Devolo Powerline

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von uwm, 19.03.2006.

  1. uwm

    uwm Thread Starter Gast

    Zwei kurze Fragen dazu, so jemand sowas hat.
    Erstens, um die Reichweite meines W-Lan zu erhöhen, bietet es sich ja fast an, einmal das Ethernetteil in die Steckdose zu stecken, am Switch anzuschließen ( so das geht) und ziemlich am Ende der Reichweite an eine Steckdose das W-Lan Teil einzustecken.

    Sprich : Einmal das hier http://www.devolo.de/de_DE/produkte/dlan/mldlanhsethernet.html und einmal das hier http://www.devolo.de/de_DE/produkte/dlan/mldlanwireless.html.

    Nur : Ob das wirklich funktioniert, vor allem ob da tatsächlich Softwaremäßig was Mac taugliches beiliegt - keine Ahnung.

    Also, wenn jemand schonmal sowas gebastelt hat bzw. etwas mehr Ahnung davon hat als ich, Bitte melden ! :D

    P.S. : Und wenn jemand was alternatives einfällt, das nicht gleich ca. 200 Teuronen kostet bin ich über Tips nicht böse :rolleyes:
     
  2. Toowok

    Toowok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Kann nur zum Ethernet-Adapter was sagen – hatte mit den ersten Geräten riesen Probleme, wurden dann aber auf Kulanz gegen neuere Adapter getauscht und haben einwandfrei quer durch die Wohnung über Steckerleisten funktioniert. Aber Du erreichst von der angegebenen Geschwindigkeit in der Praxis maximal ein Viertel (ich hatte noch die alten mit 14 MBit). Eine Mac-Software gibts mittlerweile (gabs damals auch nicht), die Adapter müssen aber nur einmal mit einem Passwort zu einem Netzwerk verbunden werden und funktionieren ab dann ohne jede Software.

    Das mit Deiner WLAN-Verlängerung müsste also funktionieren, aber ich kann nicht sagen, ob mit der selben SSID und demselben Kanal, oder ob das einem zweiten Netz entspricht...

    Gruß
    Toowok
     
  3. uwm

    uwm Thread Starter Gast

    Der Preis wir eh heftig ... :rolleyes: Bin am überlegen, das Starterpaket zu bestellen und das PB auf dem Balkon notfalls ans Kabel zu hängen ...
    Nur müßte ich dann den Adapter ja immer wieder abstecken, der Balkon ist zwar überdacht aber trotzdem halt Outdoor ....
    Außerdem würde die Funklösung, Wohungsmittig angedockt, die Versorgung allgemein verbessern.
    Shit ! Ich will nen Router mit Power, Sch... auf die Strahlung :D Von mir aus darf der Ruhig rot glühen bei Vollast, Hauptsache es funkt ;)
     
  4. foxymusic

    foxymusic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    06.05.2005
    Die Highspeed Ethernet-Geräte funktionieren bei mir mit T-DSL 2000 einwandfrei. Man sollte sie allerdings nicht über eine Steckerleiste betreiben, weil sonst der Datendurchsatz deutlich sinkt. Wenn sie aber alleine an der Steckdose hängen gibt es keinerlei Probleme. Wie das bei der Wireless-Variante aussieht, kann ich dir leider nicht sagen.
     
  5. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    MacUser seit:
    27.02.2002
    >Also, wenn jemand schonmal sowas gebastelt hat bzw. etwas mehr Ahnung davon hat als ich, Bitte melden ! :D

    Die Devolo-Teile, die ersten hatte ich auch mal, das Ergebniss steht ja hier schon zu lesen. Taugt wenig bis gar nicht. Auf jeden Fall nicht von der Wohnung im ersten OG bis in den Keller.

    >P.S. : Und wenn jemand was alternatives einfällt, das nicht gleich ca. 200 Teuronen kostet bin ich über Tips nicht böse :rolleyes:[/QUOTE]

    Ich habe mir nach dem Reinfall damals die erste Airport Express
    gekauft, vier Balken im Keller und vollen Durchsatz. Dann habe ich mir die nächste gekauft und die Stereoanlage daran angeschlossen. Router und die beiden Dinger bilden seit der Zeit ein Netz und ich kann nun im Garten, im ganzen Haus mit 5 Balken überall unterbrechungsfrei..
     
  6. Xisco

    Xisco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2006
    Ich habe auch schlechte ERfahrungen mit den Adaptern gemacht.

    1. Die Verbindungsgeschwindigkeit war sehr langsam.
    2. Die Sicherheit hat mich gestört. Theoretisch ist der Nachbar in der Lage sich ins Netzwerk einzuhacken. Genau das gleich ist im übrigen auch in jedem WLAN der FAll, weshalb ich auch dies nicht verwende.
     
  7. uwm

    uwm Thread Starter Gast

    So, für mich habe ich die Lösung gefunden : DWL-G700 AP .
    Accesspoint von D-Link.
    Steht jetzt im Wohnzimmer auf dem Schrank und liefert mir ein perfektes Signal auf dem Balkon.
     
  8. kadok

    kadok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    16.09.2003
    Hab da vielleicht was echt alternatives für dich, setze die lösung selbst seit
    6 Monaten ein, ohne Probleme !

    Wenn im Haus irgendwo noch 4-adrige Telefonkabel verlegt sind, am besten von unten ( Keller ) bis in jede Etage, kann man mit den Datendosen der Fa. Rutenbeck das Telefonkabel als Ethernet mißbrauchen, man kann sogar noch
    das Telefon dranlassen.

    Ich habe die Line 21 Serie - wie gesagt im Einsatz vom Keller bis in die 1.Etage
    mit 10/100 MBit Vollduplex kein Problem. Das schafft kein WLAN und Powerline !

    Die Kosten pro Dose liegen bei ca. 50 €, also für 100 € eine passive Lösung
    ohne Funkwellen, Energieverbrauch, etc.

    Hier der Link zum Hersteller:

    http://www.rutenbeck.de/

    Die Produkte findest Du unter Datentechnik, LINE 21
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen