Daten sichern

Diskutiere mit über: Daten sichern im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. grisu71

    grisu71 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.07.2005
    Hallo Leute,

    ich bin seit letzten Freitag stolzer Besitzer eines PowerMac G5 2x2,5GHz mit 1,5GB RAM. Man gönnt sich ja sonst nichts :D

    Was ich die letzten Tage gemacht hab könnt ihr euch ja vorstellen: Als Windows User hab ich ja gewisse Gewohnheiten aber ich muß sagen daß ich mich überraschenderweise mit dem neues System doch schon relativ gut zurecht finde.

    Manche Dinge funktionieren aber anders. So zum Beispiel die Datensicherung.
    Bei meiner Dose hab ich "früher" gelegentlich die komplette Festplatte mit TrueImage oder DriveImage in einem Netzlaufwerk gesichert.

    Nun meine Frage: Wie macht ihr Datensicherung und welches Programm könnt ihr mir dazu empfehlen?

    Bin dankbar für eure Antworten, werde euch bestimmt noch mit einigen Fragen bombardieren :rolleyes:

    Christian
     
  2. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.08.2004
    ahoi und willkommen im forum! :)

    wenn du beiträge zum thema suchst, dann schau mal in der suchfunktion nach "ccc", "backup", "datensicherung"

    als software kann ich dir carbon copy cloner (ccc) oder superduper empfehlen.
    sd vermag auch inkrementelle sicherungen, allerdings nur in der vollversion.
    beide programme erstellen sonst komplette diskimages auf einer 2. hdd.

    gruß
    w
     
  3. ratpoison

    ratpoison MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.08.2004
    Ich sichere mittels rsync (Einzelverzeichnisse) und mittels dd (Gesamtbackup) auf Fileserver und externe USB-Platten. Wie schon gesagt, einfach mal oben genannte Begriffe in der Suchfunktion eingeben.

    Willkommen auf der apfeligen Seite der Welt :)
     
  4. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.08.2004
    ...mir fällt gerade ein, es gibt von la cie (läuft aber mit allen platten) ein backup tool, das silver keeper heißt :)

    ciao
    w
     
  5. grisu71

    grisu71 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.07.2005
    Inkrementelles Backup muss ich nicht machen. Nur von der neuen Platte einmal ein Image erstellen. silver keeper scheint mir dafür auf den ersten Blick ganz in Ordnung zu sein.
    Die einzelnen Ordner möcht ich dann nur alle paar Tage mit rsync sichern.

    Danke für eure Antworten
    Werd mir die einzelnen Programme genauer anschauen.

    mercì
    Chris
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Das laesst sich auch bequem mit dem Festplattendienstprogramm erledigen. Das hat eine backup und restore Funktion. Um das vom boot volume zu machen musst du allerdings von der System DVD starten.
     
  7. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Ich nutze iPodBackup. Sichert den Inhalt des User-Ordners - mit frei zu definierenden Ausnahmen/Regeln auf ein ggf. verschlüsseltes Disk-Image am iPod und mit einem kleinen Trick auf jeder externen Platte.

    Die Sicherung erfolgt inkrementell, d.h. es wird sozusagen immer synchronisiert. Ist super einfach zu bedienen und funktioniert zuverlässig - mit einem Mausklick - und kostet nix.

    http://www.amake.us/software/ipodbackup/

    No.
     
  8. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.08.2004
    wie genau funktioniert das?
     
  9. NilsG

    NilsG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.07.2005
    Ich als leidgeplagter EDV Nutzer sichere nur noch manuell!

    Eine Platte als Daten-Platte, dazu zwei gleichgroße externe (Firewire)Platten; und dann je nach dem, wie viele Daten ich erarbeitet habe alle 2-5 Tage STRG-C + STRG-V (WinXP, noch) und fertig ist die Laube.

    Plattenplatz kostet kein Geld mehr ... Und ich weiß genau, was ich wo gesichert habe (und das doppelt!)
    Wenn das System abrauscht, ist ein Neuaufsetzen zwar langwieriger, aber dafür auch sauber.

    Für den Notfall, habe ich meine System-Platte in 2 Partitionen aufgeteilt.
    Auf der einen läuft das täglich zum Arbeiten, Surfen etc. verwendete System.
    Auf der zweiten ein sauberes, nur mit den nötigsten Treibern versehenes System, mit dem ich dann an alle Daten käme, Drucken, Scannen und onlie gehen kann ...

    Nils
     
  10. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.08.2004
    schn mal an raid 1 gedacht?

    dieses gehäuse läßt sich umjumpern und so jede platte unabhängig ansprechen.

    steuerung ist bei mac os enthalten, außerdem gibt es softraid

    das könnte dir dann eine menge arbeit sparen :)

    ciao
    w
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Daten sichern Forum Datum
Daten bzw. Programme von Mac G3 sichern Mac Pro, Power Mac, Cube 01.07.2013
Stromverbrauch - PowerMac G5 1.6 SingleCore - Info Mac Pro, Power Mac, Cube 24.10.2012
Neuer Mac Pro - Daten nur zum Teil migrieren? Mac Pro, Power Mac, Cube 03.08.2012
"Sonstige Daten" 217 GB auf der HDD und ich finde diese nicht Mac Pro, Power Mac, Cube 08.07.2012
Daten aus "Adressbuch" sichern. Wie? Mac Pro, Power Mac, Cube 22.01.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche