Dcs

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von celä, 16.11.2005.

  1. celä

    celä Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2005
    hallo zusammen

    ich muss für die Schule eine DCS Dokumentation machen und auf dem Internet sind nicht wirklich brauchbare sachen zu finden. Vieleicht könnt ihr mir ja helfen...

    ist beim Bildspeicherformat DCS eine Komprimierung möglich?

    Braucht man heute überhaupt noch dieses Speicherformat? Wenn ja wo wird es angewendet?

    und ist es möglich Farbprofile einzubetten?

    vielen Dank
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Das DCS-Format (1) (Desktop Color Separations), ist das Standard-EPS-Format für profesionelles Drucken über EPS-RIPs und speichert Farbseparationen von CMYK-Bildern. Das DCS 2.0-Format brauchst Du zum exportieren von Bildern mit Schmuckfarbenkanälen. Ein PostScript-Drucker/Belichter ist in beiden Fällen obsolet. Du arbeitest schneller, da nur eine 72 dpi-Ansicht geladen wird. Und wichtig, das, was Du produziert hast, wird auch gedruckt. Bei Tiffs ist das nicht immer so. Hat aber den Nachteil, dass Du eine enorme Datenlast an die Druckerei liefern musst. Sie danken Dir es aber. Da professionell.
     
  3. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Nanu...

    DCS ist eigentlich nicht mehr nötig.
    Seit fast alles als Composdite ausggegeben wird, ist dieses Format _obsolet_.

    eiinzig bei mehr als 4 farbigen Jobs in Kombinationmit Sonderfarben gibt es noch eineige Sachen die nicht aners zu bwerkstelligen sind. Dort ist das aber in der Regel DCS2.

    Zur Ursprungsfrage: Ja, Profile gehen, machen aber auch nicht so viel Sinn.

    MfG

    ThoRic
     

Diese Seite empfehlen