Dateisystem HFS+ -> Fat32 (unter Windows!)

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von rebelspike, 18.01.2007.

  1. rebelspike

    rebelspike Thread Starter Gast

    Also, wir hatten das Thema ja schonmal, dass es unter MacOSX unmöglich ist, eine Festplatte neu zu partitionieren, bzw das Dateisystem zu ändern, ohne das mir die Daten verlorengehen.

    Nun, ich bin vor kurzem auf die Info gestossen, dass es sehrwohl möglich ist, eine FAT32 Partition zu erstellen die größer ist als 32GB. Einfachste Lösung:
    Win98 Bootdisc, denn damals konnte man das noch. Die Beschränkung auf 32GB ist künstlich um NTFS zu pushen.

    Also eigentlich ne klasse Sache um meine externe FP sowohl für Mac als auch für Windows lesbar zu machen. Aber leider kann man unter Mac halt nicht das Dateisystem ändern, ohne das alle Daten verloren gehen. Aber was ist mit Windows?
    Soweit ich weiß kann Partition Magic zwar HFS+ Systeme lesen, diese aber nicht ohne Daten zu zerstören. Gibts vielleicht ne andere Lösung unter Windows die das kann?

    Ansonsten müsste ich die Daten ja erst umständlich hin- und herschaufeln...
     
  2. rebelspike

    rebelspike Thread Starter Gast

    PS
    Ja ich hab ne Kommaschwäche :(
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Du willst also eine HFS-Partiton in FAT32 umwandeln, ohne Datenverlust auf dieser Partition?

    Vergiss es ;)
     
  4. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    FUSE wäre eine instabile Notlösung :)
     
  5. rebelspike

    rebelspike Thread Starter Gast

    Was ist das? Haste mal nen Link?
     
  6. _JoAs

    _JoAs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.06.2005
    Den Aufwand kannst Du Dir sparen, auch das Festplattendienstprogramm kann FAT32-Partitionen größer 32GB erstellen..

    Gruß
    jo
     
  7. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    20.02.2006
    Dateisystem ändern?

    Es gibt unter Windows und unter Linux Programme von Drittherstellern, mit denen man die _Größe_ von Partitions ändern kann (ohne Datenverlust und Neupartitionieren, ich gebe das hier weiter, ohne Gewähr speziell für die Windows-Programme).

    Wovon ich noch nie gehört habe, ist Software auf irgendeiner Plattform, mit der man (ohne Datenverlust) das Dateisystem einer Partition ändern kann, also z.B. von HFS+ zu FAT32 oder umgekehrt.

    Walter.
     
  8. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    XP konvertiert FAT32 nach NTFS ohne Datenverlust.
    Wie es mit Drittanbietern(Partition MAgic z.b.) aussieht,weiss ich nicht.
     
  9. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Da man IN JEDEM FALL vor einer Veränderung der Partitionierung oder des Dateiformats ein vollständiges Backup machen muss, versteh ich die Frage nicht. Also Backup->Neu partitionieren->Backup zurück.
    Alles andere ist, auch wenn es meistens funktioniert, absolut fahrlässig. Oder anders ausgedrückt: Wer seine Daten nicht backuppt, ist selbst schuld wenn er sie verliert wenn er an der Partitionierung "rumspielt".

    Für Gefahrensucher weise ich trotzdem mal auf iPartition hin.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen