Daten austauschen: wie denn?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von elastico, 23.12.2004.

  1. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    Hallo,

    vielleicht hat es schon der ein oder andere bemerkt: ich trage mich schon länger schwanger einen Mac anzuschaffen (bisher reiner Windows-User).
    Dabei kam mir die "geniale" Idee, dass ich mal bei meinem Vater anfangen könnte. Dem hatte ich vor langer Zeit meinen alten 486/66 mit Win95 hingestellt, damit er ein paar einfache Text/Kalkulations-Dinge damit machen kann und hin und wieder mal ein Fax versenden kann. Inzwischen ist ihm das Gerät aber zu lahm (kein Wunder, meine Schwestern haben da jedes Mickey Maus-Gimmick draufgekloppt was es gab :D) und sauber läuft der auch nicht mehr.

    Also kam ich auf die Idee einen gebrauchen iMac/eMac zu suchen. Also so einen Röhrenmonitor mit eingebautem Mac.

    Jetzt kommt's aber: Auf der Suche stellte ich fest, dass die günstigen Geräte alle nur ein CD-ROM Laufwerk haben. Die "DV"-Serie hat teils ein DVD-Laufwerk. Aber die Dinger haben (meistens) keinen Brenner!
    Soweit nicht tragisch (er hat ja jetzt auch keinen Brenner) auch wenn ich gerne einen Rechner mit Brenner hinstellen würde.

    Aber: Wie um alles in der Welt haben denn Mac-User Ihre Daten untereinander austauschen können? Wenn ich mir jetzt mal vorstelle: ich hätte vor 3 Jahren so einen iMac gehabt und mein Vater auch. Beide ohne Internet. Er hat ein paar Kalkulations-Sheets und ich ein paar Briefe die er durchgucken soll. WIE hätten wir die Daten jetzt ausgetauscht? Wie haben das Mac-User gemacht bzw. wie machen die das heute?

    Zum Vergleich: wirklicher JEDER Dos/Windows-PC hatte ein Disketten-Laufwerk. Da konnte man prima Daten mit austauschen.

    Bei sämtlichen iMac Geräten vermisse ich sowas? Was macht man ohne Brenner?
     
  2. zerozero

    zerozero Banned

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2004
    USB Stick? 1GB 79,-
     
  3. Timo I Spaceman

    Timo I Spaceman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.04.2003
    Hehe :D

    Kurz und knapp
     
  4. NyenVanTok

    NyenVanTok MacUser Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    Die letzten iMac G4 haben Brenner. Die neuen sowieso. Und: Diskettenlaufwerke stinken! :D

    + externe Brenner
    + LAN / WLAN
    + USB-Sticks
    + Firewire (darüber geht ja auch LAN: TCP/IP over Firewire )

    Viele Grüße
    NyenVanTok
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2004
  5. zerozero

    zerozero Banned

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2004
    Ethernet Punkt zu Punkt?!
     
  6. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    :D das man HEUTE einen USB-Stick kauft ist mir auch klar. Ich stehe ja nicht vor einer Hürde.

    Aber zu dem Zeitpunkt, wo diese Geräte mal neu waren, da hatte man IMHO noch keine USB-Sticks.

    Ethernet P2P scheidet ja auch aus, wenn man örtlich getrennt ist.

    Hatte man als iMac-Käufer tatsächlich die zwingende Notwendigkeit ein externes Disk-Laufwerk oder was auch immer zu kaufen, damit man Daten mit der Firma oder Bekannten tauschen konnte?

    Klar, heutzutage nutze ich auch keine Disketten mehr. Aber Früher was das doch ideal um mal ein paar Briefe zu speichern oder ein paar Zahlen mit nach Hause zu nehmen zum durchrechnen.

    Gab es dann Früher für die iMacs externe Disk-Laufwerke oder wie wurde das gemacht?
     
  7. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    Ja, man brauchte externe Lösungen, oder Ethernet, es ist ja auch ein "i-Mac" (für Internet *g*... AFAIK hat man auf kleine Diskettenlaufwerke verzichtet, als es schon wesentlich größere Lösungen von ZIP/ Iomega gab.

    Appluser Dateien austauschen? Wozu denn LOL ... wir geben unsere nicht her (*um die ecke verstört guck*)
     
  8. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    71
    MacUser seit:
    29.04.2004
    Da gab es auch schon Mails. 1,44 MB bekommt man ganz gut als Anhang unter. ;)
     
  9. operatort

    operatort MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.06.2004
    externe laufwerke gibt es auch heute noch, oder du hattest einen externen brenner. aber alles was du über diskette transportieren wolltest konntest du dann auch übers netz (internet / homenetz) übertragen. grössere dateien dann gebrannt, bzw. da ich ein ibook habe, rechner eingepackt und dann ein netzwerk aufgebaut :)
     
  10. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    nun gut, aler auf eine 100MB Zip passt mehr als in eine Email und dann noch per Modem. Ich gehe davon aus, er spricht über 1998, also die G3/G4s OHNE Diskettenlaufwerk, Da gab es noch keine USB Sticks richtig, und externe Geschichten haben viel, viel mehr gekostet. Da hat man noch für einZipDrive 300+ Mark bezahlt, mit 100MB! wohlgemerkt und DSL war in weiter ferne!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen