CD Import in Itunes 7 - Hohe CPU Last?

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von troubadix2004, 11.10.2006.

  1. troubadix2004

    troubadix2004 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Hallo,

    ich habe gestern auf meinem Macbook meine erste CD in ITUNES 7 importiert (wird nun auch Zeit weil ich endlich einen IPOD hab ;) ) und da fiel mir auf das die CPU Last permanent über 90% war .. ist dies normal? Ich habe mit AAC und 128KB importiert.

    troubadix2004
     
  2. ignite06

    ignite06 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.06.2006
    Also wenn ich CDs importiere ist das wohl auch so. Ich hab zwar nicht die CPU-Last dabei gemessen, aber der Lüfter läuft auf Hochtouren
    .
     
  3. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.948
    Zustimmungen:
    1.582
    MacUser seit:
    15.12.2003
    Meinst Du den Wert % CPU in der Aktivitäts-Anzeige?
     
  4. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    Das Rippen einer CD is nix triviales. Da steckt einiges an Mathematik dahinter (z.B. Fouriertransformation). Da hat die CPU schon was zu tun. Und normalerweise sollte die CPU der limitierende Faktor bei der Umwandlung sein, da die CD-Laufwerke ja heutzutage 48 fache Geschwindigkeit lesen sollten. Wenn die Umwandlung dann 'nur' mit 12 facher Geschwindigkeit (bei meinem iBook) stattfindet, so liegt das daran, dass die CPU nicht schneller kann (oder die Software eine Begrenzung eingebaut hat). Und wenn die CPU nicht schneller kann, bedeutet das, dass sie unter Volllast läuft (~100%)
     
  5. troubadix2004

    troubadix2004 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Ich sag ja nicht das dies nix Triviales ist .. bloß es ist etwas störend wenn direkt der Lüfter anspringt. Unter windows (was ich zum Glück nicht mehr oft nutzen muss :D ) ist die CPU Last nicht so hoch mit z.b. Winamp etc.. mit ITUNES müsste ich noch ausprobieren.
     
  6. blue007

    blue007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.02.2006
    Was mich bisher dabei erstaunt hat ist, dass mein iMac G5 doch deutlich schneller als mein MacBook ist beim Importieren. Womit kann das zusammenhängen? RAM: iMac 1,5GB, MacBook 2GB. ICh finde da spricht einiges dafür, dass das MacBook davonziehen müsste....
     
  7. pparler

    pparler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    23.05.2006
    Die CPU-Auslastung ist normal. Das sollte ja auch so sein, denn man will die CD ja möglichst schnell importiert haben ;-)

    Daß die Intel-Macs bei solchen Konvertierungen oft langsamer sind, liegt einfach daran, daß iTunes bzw. Quicktime auf den Intel-Macs einfach noch nicht so hoch optimiert ist (bzl. SSE usw.) wie die PPC-Versionen unter Altivec. Das wird auch immerwieder in diversen Fachzeitschriften bei Intel-Mac - Tests bemängelt, obwohl der Prozessor (oder die Prozessoren) ja eigenlich mehr könnten...
     
  8. ste^2

    ste^2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    29.12.2005

    Du meinst das reine Rippen? Vermutlich unterschiedliche Laufwerke (Laufwerk A schneller als Laufwerk B).

    Zum Rippen ist Max besser als iTunes: http://sbooth.org/Max/
     

Diese Seite empfehlen