Cubase 4 oder Logic Express 7.2?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von bassman.kh, 08.10.2006.

  1. bassman.kh

    bassman.kh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2005
    Ja, die Thematik Cubase oder Logic wurde schon oft besprochen und ich habe auch schon die "Suche" bemüht. Mit geht es aber um folgendes:

    Ich habe ein Powerbook G4 und einen IMac Intel 20". Nun mache ich auch in einer Band Musik und habe mir über die letzten Jahre ein schönes kleines Studio eingerichtet. Da ich aber nun zwei Plattformen (PPC und Intel) besitze, liegt jetzt ein Neukauf von Software an. Jedoch ist auch mein Buget nur begrenzt.

    Bisher habe ich mit Cubase SX 2 und auch mit Logic Express gearbeitet. Wobei eigentlich hauptsächlich Cubase zum Einsatz kam, den ich arbeite mit vielen Musikern zusammen und tausche die Ideen und Songs via CD oder Internet aus. Und da man als logic-User doch oft mit Windows sprich Cubase Usern Kontakt hat bin ich zwischen zwei Welten gefangen.

    So jetzt aber zu meinem Anliegen.
    Ich überlege mir nun die Anschaffung von Cubase 4 oder die von Logic Express 7.2. Das Update von Cubase würde mich 199€ kosten und da ich eine gebrauchte Version von Logic habe wo der Vorbesitzer schon das Update zum Vorzugspreis gekauft hat, bleibt mir nur der Neukauf der Logic version von 279€.

    Ich hoffe ihr versteht jetzt was ich meine.

    1. Gibt es schon Infos wie Cubase 4 auf Apple läuft?
    2. Welche Vorteile habe ich wirklich bei Logic Express gegenüber der
    Vollversion Cubase?
    3. Was würdet ihr machen?

    Danke für eure Antworten.
     
  2. erikk

    erikk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.06.2005
    unter anbetracht deines daten austausches mit windows user und dem update preis von 199 euro empfehle ich dir cubase4.

    cubase4 wird auf einem intel mac sehr gut laufen da genügend power da ist, ich glaube dass die performance beider programme sehr ähnlich ist, da es ja nun auch eh meist von den externen plugins abhängt. auch die audio-engine von logic ist gegenüber cubase sehr dürftig, was noch ein plus punkt für cubase ist.

    hättest du gefragt nach logic pro oder cubase 4... hätte ich ähnlich entschieden, aber das dann nur im bezug auf die audio-engine und dem datenaustausch. die logic pro version ist schon mit einigen gimmiks der cubase geschichte voraus. wobei abzuwarten bleibt was für tolle funktion cubase 4 jetzt integriert hat.

    mein tip: nimm cubase 4!
     
  3. mojkarma

    mojkarma MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    64
    MacUser seit:
    11.03.2005
    Ich kann dir nur teilweise antworten. Besitze selber Logic Pro 7 und Cubase Sl2 auf einem PC.
    Logic Express würde ich dir nicht empfehlen. Das Problem mit der Express Version ist, dass sie an zu vielen Stellen eingegrenzt wurde. Je mehr du dich in den Sequencer einarbeitest, desto mehr Einschränkungen fallen dir auf. Das geht mit der Zeit mächtig auf den Wecker.
    Bei den Cubase Versionen ist der Unterschied an Features deutlich geringer. Deshalb würde ich dir eher Cubase Studio 4 empfehlen. Hättest du mehr Geld, dann würde ich Logic Pro aber den Vorrang geben.
     
  4. bassman.kh

    bassman.kh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2005
    Danke schon mal für eure Antworten.
    Der Punkt, welcher mich zu Cubase zieht ist halt wirklich der Preis und der Datenaustausch. Es bleibt dann halt nur abzuwarten in wie weit die Umsetzung von Steinberg für die UB-Version gearbeitet wurde, den die Tests der Logic Version waren oder sind ja echt der Hammer auf dem Intel Mac.
    Wann rechnet ihr mit ersten Reviews in Zeitschriften? Und in welchen?
     
  5. Kevin Delaney

    Kevin Delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.771
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    09.11.2004
    so ich bin nun verwirrt :confused:

    da ich momentan an einer doch schon lang andauernden, aber sich langsam lösenden (ich nehme schon wieder die Gitarre in die Hand, ohne Aggressiv zu werden ;) ) Blockade leide, und mich dementsprechend eine Zeitlang so gut wie gar nicht mit dem Thema Musikproduktion befasse, trifft mich Cubase 4 nun wie ein Schlag. Es ist schon da? :eek:
    Und es ist UB?

    Mann, ich werd dann doch nicht auf Logic umsteigen müssen.
    Und mir dünkt, dass es der Hammer ist!

    Zum Topic, ich weiß, Mac+Logic= Magic, aber wenn man wirklich ein eingefleischter Cubase User ist, dann ist da nichts schlimmes dabei, bei Cubase zu bleiben.

    Ich bin entzückt, und freue mich nun richtig auf meinen IntelMac :xsmile:
     
  6. mojkarma

    mojkarma MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    64
    MacUser seit:
    11.03.2005
    Eins vorweg. Vergiss irgendwelche Tests in Zeitschriften. Diese fallen immer positiv aus, Negatives wird allenfals diplomatisch angemerkt. Das gilt nicht nur für Software.
    Mit einem modernen Computer kannst du heute Musik machen auf eine Art und Weise, die vor kurzem noch undenkbar war. Ob Cubase oder Logic, das ist nur noch eine persönliche Geschmackssache und welche Features einem wichtiger sind.
    Da du mehr mit SX2 gearbeitet hast, und dich darin wohlfühlst, solltest du meiner Ansicht nach dabei bleiben.

    Nebenbei, ich bin ein Logicuser (ehemaliger Cubaseuser).
     
  7. HannesMac

    HannesMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Ich habe beides (nicht die neueste Version)!
    Aber irgendwie konnte ich mich nie an Cubase gewöhnen und habe es selten benutzt.
    Werde aber vielleicht wegen des günstigen Updatepreises updaten!
    Logic finde ich als alter Logic/ Notator- User viel einfacher zu bedienen.
    Intuitiv kann ich nur den Logic bedienen, nicht Cubase.
    Ich habe nicht vor, wirklich ernsthaft mit Cubase zu arbeiten.
    Freue mich aber über das neue Cubase- so wird Apple wieder einmal (hoffentlich) gezwungen, etwas neues in Sachen Logic herauszubringen.
    Hannes
     
  8. Eddy Ed

    Eddy Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.04.2005
    Hi
    Bin selber Logic User und ich sage dir nur eins, den Endverbraucher interessiert es nicht ob du mit Logic arbeitest oder mit Cubase, Hauptsache es klingt gut ;-)

    Gruß
     
  9. mr.bass

    mr.bass MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.05.2006
    hallo,

    habe ebenfalls beides, cubase sx3 und logic. habe füher eigendlich überwiegend mit logic gearbeitet (auf einem pc), jetzt aber um kompatibel mit unserem studio (dort wird nuendo benutzt) überwiegend mit cubase gearbeitet. ich persönlich fand den umstieg zuerst etwas anstrengend, bin aber mittlerweile mit cubase aber besser zufrieden als mit logic. trotzdem stimmt natürlich die aussage, dass es letztlich egal ist mit welchem programm ich zum ziel komme. das ergebnis ist entscheidend. und beim weg dorthin kommt es halt darauf an womit man persönlich besser zurecht kommt.

    ciao johannes :D
     
  10. deus-ex

    deus-ex MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Frage.

    Laufen die die Cubase 3er Version auf Intel-Macs oder nicht.
    Mir ist schon klar das die in Rossetta laufen.
    Aber die UB von Cubase 4 (beide Versionen) ist mir für meine Verhältnisse zu teuer...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Cubase oder Logic
  1. CUC
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    326
  2. fckw
    Antworten:
    47
    Aufrufe:
    2.729
    buzolino
    26.04.2009
  3. caeppl
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.906
    djofly
    07.06.2008
  4. Blain
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.036
    drums
    24.11.2007