Dateierweiterungen

Diskutiere mit über: Dateierweiterungen im Mac OS X Forum

  1. Manni1306

    Manni1306 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.09.2004
    Hallo,

    ich bin als MacOSX Neuling etwas verwirrt.

    Ich wusste schon, dass OS X die Dateierweiterungen nicht braucht, um z.B. alle Worddocumente mit Word zu öffnen. Bei einigen Dateien, die nur auf meinem Mac Verwendung finden, hatte ich darauf hin im Finder das ".doc" gelöscht. Jetzt habe ich durch Zufall im Terminalfenster gesehen, dass diese Dateien immer nocht ein ".doc" hinten dranhaben.
    Haben diese Dateien nun doch diesen Anhang? wieso wird er dann nicht im Finder angezeigt? und wenn ich per draufklicken die Datei umbenenne und im Finder noch zusätzlich ein ".doc" anfüge, warum endet die Datei dann nicht auf "*.doc.doc" ?

    Wahrscheinlich blöde Frage, aber in Windows/KDE wäre es so gewesen !

    Manfred
     
  2. Captain Grogful

    Captain Grogful MacUser Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    04.01.2005
    Ich weiss nicht ob ich deine Frage richtig verstanden habe, aber soweit ich weiss wird die Dateiendung immer benoetigt um das passende Programm zum File zu indentifizieren. Nur kann man die Endung einfach ausbleden, was Mac OS X defaultmaessig macht.
     
  3. Lutzifer1960

    Lutzifer1960 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    04.01.2005
    Ohne Dateiendung geht es nicht, sonst findet kein programm etwas wieder. Die Endungen sind einfach ausgeblendet, mehr nicht. Etwas mit doc.doc. sollte es auch nicht geben, weder bei Win noch auf dem Mac
     
  4. Manni1306

    Manni1306 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.09.2004
    Alle meine Dateien haben aber einen Dateianhang, der auch im Finder angezeigt wird.

    Im Finder habe ich "alle Suffixe zeigen" nicht angekreuzt.
    Wenn ich es aktiviere, wird erst bei allen das Suffix angezeigt, wenn ich es dann wieder deaktiviere, behalten einige Dateien immer noch ihr Suffix, bei anderen verschwindet es.

    kann das was damit zu tun haben, dass ich überwiegend die meisten meiner Dateien ja ursprünglich unter Windows erstellt hatte ?
     
  5. agro

    agro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.12.2004
    Ich finde es sehr schade, daß es seit Mac OS X so ist. Unter Mac OS 9 und davor war das, soweit ich weiß, kein Problem.
    Aber sicherlich gibt es dafür technische Gründe, die die Experten in der usergroup bestimmt gut erklären können.

    Gruß,
    agro
     
  6. Manni1306

    Manni1306 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.09.2004
    doch, wenn du bei Windows die Suffixe ausblenden lässt und über den Explorer den Dateinamen von name in name.doc änderst, dann hat im Terminal betrachtet die Datei die Bezeichnungg name.doc.doc

    übrigens, habe gerade rumexperimentiert: man kann definitiv unter Os X eine Exceldatei ohne Endung speichern und es wird immer noch mit Excel geöffnet, sogar wenn ich der Datei den Anhang doc gebe !
     
  7. timoken

    timoken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    11.11.2003
    ich hampel lieber mit nem simplen suffix rum als "type and creator" mit resedit editieren zu müssen ;-)
     
  8. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    01.06.2003

    Widerspruch: PDF braucht unter Mac OS einen bestimmten Datei(!)Anfang ...

    Ich denke nicht, dass die Endungen echt dran sind, dann braüchte man beim Datenaustausch diese nicht für die Windoof Welt noch extra dranhängen ...

    Aber da bin ich nicht tief genug in der Materie drin ...

    Gruß B.
     
  9. Manni1306

    Manni1306 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.09.2004
    Mich stören die Suffixe ja auch nicht, bin ich ja jahrelang von Windows gewöhnt.

    Mich verwirrt bloß ob sie jetzt an der Datei wirklich dranhängen oder nicht ... will ja auch mal Dateien mit Dosenbenutzern austauschen, die würden schön Fluchen wenn ich ihnen einen Stapel Dateien ohne Anhängsel schicken würde ...

    Andererseits, kann auch ein nettes Gesellschaftsspiel sein: "rate mal, was bin ich ... für ein Dateityp " :D

    Manfred
     
  10. Manni1306

    Manni1306 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.09.2004

    hmm .... werden dann vielleicht die Anhänge von Dateien, die man aus der Windowswelt rüberholt doch als Teil des Namens interpretiert?
    Andererseits, wenn ich die Endung ändern will, werde ich manchmal gefragt, ob ich das wirklich will, weil die Datei ja sonst mit einem falschen Programm geöffnet wird ...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dateierweiterungen Forum Datum
Dateierweiterungen ausblenden - wo? Mac OS X 03.10.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche