CD und Foto Druck: Epson oder Canon

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von DrLoBoChAoS, 10.09.2006.

  1. DrLoBoChAoS

    DrLoBoChAoS Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    52
    Registriert seit:
    10.05.2005
    Mahlzeit

    nach dem meine HP krücke den geist und endgültig aufgibt überlege ich mir ob ich mir jetzt son netten drucker hole der Anständige fotos und auch CDs bedrucken kann (ich habe keine Pro user ansprüche)

    ich bin derzeit hängen geblieben bin ich beim Canon IP4200 oder Epson R220

    anschafungs und folgekosten nehmen sich hier nicht viel daher steht das nicht zur diskusion

    was mich interessiert ist welcher läst sich von der software besser bediennen
    (welcher ist ehr "mac-like")

    Gruß LoBo
     
  2. help2412

    help2412 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2004
    mahlzeit,
    ich hab den epson r300 und bin begeistert. die software läuft gut und die bilder sowie auch die cd`s haben eine sehr gute qualität!
     
  3. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.525
    Zustimmungen:
    690
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Kann über den Canon Pixma 4000R und den 4200 nur positives berichten. Mit Epson habe ich persönlich in der Vergangenheit eher schlechte Erfahrungen gemacht. Mit Canon dagegen nie. Habe schon 5 Canon-Drucker erlebt und jeder wurde ohne irgendeinen defekt lediglich gegen neuere Technik ausgetauscht. Epson sind mir dagegen nachteilig bekannt durch extremen Tintenfraß und früher oder später defektem Papiereinzug (Auch bei teureren Modellen).
     
  4. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Ich habe den Canon IP5200 und kann nur Positives darüber berichten. Er druckt schnell, brilliant und zuverlässig.
    Und wenn ich sage "schnell, brilliant und zuverlässig", dann meine ich schnell (!), brilliant (!) und zuverlässig (!) ;)
    Ich drucke relativ oft DinA4 Poster auf Canon Photopapier, und die Resultate sind der absolute Hammer :)

    Zu beachten ist dabei, dass der 5200er nur mit Original-Tintenpatronen läuft (aufgrund von Schutzmaßnahmen in den Originalpatronen selbst). Die kosten knapp 10 € pro Farbe ( 2x Schwarz, 1x Cyan, 1x Magenta, 1x Gelb). Ein kompletter Satz kostet also ca. 50 € :rolleyes:

    MfG,
    Serious.
     
  5. DrLoBoChAoS

    DrLoBoChAoS Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    52
    Registriert seit:
    10.05.2005
    hmmh okay und mich würde aber vorallem mal die software interessieren

    ich hab mal testweise nen MP500 dagehabt zum CD drucken und sorry die mitgelieferte software gehört in das zeitalter von win98...... hat sich da was getan oder is das bei Epson mehr Maclike oder is das bei beiden schrott?
     
  6. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Die Canon-Software zum CD-Bedrucken ist tatsächlich eine eher mäßig zusammengeflickte "Lösung". Die Standard-Software zum Drucken von ordinären Dokumenten ist aber meiner Meinung nach ganz ordentlich.

    Obige Aussagen beziehen sich auf Windows XP. Unter OS X verwende ich PrintFab, da ich über das Netzwerk drucke.
     
  7. shivaZ

    shivaZ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    10.03.2005
    ... von der mitgelieferten Software benötigt man die Treiber, der Rest ist bescheiden und sicherlich durch andere Lösungen besser zu ersetzen. So gibt es bspw. disclabel und andere Wege. Von den beiden, die du zur Auswahl stellst würde ich auch den Canon bevorzugen. Ich habe mit diversen (kleinen) Epson auch eher schlechte Erfahrungen gemacht. Epson wird bei den Grossformatdruckern interessant, aber dass ist sicherlich ne andere Liga.
     
  8. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.525
    Zustimmungen:
    690
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Auch mit denen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Druckqualität klasse, aber der Papiereinzug unter aller Sau. Bei unserem 3000er damals in der Agentur musste man ein Blatt mindestens drei mal einlegen, bis er geschnallt hat, daß er das Blatt, das er eigentlich bedrucken sollte gerade mehrmals blank durchgeschoben hatte. Was bei Druck von der Rolle gemacht hat kann sich wohl jeder denken. In zwei anderen Agenturen habe ich das selbe Problem erlebt und bei den Desktop-Druckern ebenfalls.

    Auf eine Beschwerde e-mail an Epson bekam ich damals nur die Antwort, daß meine Beschwerden zu umfangreich wären und man deshalb den Fall nicht bearbeiten könne! :rolleyes: Einen 3Monate alten Epson habe ich damals auf dem Müll entsorgt, weil der sogar im Standby durch regelmäßiges Kopfreinigen beim Hochfahren des Rechners eine ganze Schwarzpatrone für damals 59 DM gefressen hatte. Den konnte ich nichtmal mit gutem Gewissen bei ebay einstellen. Für mich steht jedenfalls fest nie wieder Epson! :mad:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen