Deinstallation

Diskutiere mit über: Deinstallation im Mac OS X Forum

  1. agno

    agno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2005
    Genügt es beim iMac (OS X 10.4.3) ein Programm in den Papierkorb zu werfen, um es los zu sein? Oder muß man es dafür - wie bei Windows XP - erst deinstallieren? Wenn es notwendig ist, wie macht man das? Im voraus Dank für Hilfe und gute Wünsche zum Weihnachtsfest!
     
  2. Stephan R

    Stephan R MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.05.2002
    Ja, in den meisten Fällen reicht das.

    Ein Programm legt in machen Fällen Konfigurationdateien auch in den Ordnern /Library/Preferences oder ~/Library/Preferences ab (kleine Textdateien).

    Im Unterschied zu XP werden diese Dateien aber erst geladen, wenn sie vom Programm geladen werden... Daher verlagsamen sie das system NICHT, selbst wenn man sie nicht löscht.

    Also zieh einfach dein Programm in den Papierkorb und fertig (auf die 10kb von 100 Programmen kann man getrost pfeifen ;) )

    Frohe Weihnachten
     
  3. Eames

    Eames MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Ab in den Dateikorb damit. :)

    Allerdings hinterlassen manche Programme noch in der Library Dateien.
    Daher würde ich via Spotlight mal nach dem Programmnamen suchen lassen, und evtl. den Rest löschen was Du noch findest.

    Du kannst Dir in Zukunft das Protokoll anzeigen lassen bei einer Installation, dann siehst Du was wo installiert wird.

    Eine Registry wie bei Windows gibt es am Mac nicht.
    Daher auch weniger Ärger damit. ;)

    Es gibt glaube ich auch einen Unix Befehl, mit dem man ein Programm deinstallieren kann, was dann alle installierten Dateien betrifft.

    Musst mal suchen im Forum.

    Gruss . Mika
     
  4. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    21.03.2005
    Wenn Programme eine eigene Deinstallationsroutine mitliefern nutze ich diese, ansonsten einfach in den Papierkorb damit. Wenn man dann noch eventuelle Reste entfernen möchte einfach per Spotlight danach suchen.
     
  5. agno

    agno Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2005
    Heerzlichen Dank und frohe Weihnachten!
     
  6. TerminalX

    TerminalX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    108
    Registriert seit:
    12.01.2004
    Wie meine Vorposter schon gesagt haben, meistens reicht es das Programm (und dessen Konfigurationsdateien) in den Papierkorb zu ziehen.
    Aber es hängt natürlich immer vom Programm ab. Es gibt auch Programme die installieren Dateien übers ganze System. Da hift nur der mitgelieferte Deinstallieren(wenn vorhanden) oder mit Spotlight nach dem Namen suchen.
    Vielleicht hat das Installationsprogramm auch eine Log - Datei erstellt, wo du alle Pfade zu den Dateien findest.

    Wenn das Programm als .pkg oder mpkg verpackt ist, einfach diese Dateien wieder aufmachen als würdest du das Programm nochmal installieren, dann einfach APFEL+I drücken, oder Menüpunkt File->Show Files, und du bekommst die Liste aller Dateien, die installiert wurden, angezeigt.


    Edit: 1 111 Beiträge :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche