Defekter B-Baum..

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von xymos, 18.09.2004.

  1. xymos

    xymos Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.06.2003
    hi,

    gestern hats mir den b-baum zeballert. osx kann zwar noch booten, aber aus gründen der sicherheit würde ich das system schon gerne fixen !!

    da ich nen backup habe, juckt mich das problem eigentlich weniger, nur würde ich mir gerne die arbeit sparen, das backup zurückzuspielen.

    taugt diskwarroir unter OSX was ?

    bzw, kann er das problem so richten, das alles wieder funzt ?

    thx

    -xymos.
     
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Was ist ein B-Baum?

    Gruß,

    Frank
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Der B*-Baum (oder B+-Baum) ist eine Erweiterung des in relationalen Datenbanksystemen als Zugriffsstruktur verwendeten B-Baumes. Die Besonderheit des B*-Baumes liegt darin, dass die eigentlichen Dateneinträge nur in den Blattknoten des Baumes gehalten werden. Die Nicht-Blattknoten (oder Indexknoten) enthalten lediglich Verzweigungsinformationen. Damit erhöht sich bei gleicher Eintragszahl der Verzweigungsgrad des Baumes, was zu einer Verringerung seiner Höhe führt. Darüberhinaus sind die Blattknoten miteinander verlinkt und können somit sequentiell durchlaufen werden. (http://de.wikipedia.org/wiki/B*-Baum) :p

    Aber keine Ahnung ob xymos den meint...

    MfG, juniorclub.
     
  4. xymos

    xymos Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    22.06.2003
    genau der ;-))

    -xymos.
     
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Ohne ein intaktes file system wirst du nicht mehr lange viel Freude an den Daten auf deiner Platte haben. Wenn eine Reparatur mit boardmitteln (fsck -fy im single user mode oder mit dem Festpalttenutility) nicht mehr moeglich ist wuerde ich dringend zu einer Datensicherung und anschl. Formatierung raten. Alles andere waere wie ein osteuropaeisches Gluecksspiel mit gefaehrlichen Gegenstaenden.

    ob Diskwarrior besser mit Fehlern in der file struktur umgehen kann als fsck wage ich zu bezeifeln. Hast du journaling bei deinen Platten enabled?

    Cheers,
    Lunde
     
Die Seite wird geladen...