defragmentierung?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von askal, 16.02.2006.

  1. askal

    askal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2006
    hallo, leute!

    ich vermisse die defragmentierungs-option im OS X. ein freund von mir glaubte, der mac defragmentiere die festplatte beim booten von alleine... stimmt das? vorstellen kann ich es mir kaum, da mein mac so dermassen schnell hochrumpelt, dass es nur noch so staubt.
    im festplatten-dienstprogramm habe ich jedenfalls keine entsprechende funktion gefunden und das hilfe-programm findet unter dem suchbegriff defragmentierung gar keine antwort...

    dank in die runde,
    askal.
     
  2. NewMacer

    NewMacer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.06.2004
    geht alles automatisch, wenn man den mac über nacht laufen lässt. oder mit onyx.
     
  3. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    352
    Registriert seit:
    22.04.2005
    Das Mac OS in Kombination mit dem Filesysystem sorgt dafür, dass die Blocks so angelegt werden, dass kaum eine Fragmentierung eintritt, oder zumindest so gering, dass es für die Funktion des OS nicht relevant ist.

    Einfacher gesagt: Vergiss es einfach :)

    Es gibt zwar Sharewaretools für Defragmentierung, aber die brauchen wirklich nur ganz wenige Anwender, z.B. Leute, die ganze Spielfilme rendern ;)
     
  4. Oetzi

    Oetzi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    bei Mac-TV gibt es dazu einen "Gratisfilm" Saug Dir den einfach mal aus dem Netz!
     
  5. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    01.06.2003
    außerdem hat das Mac OS ein anderes Dateisystem als Windows, das seine Datein nicht so krass auf der Platte vestreut, dennoch defragmeintiert das System die Platte nach Installationen (System optimieren) Auch die Cron Skripts tun dies über nacht, so der Rechner an bleibt ...

    Gruß B.

    PS: Vergiss am besten alles, was Du über FAT und NTFS weißt ...
     
  6. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Der Mac defragmentiert nichts beim booten.
    Das Dateisystem unter OSX ordnet Dateien so an, das eine Fragmentierung möglichst verhindert wird. Das geschieht alles automatisch im Hintergrund, du brauchst dich um nichts kümmern.
    Wenn du weitere Informationen brauchst, benutze die Suche. Das Thema wurde bereits unzählige Male diskutiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2006
  7. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Das hoffe ich doch nicht. Du meinst sicher: eine Fragmentierung wird verhindert.
    Gruss
    der eMac_man
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    nein eine fragmentierung wird möglichst verhindert.
    wer viel mit grossen datenmengen jongliert sollte aber schon mal alle paar monate ne defragmentierung starten...
     
  9. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Stimmt, da hab ich mich verschrieben. :D

    askal: Mal eine Frage: Vermisst du die Defragmentierung wei deine Festplatte langsamer geworden ist, oder weil du das Gefühl hast, du müsstest sowas machen da du es so von Windows gewohnt bist?
     
  10. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    352
    Registriert seit:
    22.04.2005
    Dem ist nicht so. Die Cron Skripts, unter Tiger heißen die nun wohl launched services räumen lediglich die Logfiles auf und komprimieren diese. Das ist eigendlich nichts von Bedeutung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen