Crossplattform Framework

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von Der Ork, 22.08.2005.

  1. Der Ork

    Der Ork Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.02.2005
    Hallo Zusammen,

    Ich habe vor ein wenig tiefer in die Programmierung in C++ einzusteigen. Dabei wollte ich sowohl für Windows als auch für Mac OS entwickeln. Dabei ich herausgefunden, daß ja ganz schön viele Crossplattform Frameworks gibt.
    Bevor ich nun alle durchprobiere, wollte ich mal fragen, ob jemand schon damit Erfahrungen gemacht hat und mir nen Tipp geben kann, was da am besten ist.
    Habe mir schon paar rausgepickt, die meiner Meinung gut sein könnten.

    Danke für die Hilfe! :)

    -------------------------------------------------

    Übersicht:

    http://www.c-plusplus.de/forum/viewtopic-var-p-is-573469.html
    http://www.geocities.com/SiliconValley/Vista/7184/guitool.html

    ---------------------------------------------------------------

    Crossplatform GUI für C++:

    http://www.wxwidgets.org/
    http://www.fltk.org/
    http://www.crystalfiresw.com/products/cropl.html
    http://aedgui.sourceforge.net/index.shtml
    http://www.rawmaterialsoftware.com/juce/
    http://zoolib.sourceforge.net/
     
  2. Morfio

    Morfio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.10.2002
    Wir benutzen derzeit wxWidgets. Es funktioniert bisher relativ gut (bis auf ein paar kleine Bugs) und die Software lässt sich problemlos auf Linux, FreeBSD, Mac OS X und Windows kompilieren und einsetzen. Alles in allem bin ich zufrieden.

    Nachtrag: Was für dich das Sinnvollere ist, mußt du allerdings selber herausfinden. Wir haben uns Qt, Fox, FLTK und eben wxWidgets angesehen und uns aufgrund der Lizenz und des Preises für wxWidgets entschieden. Ginge es alleine um die Programmierung bzw. dessen Einfachheit, hätte ich eher zu Qt gegriffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2005
  3. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Yup, daß sehe ich auch so, es gibt zur Zeit kein ausgereifteres Plattformmübergreifendes Framwork als QT :cool:
     
  4. Der Ork

    Der Ork Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.02.2005
    Danke für die schnelle Hilfe. Dann werde ich mir mal dieses wxWidgets ansehen. :D
     
  5. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Du weißt aber, daß das gerade auf MacOSX nicht gerade stabil läuft und die Anwendungen sehen noch bescheidener aus als Java-Anwendungen oder X11 Anwendungen. :rolleyes:
     
  6. Der Ork

    Der Ork Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.02.2005
    ...aber auf der wxWidgets Seite gibt so viele Referenzen... wie z.B. Audacity??????
     
  7. Morfio

    Morfio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.10.2002
    Also die bisherige Software mit wxWidgets läuft absolut stabil. Bisher konnte ich keine Stabilitätsprobleme auf Mac OS X feststellen.

    Bzgl. des Aussehens: die Anwendungen sind native Mac OS X Anwendungen und haben genau dessen Aussehen, da sie die nativen Widgets von Mac OS X benutzen. Du kannst die Anwendungen dementsprechend nicht unterscheiden. Zum Darstellen wird Carbon bzw. Cocoa genutzt (ich benutze Carbon, Cocoa soll wirklich noch nicht so stabil sein, da Beta bei wxWidgets).

    Wenn Du natürlich die Motif-Libs unter X11 bei Mac OS X nutzt, sieht es wirklich schlimm aus. Aber mit Carbon ist nicht der geringste Unterschied feststellbar (es wird ja nicht gethemed (au weia, was für ein Wort), wie es imho Qt macht). wxWidgets zeichnet ja nicht selber (außer natürlich bei eigenen Steuerelementen wie wxCalendarCtrl), sondern abstrahiert die auf dem Betriebssystem vorhandenen Klassen. Auf jedem System sieht die Anwendung dann natürlich so aus, wie jede andere Anwendung auf dem System (abgesehen der HIGs, die muss man natürlich bis auf in fest vorgefertigten Dialogen selbst einhalten, macht bei unserer Software aber nicht viel, da wir eigene haben).
     
  8. Der Ork

    Der Ork Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.02.2005
    Ich hatte jetzt vor Dev-C++ für Windows und XCode für Mac zu nutzen. Jetzt wollte ich mal fragen, ob es für wxWidgets eigentlich sowas tolles gibt, mit dem man z.B. Fenster und Dialoge per Drag & Drop zusammenbastelt ala VB.
    :)
     
  9. Morfio

    Morfio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    25.10.2002
    Ja, gibt es. Siehe: http://www.wxwidgets.org/lnk_tool.htm (wx-devcpp, wxDesigner, DialogBlocks, usw. usf.). Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese Tools mehr Arbeit machen, als sie wirklich abnehmen. Demtensprechend entwickeln wir unter Mac OS X und FreeBSD mit Eclipse und Shell und schreiben unsere GUIs wirklich per Hand. Es geht mit der Übung immer schneller und ist wie bei HTML. Wer HTML ein wenig kann, ist auch weitaus schneller als mit einem WYSIWYG-Editor.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.02.2016
  10. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    @ Morfio
    OK, sorry ich kannte nur die Motif, X11 Implementierung. Habe mich lange nicht mit wxWidgets beschäftigt. Hat sich ja viel getan seit dem. Integriert sich wxWidgets eigentlich gut mit XCode bzw. welche IDE benutzt Du?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen