerzeichen eingeben (noch nicht Enter drücken).
      Das Leerzeichen am Ende ist wichtig"
      Code:
      sudo mv
    4. Aus dem Finder den Dienstprogrammeordner auf das Terminalfenster ziehen und loslassen
    5. Den letzten Schritt wiederholen
      Das letzte Wort nach dem letzten / mit der Rückschritttaste löschen und durch Utilities ersetzen. Der letzte / muss dabei stehenbleiben und es darf kein Leerzeichen anch dem letzten / eingegeben werden.
    6. Enter drücken
    7. Passwort eingeben (Achtung, es wird nichts angezeigt)
    8. Folgendes Kommando eingeben und mit Enter bestätigen:
      Code:
      touch /Applications/Utilities/.localized
    9. Folgendes Kommando eingeben:
      Code:
      killall Finder
    10. Freuen, dass man keine Neuinstallation gemacht hat :D.

    Ist das "für den User machbar"? Ich hoffe doch.

    Gruß
    maceis

    Edit: Ach ja, falls es durch das Umbenennen jetzt einen Dienstprogramme- und einen Utilities Ordner gibt, sollte man den Inhalt des einen in den anderen verschieben und den einen löschen.
     
  9. Khamelion

    Khamelion Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    08.11.2006
    Entschuldige, dass ich mich nicht so lange gemeldet hab.
    Hatte diesen Thread fast vergessen und die Hoffnung verloren.
    Hat alles geklappt. Ich danke dir und den anderen für die Unterstützung. :D
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Gerne,

    @TotoK
    Wie Du siehst, war das durchaus "für den User machbar" und sicherlich bedeutend einfacher als eine Neuinstallation. Wir sind ja nicht bei Windows ;).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen