Defekte Festplatte

Diskutiere mit über: Defekte Festplatte im Peripherie Forum

  1. berlin mitte

    berlin mitte Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.03.2004
    Tag allerseits,

    vor zwei tagen scheint sich meine externe festplatte (Hitachi Deskstar 250GB) mit merkwuerdigem verhalten verabschiedet zu haben: Sie laesst sich mounten (FireWire, USB), arbeiten kann man damit aber nicht mehr. Sobald ich etwas machen moechte, haengt sie und mir bleibt nur noch der griff zum verbindungskabel oder zum ausschalter des hdd-gehaeuses. Komischerweise konnte ich heute ein paar sachen zurueckkopieren, aber nur ordner bis ca. 250mb, danach streikte die festplatte wieder. Nach jedem kopiervorgang musste ich den verbindungsstecker ziehen/gehaeuse ausschalten und den computer neu starten, um wieder einen ordner zu kopieren. Ich dachte, so alle daten retten zu koennen und habe nach ein paar erfolgreichen kpopieraktionen ein paar ordner auf dem hdd geloescht, seitdem geht aber nichts mehr. Fetsplattentools greifen auch nicht zu (Apples eigenes und Techtool Pro) und das ganze habe ich auf zwei Macs ausprobiert.

    Die festplatte hoert sich normal an, das bekannte klacken hat sie nicht. Vielleicht hat von euch jemand das problem auch schon mal gehabt. Koennte es die festplattenelektronik sein (liesse sich wohl austauschen)? Gibt es ein programm, mit dem man die festplatte testen koennte, auch wenn sie sich hartnaeckig weigert, zu kooperieren?

    Merci: bernd
     
  2. Leachim

    Leachim Gast

    Das könnte auch am Gehäuse (bzw. dessen Controller) liegen.
    Welches Gehäuse hast du?
    Welchen Mac?
    Kannst du die Platte evtl. mal intern einbauen?

    Was meinst du mit "Tools greifen nicht zu"?
    Wird die HD nicht erkannt, oder finden sie keinen Fehler?
     
  3. berlin mitte

    berlin mitte Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.03.2004
    Das mit dem gehaeuse ist eine gute idee, haette ich auch selber mal drauf kommen koennen. Vielleicht liegt's wirklich daran. Das ist ein "billiges" von Conrad mit FireWire und USB. Ich habe schon eine ersatz-sicherungsplatte bestellt (diesmal kein noname-gehaeuse, sondern WesternDigital's "MyBook").

    Ich habe zwei notebooks (MacBook Pro und Powerbook), wo die festplatte natuerlich nicht reinpasst und beide haben die gleichen probleme damit.
    Wie schon beschrieben, die festplatte erscheint im finder mit symbol und momentan ist das alles, was funktioniert. Ich kann nicht drauf zugreifen, bzw. wenn ich auf das symbol doppelklicke, versucht der Finder die zu oeffnen und das arbeitsraedchen vom Finder dreht sich so lange, bis ich die festplatte entweder ausschalte oder die verbindung kappe. Ich hab das schon mal einen ganzen abend arbeiten lassen, ohne dass was passiert. Ach ja, sobald ich den stecker ziehe oder die platte ausschalte wird noch kurz der befehl ausgefuehrt, also der inhalt der platte angezeigt, bevor das "device removal" info-fenster erscheint.
    Wenn ich das festplattendienstprogramm oder TechToolPro oeffne, dann passiert im grunde das gleiche, bei beiden programmen erscheint das symbol der festplatte, sobald ich einen befehl ausfuehre, der auf sie zugreift, haengt der prozess und ich kann den dann nur durch ausschalten oder abhaengen "killen".

    Verwirrt:
    bernd
     
  4. Leachim

    Leachim Gast

    Ich hatte das auch mal bei einem billigen FW-Gehäuse. Allerdings waren damals nach dem vierten oder fünften Versuch die Daten auf der Platte garnicht mehr zu lesen.
    Wenn du dir ein neues Gehäuse zulegst, kannst du die Platte sicher weiter benutzen:
    zB: defekter Link entfernt (Schau mal nach den Pleiades-Gehäusen)
     
  5. berlin mitte

    berlin mitte Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.03.2004
    Ja, das war's wohl. Kopiere gerade die daten auf meine computer, die festplatte sitzt in einem neuen gehaeuse. War aber ziemlich stressig und ist noch nicht ausgestanden, hier in London gibt es keine fetsplattengehaeuse mit FireWire. Habe etliche geschaefte abgeklappert, computerlaeden rund um Tottenham Court Road, die haben sowas sowieso und grundsaetzlich nicht und die elektroniklaeden sind auch schlecht ausgestattet. Und alles nur mit USB. Und sauteuer (30 pfund fuer das billigste modell). England ist fest in Microsoft-hand, habe ich so das gefuehl, ist auch auf der arbeit so.
    Die festplatte hat wohl was abbekommen, wenn ich alles kopiert habe, muss ich sie mal untersuchen lassen. Das kopieren ist jedenfalls alles andere als USB-2.
    Da bewahrheitet sich mal wieder der spruch meines vaters: Fuer billige sachen haben wir kein geld! Das ensemble festplatte/gehaeuse ist erst zwei jahre alt und schon kaputt und schon bringt's aerger. Habe mir also gleich, auch wenn ich's geld grade gar nicht habe, eine WesternDigital "MyBook Premium"-festplatte bei Amazon gekauft (in den laeden hier gibt es sowieso nur die USB-variante).

    Merci also noch mal:
    bernd
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Defekte Festplatte Forum Datum
Hilfe deaktivierte Festplatte – defekte Festplatte Peripherie 14.11.2016
Defekte Festplatte - ich brauche eine neue Platte! Peripherie 18.05.2013
Defekte Festplatte oder OS X Problem? Peripherie 19.11.2012
Defekte externe Festplatte - datensicherung Peripherie 12.01.2011
defekte externe festplatte (lacie bigdisk 500gb) Peripherie 26.01.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche