Datenserver stellt sich tot - kein AFP, kein Netzwerkzugriff

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Server, Serverdienste" wurde erstellt von datenkind, 14.08.2006.

  1. datenkind

    datenkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    14.08.2006
    Hallo,

    ich hab ein Problem.

    Unser Datenserver, der bis heute morgen ohne Probleme funktioniert hat, macht nun was er will. Der AFP-Dienst ist tot und man kann ihn nicht aktivieren, ich bekomme immer den Fehler -1 ....

    Desweiteren ist er für die restlichen Netzwerkuser nicht mehr sichtbar.

    Per VNC komm ich drauf, Datenübertragung per DropCopy ist auch möglich.

    Einstellungen wurden nicht verändert, der Server wurde übers Wochenende wie immer ganz normal runtergefahren.

    Kann mir jemand eventuell weiterhelfen, einen Tipp geben? Ich geh hier noch in die Asche ... :mad:
     
  2. slowfranklin

    slowfranklin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    28.11.2005
    define: Datenserver

    -Ralph
     
  3. datenkind

    datenkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    14.08.2006
    G4 mit 500 MHz und 2 per Raid 1 300 GB Platten. System Os 10.4 Server.

    Auch Fileserver genannt. So schwer?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2006
  4. slowfranklin

    slowfranklin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    28.11.2005
    Bei dem Ton kostenlose Hilfe zu bekommen: ja.

    Fileserver für Macs genannt werden u.a.:
    - Solaris mit Helios
    - FreeBSD mit netatalk
    - Win2k/03 mit SFM o. ExtremeZ-IP o. "SMB"
    - NAS mit sonstwas drauf
    - Mac OS 9.x, 10.x Client/Server , ASIP
    - Linux mit Samba
    etc.

    Von daher:
    Butter bei die Fische, Ball flach halten, geholfen werden.

    -Ralph
     
  5. datenkind

    datenkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    14.08.2006
    Tut mir leid. Aber ich bin ziemlich stinkig, dass ein System, an dem nichts geändert wurde, übers Wochenende seinen Geist aufgibt und die pure Logik versagt. Das ist doch kein Windows-Rechner ...

    Wie gesagt, der Rechner stellt sich aufs Netzwerk bezogen tot. Man sieht ihn nicht. Per VNC kann ich allerdings ohne Probleme ran. Der AFP-Dienst lässt sich nicht starten, Fehler -1.

    Der Server selber sieht andere Rechner im Netzwerk, will man aber ein Laufwerk mounten friert das Fenster ein. Zugriff auf den Finder gibts erst nach einem Neustart des Finders.

    Und ich habe ja nicht umsonst in der Kategorie Mac OS X Server gepostet ;)
     
  6. slowfranklin

    slowfranklin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    28.11.2005
    ...sondern u.a. ein *BSD mit reichlich Apple Zuckerguß, im guten wie im schlechten.

    8(Glaskugel) => Dateisysteme reparieren. Sowohl Boot-Platte als auch das RAID.

    Hmmm... nach der Logik sollten die Wohl ein 10.2, ein 10.3, ein 10.4 Serverforum etc. einrichten? Welche 10.4 Version installiert ist schreibst du auch nicht. Protokolle aufm Server existieren. Zum reinschauen und ggfls. posten.

    -Ralph
     
  7. datenkind

    datenkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    14.08.2006
    Habs!

    Danke für deine Hilfe, Ralph ;)
    Ich hab die Dateisysteme der Bootplatte repariert. Dann hab ich die Logs durchgeschaut. Sehr aufschlussreich. Wahrscheinlich war aber ein Druckauftrag schuld. Da hing einer irgendwo fest. Naja, der Chef is Schuld, war nämlich seiner :D

    Wie gesagt, bin deswegen etwas stinkig und durcheinander gewesen, da mir das jetzt fast einen Tag weggefressen hat und ich aufm Schlauch stand. Von daher noch mal "excuse me, sir" ;)

    PS: Ist ein 10.4.7, also aktuell.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen