Datensicherung

Diskutiere mit über: Datensicherung im Mac OS X Forum

  1. swick

    swick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2006
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne mein iBook neu aufsetzen, wegen dieser Sprachpakete und so: außerdem wollte ich mal OS X selbsständig installieren :D

    Wie sichere ich am besten meine Daten? Die Ordner Dokumente, Bilder etc. kann ich auf eine externe Platte ziehen, aber was mache ich mit iCal, den Firefox Plugins oder Mail?

    Habt ihr Tipps? Dass ich ja nichts vergesse und ich dann ärgere :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2007
  2. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    21.03.2005
    Beste Möglichkeit:

    Du fertigst mit dem Festplatten-Dienstprogramm einen Clon deines Systems an (Festplatten-Dienstprogramm starten --> Reiter "Wiederherstellen" --> Quelle = Macintosh HD, Ziel = <externe Festplatte>). Dies hat den Vorteil, dass du nach dem Neuinstallieren mit dem Migrationsassistenten alle Dateien und Einstellungen vollautomatisch zurückspielen kannst. Dein iBook ist innerhalb einiger Minuten (je nach Datenmenge versteht sich) wieder genau wie vor dem Neuinstallieren, einfach mit einem frischen System.

    Suboptimal, aber ebenfalls möglich: du sicherst einfach dein ganzes Verzeichnis "Privat" (Home-Verzeichnis). Dieses findest du im Ordner "Benutzer" auf der untersten Ebene der Festplatte.
     
  3. oÓo

    oÓo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.11.2006
    carbon copy cloner (freeware) instalieren und damit das komplette system (oder auch nicht - wie man will) auf ne andere platte bootfähig spiegeln....

    gruß
    oÓo
     
  4. Simsi

    Simsi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.12.2006
    Verfügen iCal etc. nicht über Export Funktionen?
     
  5. swick

    swick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2006
    Hört sich gut an.

    Ich komme aus der Windowswelt, dort sagt man, dass man beim Formatieren das ganze System neu aufsetzen soll, inkl. aller Dateien.

    Ist das bei Mac nicht so? Wenn ich die Platte ja spiegel, sind doch auch viele "unnötige" Dateien, wie Caches oder nicht mehr gebrauchte Dateien, noch dabei. Oder?

    Grüße
     
  6. afriedrich

    afriedrich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2006
    Würde mich auch interessieren, da ich fürchte, zu viele Dateileichen bei einer normalen Wiederherstellung auf das frische Betriebssystem zu spielen...
    ...habe doch einiges an Software zu Testzwecken über die letzten 2 Monate installiert.

    Die Bookmarks, Emails, iCal und Adressdaten würden mir reichen, alle anderen Dokumente sind ohnehin extern gesichert.

    Grüsse, Alex
     
  7. swick

    swick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.03.2006
    Hiermit UPPE ich den Thread :D
     
  8. funky_mo

    funky_mo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Hallo, würde gerne genau das gleich machen, weil mein os x seit 2-3 monaten diverse macken hat und vor allem weil seit gestern mein itunes auch bei den macken mitmacht und auf einmal nur noch 16gb stat der eigentlich 52gb musik anzeigt.
    deßhalb meine frage, wie kann mein system am besten neuinstallieren so dass es am "saubersten" nach der neuinstallation ist und ich trotzdem meine kontakte, emails, bilder und vor allem musik einfach mitnehmen kann und nicht alles neuimportieren muss?

    thx

    mo
     
  9. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    21.03.2005
    Das Zurückspielen mit dem Migrationsassistenten ist zwar die einfachste Methode, aber zugegebenermassen nicht unbedingt jene, die am Ende das "sauberste" System ergibt.

    Wenn man befürchtet, dass das neue System gleich wieder versumpft, weil etwas durcheinander geraten war, geht man besser so vor:

    Ordner "Privat" (Häuschen) sichern und OS X komplett neu installieren. Dann spielt man nach und nach von Hand das zurück, was man wirklich braucht. Das geht zumeist ganz einfach, indem man den entsprechenden Ordner zurück kopiert - hier ein paar Beispiele:

    1. Mail: Ordner Library/Mail
    2. Safari: Ordner Library/Safari
    3. iCal: Ordner Library/Application Support/iCal

    Zusätzlich können noch die Einstellungen wiedergeholt werden, indem man die entsprechenden .plist-Dateien aus dem Ordner Library/Preferences zurück spielt.

    Die Einstellungen und Daten von allen Programmen befinden sich jedenfalls im Ordner Library, dort muss man halt die entsprechenden Sachen zusammensuchen. Wenn man das ganze "Häuschen" sichert, kann nichts verloren gehen.


    Natürlich ist das alles etwas komplizierter als mit dem Migrations-Assistenten, aber es funktioniert und ist in manchen Fällen wirklich die saubere Lösung (habe das vor einer Weile selber so gemacht, nachdem mein OS X immer mehr Macken entwickelt hatte).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Datensicherung Forum Datum
Meldung: "Datensicherung mit TimeMachine fehlgeschlagen" Mac OS X 06.11.2016
Datensicherung ohne Image Mac OS X 04.10.2016
Fragen zu Time Machine | El Capitan Mac OS X 24.07.2016
Alte Platte von Time Machine löschen Mac OS X 28.12.2015
Datensicherung TimeMachine & Spiegelung (RAID 1) Mac OS X 12.11.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche