Cyangehalt im Hautton / Photoshop CS1

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von attmo, 29.12.2006.

  1. attmo

    attmo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.03.2006
    Eine etwas profane Frage. Wie vergrößert man den Cyangehalt im Hautton ohne dass die Magenta und Yellow Werte sich stark verändern. Ich glaube mein Verfahren ist nicht effektiv. Wie macht Ihr das? Wäre sehr dankbar für jeden Tip.
     
  2. janpi3

    janpi3 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Bild>Anpassen>selektive Farbkorrektur

    hätt ich jetzt gesagt, weiß aber nicht was du genau erreichen möchtest.
    Willst du auf einem Ganzen Bild den Cyangehalt verändern, oder nur die Hautfarbe einer Person?
    Weil falls du nur einen bestimmten Teil verändern willst, solltest du diesen vorher noch mit dem Lasso einrahmen.
     
  3. rbroy

    rbroy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    262
    MacUser seit:
    08.10.2004
    Du arbeitest dann wohl in RGB und liest die resultierenden CMYK-Werte im Infofenster ab, oder? Mach ich auch so. Dann solltest du dich aber gedanklich von der Vorstellung verabschieden Druckkanäle gezielt zu bearbeiten.
     
  4. simon20

    simon20 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Im CMYK-Modus auch über das Verändern der Cyan-Gradationskurve
    (Befehlstaste + M). Der Effekt wird dabei sofort sichtbar.
     
  5. attmo

    attmo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.03.2006
    Erst mal Danke an alle die sich gemeldet haben!
    Mir geht es um das Angleichen von Hauttönen in zwei verschiedenen Bildern. Das Verhältnis von CMYK-Werten ist eine Grundlage für die Erstellung von einem gewünschten Hautton, so arbeiten die meisten Leute, da anhand von RGB-Angaben sehr schwer den Hautton zu beurteilen. Dabei wird selbstverständlich im RGB Modus gearbeitet. 1. Es werden die Daten im RGB gefordert. 2.Man sollte die Finger von CMYK-Konvertirung im PS lassen, weil die Druckvorstufe Leute können das wesentlich besser machen.

    Es muß ein einfaches und effektives Mittel dafür geben. Alle Werkzeuge sind ja da. Oder stellen wir dei Frage anders: angleichen von Hautton in zwei Bildern. Wie macht ihr das??
     
  6. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.977
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Wie hier schon gesagt wurde über --> selektive Farbkorrektur
    oder über --> Farbe ersetzen
     
  7. i-lancer

    i-lancer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Also:

    1. Ausmessen des Hauttones beim Referenzbild (und natürlich Referenzpunkt).
    Wert ist dann z.B: R 213/G 172B/B 129

    2. Das zu ändernde Bild mit der Gradationskurve möglichst über Einstellungsebene bearbeiten

    Dort dann separat im z.B Rot-Kanal mit apfel-klick in die ensprechende Stelle (sollte dem Referenzpunkt des Referenzbildes gleichen) klicken.
    Du hast dann auf der Kurve einen punkt der dir anzeigt welcher Rot-Wert dort anliegt. Unten siehst Du zwei Felder: Eingabe und Ausgabe. Eingabe ist der aktuelle Wert. Wenn da jetzt steht 180, dann mußt Du jetzt nur bei Ausgabe den geforderten Wert von (in diesem Beispiel 213 eingeben)

    3. Das ganze Wiederholen bei den beiden anderen Kanälen

    Diese vorgehensweise ist im allgemeinen sehr effektiv.

    Gruß
    i-lancer
     
  8. i-lancer

    i-lancer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Ach ja,

    markiere den Referenzpunkt da Du ja immer den selben benötigst am besten mit der Pipette. Da gibt es die die man fest-pinnen kann.

    Gruß
    i-lancer
     
  9. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    MacUser seit:
    13.02.2005
    So, so... wenn die Druckvorstufen Leute das besser können,sollte man es sie auch machen lassen. Ich für meinen Teil habe keine Probleme Hauttöne im RGB und im CMYK per Gradation zu bearbeiten.

    Da die Grundfarben der beiden Systeme im Prinzip identisch sind, entspricht eben eine C+ Korrektur im CMYK, einem R- im RGB. Nur die Gewichtung, bzw. Intensität ist nicht 1:1 umsetzbar, da die Wertebereiche in denen man sich dabei bewegt andere sind. Aber das sind sie bei verschiedenen Schwarzaufbauten im CMYK ja auch schon. Denn ein langes breites Schwarz lässt auch kaum Cyankorrekturen in Hauttönen zu, weil eben im Cyan als Tertiärfarbe nichts drin ist.


    Was soll ich sagen... Hammer und Meissel, machen noch keinen Bildhauer. Ausser dem Werkzeug gehört eben auch noch ein gewisses Quantum an Fachkenntnis dazu. Aber seit Photoshop CS2 gibts doch auch Werkzeuge für Fachfremde:

    Menü: Bild -> Anpassen -> gleiche Farbe...

    Viel Spass damit ;-)

    MfG

    ThoRic
     
  10. Hamsterbacke

    Hamsterbacke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.09.2005
    Und zum behelfsmässigen Ausmessen von Hauttönen (kalibrierter Monitor vorausgesetzt): http://www.webstir.com/color_management/PDITestImage.html

    Runterladen, in Photoshop öffnen und mit dem Farbaufnahme Werkzeug eine Stelle anklicken. In der Info-Palette lassen sich die Werte ablesen.

    Damit sollten sich Hauttöne dann auch angleichen lassen.

    Gruß, Gerhard
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Cyangehalt Hautton Photoshop
  1. sylviomr
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    227
    sylviomr
    29.11.2016
  2. Ei Switch
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    474
  3. Frankieboy
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    440
    WeDoTheRest
    19.10.2016
  4. dragi
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    874
    Emagdnim
    20.03.2010
  5. macmanmuc
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.578
    Saugkraft
    13.01.2010