DDR2 Ram für Powerbook - Marke oder Noname?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von microwave, 31.12.2005.

  1. microwave

    microwave Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.11.2004
    tag zusammen!

    nächste woche kommt mein 15" PB und ich will deshalb bei DSP-Mem. schonmal einen 1 gig ddr2 riegel ordern. angeboten wird folgendes:

    SO-DDR2 RAM 1024MB PC2-533* €*73,90*


    *SO-DDR2 RAM 1024MB PC2-533 *Samsung Original** €*119,90*


    meint ihr die über 40 euro für das markenram sind ihr geld wert?

    thx, steff (in freudiger 15" erwartung)
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ist NoName RAM schlechter?

    Ich persönlich würd mir das Samsung Modul nehmen. 40 Euro mehr oder weniger machen beim Gesamtpreis des PBs nicht mehr viel aus. Aber ob der Samsung in irgendeiner Weise besser ist bzw. länger hält kann ich nicht sagen. Ich habe in meinem PB auch DSP NoName RAM drinnen (seit Oktober 2004)... ;)

    Weitere Alternativen findest du hier. :cool:

    MfG, juniorclub.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  3. CHL

    CHL MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    nimm auf alle Fälle ein Markenmodul (Kingston Value, Samsung, Infineon, etc.)

    NoName (wird in der Distribution auch als "ChipBörse") bezeichnet kann gut gehen - muß aber nicht. Entweder bekommst Du gute Chips aus Überproduktion auf ungelabelten Prints (dann hast Du im Prinzip ein Markenmodul) oder aber Ausschuß (da wird aus einem DDR400 halt ein DDR333 wenns bei 400 nicht sauber rennt). Auf dieses Glücksspiel lasse ich mich schon lange nicht mehr ein. Oft treten Fehler auch erst nach Monaten oder nur ganz sporadisch auf und sind dann meist schwer zu diagnostizieren. Spannend wird es dann, wenn ale bekannten RAM-Test Programme sagen: "Modul OK" und der Rechner läuft nicht. Getauscht gegen Markenmodul --> Rechner rennt.

    Ich hab unzählige Notebooks (und nicht nur Macs, sondern auch aus der Windows-Welt) fast immer mit dem billigem Kingston Value bestückt (Kingston original sind die gleichen Modul nur teurer) und hatte noch nie ein Problem.

    Und Apple könnte seine Speichermodule (die auch bunt gemischt sind, verbaut wird was da ist) bei den Preisen im Shop auch noch mit 14ct Goldüberzug versehen - eine Frechheit.
     
  4. appledeluxe

    appledeluxe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Hallo,

    also ich selber habe vor einigen Tagen No-Name Speicher bei dsp gekauft und er war leider defekt. Wahrscheinlich nur eine Ausnahmen, wenn man mal von den überwiegend positiven Aussagen zu dsp hier im Forum liest. Ich habe mich trotzdem dazu entschieden, den No-Name zurück zu geben und mir Samsung zu kaufen....

    Viele Grüße

    appledeluxe
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DDR2 Ram Powerbook
  1. funkminister
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.072
  2. Oblomov
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    397
  3. Onilat
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.571
  4. kaihawai
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    317
  5. SGAbi2007
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.437

Diese Seite empfehlen