Die fortschrittlichsten Eigenschaften des OSX

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Graundsiro, 15.01.2005.

  1. Graundsiro

    Graundsiro Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.12.2003
    Also ganz ohne Heimweh und Nostalgie erinnere ich mich an OS9. Wenn man eine CD brannte und dazu ein wenig surfte musste man doch befürchten, daß der Rohling im Eimer war. Oder wehe du bliebst mit der Maus zu lange im Menu, das hat alle Prozesse unterbrochen. Ja, ja - ich rede vom Multitasking. Meiner Meinung nach die nützlichste aller Erneuerungen im OSX. Was meint ihr. Welches Feature gefällt euch am meisten an OSX. :rolleyes:
     
  2. CheGuevara

    CheGuevara Banned

    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.03.2004
    Ich mag expose :)
     
  3. INTRU

    INTRU Banned

    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2004
    UNIX-Unterbau und die BASH ist meiner Meinung nach das interessanteste "Feature". Das macht OS X auch für Leute aus der *Nix-Welt interessant!














    (expose gibt es übrigens mittlerweile auch schon in vereinfachter form unter linux)
     
  4. RETRAX

    RETRAX Gast

    - Die Transparenz und der logische Aufbau des OS.

    - Das Package Konzept bei Programmen (einfachstes Löschen)

    - Keine Registry ala Windows

    - Man arbeitet als eingeschränkter Admin und nicht als Volladmin/Root wie bei Windows

    - Das GUI Design / Mac Magie :)


    Gruss

    Retrax
     
  5. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Exposé ist toll, obwohl einfach der ganze Workflow und die Kommunikation unter den Programmen stimmt.

    Das Entkoppeln der Programme vom System ist super, das Mehrbenutzersystem (auch bei Linux), die Menüleiste, die dutzenden kleinen Helferchen, die es für OS X gibt. Dass man Programme nicht komplett schließen muss, die Update Funktion, das einfache installieren von Programmen, das Window Management, die total einfachen aber zielführenden Programme die beim OS dabei sind (Firewall, DVD Player, Digitale Bilder). Die Basisausstattung des OS (SMB, FTP, Telnet, SSH, Apache, PHP gleich an board) etc. etc. etc.

    EDIT: Noch was vergessen: Das Öffnen von Programmen mit dem Ziehen der Dateien auf das Docksymbol (besonders bei E-Mails und DVDs interessant)

    Es ist halt einfach ein OS mit dem man sich wohlfühlt (wenn man sich mal eingearbeitet hat).

    P.S. Exposé gibts auch für Windoof, aber da ists halt nicht das selbe und saugt Ressourcen ohne Ende :(

    Gruß
    Artaxx
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2005
  6. INTRU

    INTRU Banned

    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2004
    also unter xp pro arbeite ich auch nie als admin!!!

    der unterschied ist, dass man nicht dazu gezwungen wird und somit jeder dau mit admin rechten arbeitet... (oder jeder der bequem ist)

    aber es ist ohne admin-rechte unter xp nicht so komfortabel wie unter linux und wohl auch os x!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2005
  7. elritmo

    elritmo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.12.2003
    Ganz klar: MULTITASKING mit viel RAM einfach genial! :)
    hat mich an OS 7-9 immer genervt!
     
  8. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Stimmt, leider macht es keiner :(

    Ich hatte da mal eine Diskussion mit einem von M$ warum die Windows Kunden dazu nicht gezwungen würden (wie bei Linux und OS X). Dann hat der nur noch gemeint: "Ja, das ist ein Bequemlichkeitsaspekt und viele User wollen das nicht".

    Hmm, mich störts sowohl bei Linux als auch bei OS X kein bisschen. Aber naja, vielleicht machen sie es ja noch. Aber man stelle sich ein sicheres Windows vor. Dutzende Virenscanner und Adaware Hersteller und Firewall Hersteller wären pleite :rolleyes:

    Gruß
    Artaxx
     
  9. INTRU

    INTRU Banned

    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2004

    ich habe den versuch schon unternommen, bei bekannten (gehen richtung dau) das xp so zu installieren, dass die keine admin rechte standardmässig haben.
    dann kommt... wieso geht das nicht, das mit den rechten nervt... was soll das... das ist so umständlich...

    fazit: habe es bei den meisten "versuchspersonen" wieder rückgängig gemacht (surfen jetzt wieder als admin)

    ist einfach zu schlecht unter xp geregelt.

    z.b. "sudo" (wie bei linux und wohl auch os x) gibt es bei XP (afaik) nicht!


    edit:
    ... daher werde ich genaue diese "zielgruppe" in zukunft auf den mac mini aufmerksam machen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2005
  10. Null8FuffZehn

    Null8FuffZehn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.07.2004
    expose ist schon klasse. aber die dockleiste steht in direktem Gegensatz dazu...
     
Die Seite wird geladen...