CPU Last bei fast 50 % im Leerlauf

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von gonzof, 04.05.2004.

  1. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.03.2003
    Hallo allerseits,

    musste heute mal feststellen, dass mein system selbst bei keinem gestartetem Programm eine "cpu usage" von 40% - 50% laut Aktivitätsanzeige als auch bei "top" im Terminal. Ich meine vor kurzem noch wesentlich niedrigere Leerlauf Last gehabt zu haben.

    Mein System hat folgende Details:

    G5 1,8 GHZ , 1,5 GB RAM Mac OS 10.3.3

    Ist das normal!?!? Wenn nein, was muss ich tun?!


    greetz

    der ratlose :rolleyes: gonzo
     
  2. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Normal ist das nicht...

    Gib mal im Terminal ein:

    top -o cpu

    Dann werden dir die laufenden Prozesse, sortiert nach der CPU-Last, angezeigt. Dann kannst du schnell rausfinden, wer der Übeltäter ist.

    Das Top selbst ca. 10-15 % braucht (nur solange es läuft) ist normal, und nach beenden wieder weg.

    cu
    Carsten
     
  3. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.03.2003
    hmmmmm

    Hi Carsten,

    gesagt getan, bekomme folgende Angaben:

    Processes: 49 total, 4 running, 1 stuck, 44 sleeping... 122 threads 21:24:52
    Load Avg: 1.74, 1.81, 1.59 CPU usage: 45.1% user, 21.2% sys, 33.6% idle
    SharedLibs: num = 115, resident = 29.7M code, 3.18M data, 9.07M LinkEdit
    MemRegions: num = 5349, resident = 43.6M + 9.50M private, 66.4M shared
    PhysMem: 111M wired, 120M active, 234M inactive, 466M used, 1.04G free
    VM: 3.39G + 80.6M 27368(8) pageins, 0(0) pageouts

    PID COMMAND %CPU TIME #TH #PRTS #MREGS RPRVT RSHRD RSIZE VSIZE
    4396 top 10.6% 0:38.79 1 18 26 352K 440K 716K 27.1M
    242 lookupd 7.9% 2:28.38 2 34 65 380K 984K 988K 28.5M
    4359 Terminal 2.6% 0:16.80 3 62 134 2.36M 11.1M 8.71M 158M
    322 cupsd 1.7% 0:23.24 1 11 24 772K 936K 1.25M 28.3M
    111 notifyd 0.8% 0:02.25 2 48 21 160K 380K 264K 18.2M
    0 kernel_tas 0.8% 0:41.09 42 2 2419 21.4M+ 0K 71.5M+ 869M+
    5389 smbd 0.0% 0:00.10 1 12 23 480K 1.93M 1.14M 29.4M
    5388 smbd 0.0% 0:00.12 1 13 27 604K 2.32M 1.51M 29.9M
    4363 tcsh 0.0% 0:00.02 1 13 18 360K 672K 876K 22.1M
    4362 login 0.0% 0:00.02 1 13 37 144K 432K 500K 26.9M
    589 nmbd 0.0% 0:00.25 1 12 24 496K 916K 1.03M 27.9M
    368 slpd 0.0% 0:00.03 6 29 37 236K 1.03M 904K 30.4M
    357 xinetd 0.0% 0:04.48 1 13 19 136K+ 496K 148K- 26.8M




    wenn ich die aufgelisteten Angaben aufsummiere komme ich auf ca. 26 %, ABER oben im Text wird angegeben: " CPU usage: 45.1% user, 21.2% sys, 33.6% idle" was sich auch mit den Angaben/ graphischer Anzeige in der Aktivitätsanzeige deckt.

    Also das alles kommt mir etwas komisch vor?! was stimmt denn nun?

    Hab zwar gesucht, aber nix im Forum oder google dazu gefunden, ist das nen bug von 10.3.3 oder mit dem neusten Security Update , dass ich heute geladen hab?!?


    greetz

    gonzo
     
  4. maxefaxe

    maxefaxe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.08.2003
    Bemühe mal das Dienstprogramm Aktivitäts-Anzeige. Da kann man sehr detailliert die Prozesse sortieren und begutachten. Kannst ja nen Snapshot davon hier hochladen.
     
  5. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Re: hmmmmm

     

    Also ein allgemeiner Bug, oder das heutige Security-Update können eigentlich nicht schuld sein, da es bei mir auf 2 Macs definitiv einwandfrei aussieht.

    Was mir bei deiner top-Ausgabe auffällt:

    > Load Avg: 1.74, 1.81, 1.59

    Was heisst, das die Prozessoren bei dir gut was zu tun haben. Bei einer Dual-Prozessormaschine wäre 2.00 entsprechend Volllast. (Die drei Zahlen: Last über eine/fünf/fünfzehn Minuten gemessen).
    Heißt also im Klartext, das dein Mac für 1,5 Prozessoren Arbeit hat...das ist eigentlich nicht normal, wenn du ihm sonst keine Arbeit gibst...

    Ebenfalls fällt mir auf:

    > 242 lookupd 7.9% 2:28.38

    Der lookup-Daaemon braucht mit 2:28.38 die meiste CPU-Zeit...während er bei mir vergleichsweise eigentlich fast nix zu tun hat...

    Nur, warum das bei dir so ist kann ich mir momentan auch nicht erklären...

    Steck mal das Netzwerkkabel aus...geht die CPU-Last runter?

    cu
    Carsten
     
  6. gonzof

    gonzof Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.03.2003
    hhmmm nochmal kopfkratz

    Hi Carsten,

    jetzt komm ich mir verarscht vor von meinem G5 :). Obwohl ich gestern etliche male beides probiert habe : "Neustart" und auch "Ausschalten und dann Neustart" bekam ich immer ähnlich hohe CPU-Last angezeigt.

    Nun habe ich dem powermac auch mal die verdiente Nachtruhe gegönnt und eben mal angeworfen und was sehen meine müden Augen in der "top" Abfrage?"??


    Processes: 51 total, 2 running, 1 stuck, 48 sleeping... 138 threads 09:49:19
    Load Avg: 0.18, 0.19, 0.16 CPU usage: 6.1% user, 10.5% sys, 83.3% idle
    SharedLibs: num = 110, resident = 27.2M code, 3.14M data, 7.30M LinkEdit
    MemRegions: num = 6074, resident = 65.8M + 12.3M private, 73.9M shared
    PhysMem: 111M wired, 106M active, 759M inactive, 977M used, 558M free
    VM: 3.91G + 78.6M 17418(0) pageins, 0(0) pageouts

    PID COMMAND %CPU TIME #TH #PRTS #MREGS RPRVT RSHRD RSIZE VSIZE
    382 top 12.2% 0:03.29 1 16 26 280K 408K 652K 27.1M
    381 tcsh 0.0% 0:00.01 1 13 18 360K 640K 884K 22.1M
    380 login 0.0% 0:00.02 1 13 37 144K 400K 500K 26.9M
    378 iTunes 3.5% 1:07.11 7 194 483 17.1M 24.3M 27.5M 199M
    375 System Eve 0.0% 0:05.76 1 54 87 2.46M 3.42M 4.27M 148M
    367 nmbd 0.0% 0:00.17 1 12 25 504K 892K 1.06M 27.9M
    362 Terminal 0.8% 0:04.80 3 63 135 2.45M 11.1M 6.78M 156M
    360 Safari 0.0% 0:03.51 5 99 154 4.13M 13.7M 10.2M 159M
    355 Mail 0.0% 0:07.85 7 124 223 4.80M 20.3M 16.8M 183M
    354 slpd 0.0% 0:00.04 6 29 37 232K 1004K 904K 30.4M
    350 xinetd 0.0% 0:00.00 1 13 19 128K 464K 276K 26.8M
    319 xbms 0.0% 0:00.01 1 13 16 100K 332K 340K 17.7M
    317 sh 0.0% 0:00.01 1 12 16 144K 768K 664K 18.2M
    312 AppleFileS 0.0% 0:00.04 2 38 34 724K 1.68M 1.18M 31.7M
    311 UniversalA 0.0% 0:02.34 1 56 84 836K 4.59M 2.78M 151M
    309 automount 0.0% 0:00.01 2 29 27 224K 844K 924K 28.3M
    306 automount 0.0% 0:00.02 2 28 27 224K 844K 944K 28.3M
    303 rpc.lockd 0.0% 0:00.00 1 9 16 84K 360K 144K 17.7M
    288 nfsiod 0.0% 0:00.00 5 29 23 100K 312K 160K 19.6M


    Das schaut doch nun normaler aus ?? :) ich hab zwar keinerlei Schimmer warum.

    Aber besten Dank für deine Mithilfe.


    greetz

    Gonzo
     
  7. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
    MacUser seit:
    19.11.2003
    Ich sitze grad nicht davor und kann es nicht genau sagen, aber bei meinem G5 mit 1,8 Single hab ich Ähnliches feststellen können.

    Liegt es vielleicht an einem bestimmten Programm
     
  8. Schattenmantel

    Schattenmantel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    Ich hab auf meinem PB ähnliches. Und zwar wenn ich ein Classic Programm laufen habe im Hintergrund läuft der Prozessor immer auf 100%. Egal ob das Programm aktiv ist oder ausgeblendet. Erst wenn ich das Classic Programm beende ( Classic läuft normal weiter ) geht der Prozessor wieder runter...
     
  9. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
    MacUser seit:
    19.11.2003
    kann ich für mich ausschließen ich habe überhaupt kein Classic mehr installiert
     
  10. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Re: hhmmm nochmal kopfkratz

     

    Seltsam das ist :) Aber deine Top-Anzeige ist jetzt optimal in Ordnung. So siehts bei mir auch aus.

    Steht dein Mac in einem Firmennetzwerk? Oder ist der per DSL direkt ans Internet angebunden? Dann könnten seltsame Datenpakete (z.B. irgendein Windows-Wurm) die hohe CPU-Zeit von dem "lookup"-Daemon erklären.

    Dann müsste die CPU-Last wieder runtergehen, sobald das Netzwerkkabel getrennt ist, oder die OS X Firewall aktiviert wurde.

    Eine andere Erklärung habe ich jetzt auch nicht.

    cu
    Carsten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen