Dateien auf Windows kopieren - Dateinamenproblem

Diskutiere mit über: Dateien auf Windows kopieren - Dateinamenproblem im Mac OS X Server, Serverdienste Forum

  1. !42

    !42 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    79
    Registriert seit:
    23.10.2005
    Habe eine Frage:
    Hier steht ein OSX Server 10.3.4 mit einem RAID. Da sind ca. 300GB Daten drauf. Wenn man diese Daten nun sichern will, indem man sie auf ein Windows System kopiert geht das einige Dateien lang gut, bis es zu einer Datei mit nicht konformem Dateinamen trifft. Da kommen sich Windows und Apple in die Quere. Der Kollege meinte das da der Apple Server eine Einbahnstraße wäre.

    Machen wir da was falsch, oder ist das Problem normal? Ist das in späteren OSC Versionen behoben?
     
  2. iMacthomasS

    iMacthomasS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    Was willst du alles kopieren.

    Den kompletten mac Rechner mit allem? oder sind diese 300GB Filme und Co?
    Bitte etwas genauer spezifieren.
    kannst du gewisse Verzeichnisse komprimieren und mit einem Windows Rechner kompatiblen namen max 8+3 Buchstaben versehen?
    Das 1 zu 1 kopieren kann ich mir nicht vorstellen, dass das geht.
     
  3. !42

    !42 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    79
    Registriert seit:
    23.10.2005
    Also primär geht es darum, das Netzwerk in unserer Firma zu verstehen. Mein Kollege meinte das Mac und Windows noch immer noch so zusammenarbeiten, wie er es gerne hätte. Als Beispiel haben wir halt den Mac Server mit einem RAID für die Firmendaten im Netzwerk. Woanders im Netzwerk haben wir einen Windows 2000 Server. Und er sagt man könne jetzt nicht ohne Probleme mit dem Windowsrechner auf die Firmendaten zugreifen und sie auf den Windowsserver kopieren. Sobald ein Dateiname käme, der irgendwelche Apple-eigenen Zeichen enthält, würde es Fehler geben.
     
  4. iMacthomasS

    iMacthomasS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    Partitionierung der Festplatten

    Also ich meine, dass die beiden Server untereinander teilweise kompatibel sind. ich habe letzte Woche einen Bildungsurlaub (BU)gemacht, in dem erklärt wurde dass es geht. zumindest teilweise mit Einschränkungen. Welche ? Keine Ahnung. Das Thema war ADS-Server, so wurde die Freundlichkeit-Feindlichkeit zwischen Mac und Windows nur am Rande angesporchen. Das Thema im BU war Windows 2003 Server.
    Was ist wenn man eine Festplatte partitoniert, die beide Systeme kennen? FAT 32. Wäre das Problem dann behoben? Die Frage ob die Partionierung etwas mit dem Misslungenen Dateitransfer zu tun hat, kann ich nicht beantworten.:mad:
     
  5. !42

    !42 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    79
    Registriert seit:
    23.10.2005
    Also das Problem existiert auch mit Windows Clients.

    XServe und Mac-Clients: Keine Probleme
    XServe und Windows-Clients: Probleme bei manchen Dateien, mit deren Dateiname Windows nicht klarkommt und beim kopieren die Datei zerschießt.
     
  6. iMacthomasS

    iMacthomasS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    Welche Dateien bzw Dateitypen?

    geht es um die ~ Dateien am Anfang? Dann kann ich dir nicht weiterhelfen.:confused: Umbenennen ist wahrscheinlich nicht möglich. Firewall kann es nicht sein.
    Ist aber trotzdem komisch. Andere Frage: Sind auf eurem W2000er Server irgendwelche Rechte gesetzt die nur bestimmte Dateitypen zulassen? ich weiß ja nicht ob ihr auf dem Server das Active Directory laufen habt. Dort kann man ja einiges einstellen was User machen dürfen und was nicht.
    Oder seid ihr nur "eingeschränkte Benutzer" die das nicht dürfen? Wäre auch komisch, sonst würde Windows das ganze am anfang vom Kopieren sagen. Nur ne Vermutung...:confused:
     
  7. Sköll

    Sköll MacUser Mitglied

    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    14.03.2006
    Fehlermeldung Windows:

    Die Datei darf folgende Zeichen nicht enthalten:
    \ /:*?">< (und Pipe (senkrechter Strich),

    von so richtig guten Dingern wie ± usw mal ganz abgesehen :D
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Das macht man auch grundsätzlich nicht.
    Gerade wenn man in gemischten Topologien arbeitet, muß man sich nunmal eine gewisse Disziplin bei der Namensvergabe aneignen.
     
  9. !42

    !42 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    79
    Registriert seit:
    23.10.2005
    Also das Problem ist, das Mac den UTF-8 Zeichensatz für die Dateinamen braucht und Windows wieder mal irgendwas eigenes hat. Deswegen geht das mit Umlauten und Sonderzeichen nicht.

    Wie ist das zu beheben? Man wird den Systemen doch irgendwie sagen können wie sie das umzuwandeln haben, oder nicht?
     
  10. iMacthomasS

    iMacthomasS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    das habe ich gemeint

    Damit war das 8 buchstaben dann der Punkt und die Dateiendung gemeint. und die Schlangenlinie~
    Umbenennen mit dem Automator (hat den OS X Server )? und nochmal probieren.
    Der unbequeme Umweg: externe HD. Ist aber nur ne zwischenlösung und keine endgültige.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dateien auf Windows Forum Datum
sichtbare Dateien für unterschiedliche Benutzer? Mac OS X Server, Serverdienste 01.10.2016
wie Config-Dateien finden, die den FQDN enthalten? Mac OS X Server, Serverdienste 27.08.2015
Dateien mit Tags auf Server Mac OS X Server, Serverdienste 20.11.2013
Auf OS-X Server oder MacBookPro können keine Dateien gesucht werden Mac OS X Server, Serverdienste 26.06.2007
Geschützte Dateien auf Server löschen... Mac OS X Server, Serverdienste 11.02.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche