Darwin auf x86

Diskutiere mit über: Darwin auf x86 im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. stessi

    stessi Thread Starter Gast

    Ich habe mir von http://www.apple.com/darwin folgende iso gezogen darwinx86-801.iso
    Diese sollte das letzte als Binary von Apple zur Verfügung gestellte Darwin sein.
    Habs auf eine CD gebrannt, aber egal auf welchem PC ichs probiere, ob alt oder nagelneu, Darwin hängt beim Starten immer bei irgend einem Gerät. Selbst wenn man als boot-option boot: -f (für safe) eingibt, dann hängt er eben etwas später.

    Die Probleme gehen bei den zwei alten PCs von COM Port Baustein nicht erkannt über PCI Bus Signal Error, weiters beim etwas neueren PC über plötzliches hängen bleiben bei einer Stelle wo so eine Fortschrittsanzeige mittels "\" "|" "/" "-" immer an der selben stelle gemacht wird, weiters hat der ganz neue PC das Problem, dass die GeForce Kernel Extension nicht geladen werden kann und im Safe Modus hat er das Problem, dass "EBIOS read Error, Device Timed Out".

    Kann mir bitte jemand sagen, was für Hardware ich mir zusammenkaufen muss, damit Darwin ganz sicher funktioniert, möchte nämlich kein anderes Unix Derivat probieren, sondern einfach nur Darwin.

    Ist Darwin wirklich so intollerant mit der Hardware? Mach ich was falsch? Sind die iso's von Apple nicht gut? Auf http://www.opendarwin.org findet man ja nur etwas ältere Darwin Versionen, da hatte ich Angst, dass neuere Hardware eventuell nicht erkannt werden würde.

    lg, stessi
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.06.2005
  2. stessi

    stessi Thread Starter Gast

    ok, durch herausreißen aller karten und abdrehen aller zusatzfunktionen vom motherboard hab ichs jetzt mal so weit hingebracht, dass er bis zur installation kommt. doch bei den verfügbaren geräten findet er bei mir nichts. muss er da nicht eine meiner zwei harddisks finden und mir zum installieren anbieten?

    bitte helft mir doch mal. hat keiner noch darwin installiert?

    lg, stessi
     
  3. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Darwin-x86 ist sehr zickig und wird nicht so "wirklich" gewartet. Ich hatte es mal drauf, war auch recht schwierig, es hatte Probleme mit zuviel RAM. Zuviel! ....und zuviel hiess in diesem Fall: 1 Gig. Naja.

    Abgesehen von AFP-Fileserver fiele mir kein Grund ein, warum man das laufen lassen wollte, von daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dir hier jemand helfen kann, doch eher gering. Es gibt eine Mailingliste von Apple zu darwin-x86, dort trudeln zwar bloß ca 30 Mails im Monat ein, aber die Antworten sind sehr kompetent. Frag besser mal da nach.

    Gruß,
    Ratti
     
  4. bojbec

    bojbec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    19.01.2005
    @stessi
    tu dir das nicht an. darwin stellt sehr hohe ansprüche was die x86 plattform betrifft. wenn du umbeding unix haben willst, dann nimm FreeBSD. darwin kannst du mit PearPC ausprobieren und dann wider löschen. es bringt keine graphische oberfläche mit sich.
     
  5. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Naja, die braucht man ja eh nicht. Ich habe auf keinem meiner Server eine grafische Oberfläche, teilweise haben die ncihtmal eine Grafikkarte drin...

    An den OP:
    Spiel doch mal im BIOS mit APCI rum (aus), bzw. PnP (auch aus) oder einfach mal umgekehrt.

    Gruß,
    Ratti
     
  6. stessi

    stessi Thread Starter Gast

    danke, dass ihr mir helfen wollt

    erstmal vielen dank!

    ich werde eure ratschläge mal alle probieren.
    sollte es tatsächlich nicht hinhaun, werd ich's mal mit FreeBSD probieren.

    lg, stessi
     
  7. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Das ist aber kein AthlonXP-Prozessor, oder?
    Ich habe grad folgendes in der darwin_x86 Mailingliste gelesen:


    > I have been interested in running Darwin ever since I
    > got this Athlon box, but it never seems to work.
    > Prior versions would install, bu then the bootloader
    > wouldn't do anything. 8.0.1 gets to the Select which
    > disk to install prompt, and then stops. Prior
    > installer CDs will say 1 WDC 80GB..., but this one
    > just says Select which disk to being the installation,
    > followed by a blank line. I have an Athlon XP2100+,
    > nForce2 board, ATi FireGL 8700, and 1GB of DDR. My
    > brother has an eMachines T1600, which runs into the
    > same problem.
    >
    > Anybody know a fix?

    Yes. The Darwin 8.01 release was compiled allowing SSE2 instructions
    which are not understood by that CPU. The OpenDarwin team is working
    on a release for x86 that compiles for SSE only which should be
    compatible and (hopefully) boot on your box.

    See the OpenDarwin hackers mailing list for more information or to
    post questions.



    Gruß,
    Ratti
     
  8. stessi

    stessi Thread Starter Gast

    oje, es ist ein AMD Kistl

    @ratti: Vielen Dank für das weitere Bestreben zur Lösung dieses Falls.

    Jetzt scheints klar zu sein, ich habe eine AMD Maschine.
    (ECS K7VZA Rev.3 mit einem AMD Name weiß ich nimma mit 1GHz und 512MB RAM und einer 80GB Seagate Platte une einer GeForce 2 MX400 mit 32MB VRAM)

    Ist aber auch zu dumm. Da hat man mal ein altes Kistl und dann sowas ;)

    Es handelt sich bei mir scheinbar wirklich genau um das beschriebene Problem.

    Nochmals vielen Dank an alle und insbesondere an den Aufdecker ratti.

    lg, stessi
     
  9. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Registriert seit:
    09.05.2004
    Der AthlonXP ist der 64bitter, somit hast du eigentlich was anderes. Aber diese Geschichte mit "SSE2" betrifft dann vermutlich alle Athlons, das weiss ich aber nicht wirklich.

    Versuch es mit einer älteren Darwin-Version. Die sollten laufen. Oder warte die angekündigte Open-Darwin-Variante ab. Oder selbst kompilieren. :)

    Gruß,
    Ratti
     
  10. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    Registriert seit:
    24.02.2004
    Nein, der 64bitter heißt Athlon64 und der hat SSE2, die neuen Dual-Core Athlon afaik sogar SSE3.

    Dem Mainboard nach wird er wohl einen normalen Athlon haben(kein XP) also nix mit SSE2 ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Darwin auf x86 Forum Datum
Mac startet immer mit Darwin Mac OS X - Unix & Terminal 05.07.2012
Darwin: Download Mac OS X - Unix & Terminal 28.03.2011
Darwin - und MacPorts/ Fink Verständnis Problem Mac OS X - Unix & Terminal 04.12.2010
GNU-Darwin Mac OS X - Unix & Terminal 14.03.2009
seq für darwin? Mac OS X - Unix & Terminal 22.01.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche