Colormanagement für Dummies ..

Diskutiere mit über: Colormanagement für Dummies .. im Drucktechnik Forum

  1. Rhapsody

    Rhapsody Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Hallo zusammen

    muß mich jetzt leider auch mit der Thematik befassen :(

    Ziel ist es "annähernd" farbverbindliche Drucke/Proofs für den Auflagendruck auf 4-5 vesch. Papiersorten herzustellen.

    mein Equipment:

    Adobe CreativeSuite
    HP Designjet10PS + BestcolorM 5.0.2
    HP Designjet5500 UV + BestcolorXXL 5.0.2
    X-Rite DTP41
    ProfileMaker 5.0

    - Könnt ihr mir Tips für den Einstieg geben? Wie sollte ich das anpacken?
    - Gibt es gute Literatur zu dem Thema? Empfehlungen?
    - Ist der 10PS überhaupt dazu geeignet? (Falls nicht kommt ein Epson ins Haus)
    weitere Fragen werden folgen

    Wie gesagt, das ist alles Neuland für mich und ich muß schnellstens brauchbare Ergebnisse erzielen

    ... also "HELP" :)
     
  2. netmikesch

    netmikesch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.08.2003
    dafür das das !alles neuland" für dich ist bist du aber schon ziemlich gut "equipped" ;)
    wünsch dir viel erfolg!
     
  3. Rhapsody

    Rhapsody Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Naja ... mit den beiden Druckern und BestColor arbeite ich schon länger ;)
    Das X-Rite und PM ist neu dazu gekommen :D
     
  4. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Hallo,

    Drucker per PM Linearisieren. Das ergibt schon mal die Gamuts der Geräte, die helfen dir bei Punkt 3.
    Hier schon mehrfach angeführt: Realworld Colormanagement, 2. Auflage von Bunting, Fraser & Murphy. Am besten über Amazon.com zu beziehen (billiger und _wesentlich_ schneller.
    Das kannst du abschätzen wenn die Drucker sauber linearisiert wurden und du die Volltöne vermisst. liegen die dort erzielten Lab Werte ausserhalb der Gammuts der zu simulierenden Druckverfahren, so ist die Chance, das hinzubekommen schon mal nicht mehr völlig unmöglich.

    MfG

    ThoRic
     
  5. Rhapsody

    Rhapsody Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Linearisiert hab ich ihn mit dem BestLintool ... kann das Ergebnis leider nur visuell beurteilen (siehe 3.)

    Werd ich mir mal anschauen :)

    Und wie kann ich die Volltöne mit dem DTP41 vermessen? Mit PM ... schon klar, aber welchen Chart muß ich dazu auswählen? Oder muß es ein Fogra Medienkeil sein? :confused:

    danke soweit :)
     
  6. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Der MK kanmn es auch sein, denn er enthält nahezu alles was an Eckdaten erstmal relevant ist:
    100% C, Y, M und K
    100/100% CM, CY und YM (AKA rot, grün und blau oder Sekundärfarben)
    Papierweiß

    absolutes Schwarz fehlt natürlich, von daher sollte man tunlichst aus sowas keine Profile rechnen lassen und sei s nur zur Visualisierung des Gamuts.

    Der PM enthält doch einiges an Testcharts. U.a. einen Ordner mit
    Linearisierung/Linear. CMYK DTP41.tif

    MfG

    ThoRic
     
  7. Rhapsody

    Rhapsody Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Alles klar ... habs geschnallt! Der MK ist bestellt :D
    Dann werde ich sehen was Papier und Drucker taugen ...
    (Habe mir das EFI GravureProofPapier 4245 semimatt bestellt.)

    Danke für die guten Tips! :)

    gruß
    Karsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche