Datei in Verwendung, obwohl nur einmal draufkopiert

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Holger-Holger, 12.10.2006.

  1. Holger-Holger

    Holger-Holger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Hallo liebe Leute,

    ich habe ein Backup von zuhause (Classic) auf dem Bürorechner (OS-X) auf DVD gebrannt, damit ich auch mal einen Zwischenstand habe und nicht nur ein ständig aktualisiertes Backup. Zuhause habe ich kein DVD-Brenner.

    Nun wollte ich die Backup-Daten wieder weglöschen. Eine Datei läßt sich jedoch nicht löschen, weil sie "in Verwendung" ist. Es ist eine Textdatei aus meinem CAD-Programm von zuhause. Dabei stammt sie ja gar nicht vom Bürorechner unter OS-X! Auch ein Neustart hilft nicht. Lediglich sie irgendwo "zu parken", damit sie nicht ständig das Löschen des Papierkorbes mit einer Fehlermeldung behindert. Umbenennen half auch nichts.

    Frage: Kann man irgendwo ersehen, welches Programm sich mit der Datei gerade beschäftigt?
     
  2. dpr

    dpr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    'man lsof' sollte Dir nähere Informationen geben.
     
  3. Holger-Holger

    Holger-Holger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Sorry, wie benutze ich das? Einfach ins Terminal eingeben oder Dateiname als Extention, oder wie?
     
  4. dpr

    dpr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    Im Terminal

    Code:
    lsof | grep NamederunlöschbarenDatei
    
    In der ersten Spalte siehst Du den Namen des Prozesses, der sie offen hält; in der zweiten Spalte dessen Prozeßnummer.
     
  5. Holger-Holger

    Holger-Holger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    24.01.2004
    OK, nun weiß ich, daß diese blöde Datei vom Finder benutzt wird. Aber was will der blöde Finder damit? (Würg!)
     
  6. dpr

    dpr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    Dann weg damit: entweder single-user oder von DVD booten und den hartnäckigen Fall entsorgen ;-)
     
  7. Holger-Holger

    Holger-Holger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    24.01.2004
    OK, werde nachher mal von DVD booten! Aber so ein Datensch... ist mir unter Classic nie passiert!
    Danke für die Hilfe!
     
  8. dpr

    dpr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    Kein Problem.

    Kann ja nur sein, daß der Finder aufgrund von Dateiname oder -extension oder Inhalt der Meinung ist, daß es diese zu beobachten (öffnen) gilt. Man steckt nicht drin...
     
  9. Holger-Holger

    Holger-Holger Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Da bin ich ja sehr empfindlich: Außer mir vor dem Bildschirm steht niemandem so eine einseitige Entscheidung zu! Der Finder soll seinen Job machen: Finden! So könnte man ihn ja "Observer" nennen. :mad: grrrrrr
     
  10. dpr

    dpr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2006
    Das ist wohl wahr. Die Sache hat inzwischen sicherlich "nur" noch akademischen Wert, aber sag doch mal was zum Dateinamen. Vielleicht kann man das Verhalten ja reproduzieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen