Deja Vu-Backup wiederherstellen macht mir Schwierigkeiten

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Barbarossa, 11.06.2006.

  1. Barbarossa

    Barbarossa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Hallo Leute,

    vermutlich (hoffentlich) kein großes Problem. Da die Partitionierung des BootCamp-Assistenten nicht funzte habe ich meine Festplatte formatiert (ich weiss, eigentlich sollte man vorher fragen, wenn man sich nicht damit auskennt), zuvor jedoch mit Deja Vu ein Backup auf eine externe Festplatte gemacht. Dazu habe ich Macintosh HD bei "Was?" ausgewählt und bei "Wohin?" einen Ordner auf der mit noch reichlich Platz ausgestatten, Windows-formatierten USB-Festplatte. Das schien auch funktioniert zu haben, da im dortigen Ordner alle Dateien wie auf meinem Startvolume erschienen. Dann habe ich die Platte meines MBP formatiert und zunächst das System mit Hilfe der mitgelieferten Start-DVDs wiederhergestellt (Fehler??). Nun weiss ich nicht weiter: Wie bekomme ich meine alten Daten wieder zurück auf meinen Rechner (eine Wiederherstellen-Option habe ich bei Deja Vu nicht gefunden) und zu welchem Zeitpunkt sollte ich die Partitionierung mittels des BootCamp-Assis durchführen?
     
  2. Barbarossa

    Barbarossa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Ich habe in den FAQ von Deja Vu gelesen, dass es keine Restore-Option im eigentlichen Sinne gibt, man müsse quasi nur das "Was?" und das "Wohin?" vertauschen und sozusagen einen rückwärtigen Kopiervorgang zu initiieren. Ich frage mich jedoch zum einen, ob das beim Start- und System-Volume funktionieren wird, und zum anderen, ob ich danach nicht wieder genausoweit bin wie vorher und mein geliebter BootCamp-Assistent weiterhin die Partitionierung verweigert.

    Bitte, helft mir!!
     
  3. Barbarossa

    Barbarossa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Wenn mir niemand helfen will (oder kann?), dann werde ich morgen folgenden, für mich logischen, Versuch starten: zunächst Update der Systemsoftware, sonst lässt sich BootCamp ja gar nicht installieren (Firmware ist doch auch nach formatierung der Festplatte noch aktuell, oder? Hatte ich nämlich bereits upgedated). Dann BootCamp mit Partitionierung. Dann Start von DVD und Versuch des Wiederherstellens der ursprünglichen Dateien auf der neuen, immernoch ausreichend großen MacOS X-Partition (dies wird vermutlich der schwierigste Teil, da ich nicht weiss, wie ich DejaVu starten soll, wenn ich von der DVD boote, da es sich ja um eine Systemerweiterung handelt; und falls es doch funktioniert zweifle ich daran ob mit diesem simplen Hin- und Herkopieren von DejaVu wieder ein brauchbares Startvolume mit allem drum und dran entsteht.
    Für Verbesserungsvorschläge oder auch motivierende Worte zu meinem geplanten Tun wäre ich weiterhin äußerst dankbar.
     
  4. Barbarossa

    Barbarossa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    So, es hat natürlich nicht funktioniert. Ich habe die Partitionierung und Windowsinstallation einwandfrei hinbekommen. Dann die Mac-Partition erneut formatiert und das MBP als Firewire-Volume an meinem PowerMac gemountet. Dann habe ich via DejaVu das Backup von der externen Festplatte auf das MBP zurückkopiert. Leider konnte das MBP auch danach kein Startvolume mit MacOS X erkennen, so dass ich kurzfristig einen ausschließlich mit Windows bootenden Mac besaß (welch Horror). Tja, ich habe jetzt erneut mit den Start-DVDs den Ausgangszustand wiederhergestellt und muss jetzt wohl die entscheidenden Dateien manuell zurückkopieren.
    Vielen Dank übrigens für die zahlreichen Hilfsangebote und Ratschläge
    :mad:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen