Canon EF 400mm f5.6 L -> hat das wer?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von Schattenmantel, 17.01.2007.

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    Hi zusammen,

    ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir ein gebrauchtes Canon EF 400mm f5.6 L Objektiv zu kaufen. Da dieses Objektiv mittlerweile nicht mehr hergestellt wird und noch über keinen IS verfügt, gehen die Restposten sowie die gebrauchten in der Bucht zu ganz anständigen Preisen über den Tisch.
    Hab bereits einiges Testberichte gelesen und es scheint optisch ja recht gut zu sein. Schneller AF und hohe Abbildungsleistung..

    Ich werde in den nächsten Jahren meine Ferien immer wieder dazu nutzen Expeditionen an interessante Orte zu machen (Weihnachten 07 gehts für 3 Wochen nach Neuseeland, Winter 2009 ist eine Artiksreise geplant.. ausserdem habe ich vor in den nächsten Jahren wenns geht noch ein paarmal nach Kanada zum Whale Watching zu fahren). Ausserdem möchte ich auch gerne neben Konzerten in der heimischen Natur fotografieren gehen (Schweizer Alpen im Sommer -> Murmeltiere, Vögel usw..).

    Ich denke das ich ganz gut auf den IS verzichten kann, in anbetrachtet was eine vergleichbare aktuelle L Linse mit IS kostet..
    Ausserdem hat man ja eh immer entweder ein Einbein oder Stativ dabei. ;)

    Nun wollte ich mal wissen ob hier jemand dieses Objektiv hat oder hatte und welche Erfahrungen damit gemacht wurden. Interessieren würden mich praktische Erfahrungen bezüglich Gewicht, Verarbeitung für Feldeinsatz, optische Leistung usw..

    Freu mich auf Antworten :)

    lg, Schatti
     
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    hatte mal das 4,0/300L. auch das ohne is-kram. geh davon aus, dass alle L-objektive dich vom optischen standpunkt sehr glücklich machen. und deinen rücken krumm ;)
    wenn du es billig schiessen kannst, tu es. ich bin allerdings mit der kombi ef 2,8/70-200L und 2xkonverter allerdings auch sehr zufrieden.
    nur mal zum gucken:
    http://www.macuser.de/galerie/showphoto.php/photo/21637/cat/500/ppuser/19565
     
  3. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    @shortcut
    Dank dir für die Info!
    In der Bucht gehen ab und zu welche für 500-700 Euro weg. Neu bekommt man sie in der Schweiz bei einzelnen Händlern noch für ca. 1000 Euro..
    IMO eigentlich ein ganz guter Preis im vergleich z.B. mit einem 100-400mm L Objektiv oder einem 300mm f4 L Objektiv.

    Vom Gewicht her finde ich es eigentlich ganz okay. Angegeben sind gerade mal 1.1kg für das 400mm..

    Ich hab im Moment ein 70-200mm f2.8 EX von Sigma mit einem 1.4x Konverter. Das ist ja auch schon ganz gut und optisch bin ich damit schon ziemlich zufrieden. Leider ist mir das z.B. für Vögel etwas zu kurz..

    Das einzige was mir noch etwas Bedenken beim 400mm macht die die relativ lange Naheinstellgrenze von 3.5m oder so..
     
  4. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Ich schau in so einem Fall immer erst mal bei pbase rein und blättere ein paar Bilder von der Linse durch, bevor ich Geld dafür ausgebe:

    http://www.pbase.com/cameras/canon/ef_400_56u

    Einfach refreshen, dann kommen neue.

    Sicherlich nur ein Querschnitt und Qualität hängt halt auch immer vom Fotografen ab, aber so als grober Überblick über die Möglichkeiten, das Bouqet etc. IMHO ausreichend.
     
  5. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    @Hemi Orange
    Danke für den Link. Da mich da ein wenig durchgeklickt, viele tolle Bilder dabei!
    Hab auch schon in der fotocommunity die Profile von Naturfotografen durchgeklickt welche mit dem 400mm fotografieren und bin immer wieder über die Bildqualität überrascht. Ich denke diesbezüglich spricht nichts gegen die Linse..
     
  6. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Mal abgesehen von der optischen Qualität ein paar andere Gedanken zu solch langen Tüten.

    An den Crop-Kameras entspricht ein 400er etwa einem 640er.
    Das ist schon eine verdammt lange Brennweite und nur bei sehr guten Lichtverhältnissen mit verwacklungssicheren Verschlusszeiten nutzbar.
    Dadurch ist der Verwendungsbereich recht stark eingeschränkt.

    Hatte zu Kleinbildzeiten mal ein 500er Novoflex und habe es nach relativ kurzer Zeit wieder verkauft. Der Nutzen war mir zu begrenzt und die Schlepperei sorgte dafür, das ich es immer seltener verwendet habe.

    Kurz und gut: Ich würde mir die Anschaffung sehr überlegen.
    Aufwand und Nutzen stehen (für mich) in keinem günstigen Verhältnis.
     
  7. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    @Bramix
    Kommt sehr darauf an was man fotografieren will. Für Natur/Tierfotografie sind 400mm eine herrliche Brennweite um nicht immer so nah ranzumüssen. Ziel von mir soll es ja nicht sein Tiere im Zoo, sondern in der Wildbahn zu fotografieren.
    Ich hab von vielen gelesen das sie von Hand sowie mit Stativ mit Belichtungszeiten von 1/30 bis 1/200 arbeiten. IMO doch ganz okay auch wenn man mit Blenden ab f5.6 arbeiten "muss"...

    Ich überlege mir auch den Kauf eines Tarnzeltes.. gerade für Vogelfotografie sehr hilfreich..

    Ansonsten soll ja gerade dieser Thread zur Entscheidung helfen.. :)
    Deine Einwände bezüglich der Häufigkeit der Nutzung ist natürlich ein Argument. Allerdings weiss ich nicht ob ich es mir weiterhin verzeihen kann wenn ich mehrere tausend Franken für Ferien in Kanada, Neuseeland usw.. ausgebe und dann keine brauchbaren Tierbilder mitbringen weil ich zu kurze Brennweiten habe..

    Thema Schleppen.. Genau deswegen hab ich mir ja das 400mm f5.6 rausgesucht. Mit seinen 1.1kg IMO schon fast ein Fliegengewicht für so eine Brennweite. Das 400mm f4 oder das 400mm f2.8 wiegen massiv mehr..
     
  8. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Na, ob das mit den Belichtungszeiten hinhaut?

    Vom Stativ aus ja, aber aus freierer Hand?
    Da würde ich eine 1/500stel als Minimum einschätzen.

    Ein Stativ dann auch noch mitschleppen?

    Na, viel Spass.

    Immerhin, Kanada und die Arktis sind ja nicht so heiß!
    Da wirst Du hoffentlich nicht so sehr ins Schwitzen kommen beim Schleppen.

    Mein Fall wäre es nicht.
     
  9. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.04.2002
    @Bramix
    War letzten Sommer in Kanada (Westküste, Vancouver Island) und hatte bereits nen ca. 12kg Rucksack aufm Rücken. Empfand ich ehrlich gesagt nicht so unangenehm.

    Bezüglich der Belichtungszeit.. Ich persönlich würde ja auch eher sagen das 1/500s wohl die untere Grenze für Freihand ist. Aber es gibt anscheinend wirklich Leute die auch ne 200stel Sekunden halten können..
    Neben Stativ gäbe es ja noch die Möglichkeit von Kirschkernkissen zum Auflegen..

    Die Einschätzung zum Stativ sind bei dir eher eine persönliche Abneigung gegenüber Gewicht wenn ich das richtig rauslesen kann, oder?
    Wie sieht deine Einschätzung zur Nutzbarkeit für Tier/Vogelfotografie?
     
  10. Bramix

    Bramix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Ist natürlich eine völlig subjektive und ganz persönliche Einschätzung.

    Hab zwar ein sehr schönes altes Linhof Stativ (mit ca. 30 Jahren übrigens mein ältestes Foto-Utensil), aber ich benutze es nur sehr ungern und nur dann, wenn es unbedingt sein muß.

    Heute schätze ich leichtes Gepäck, auch wenn mir dadurch manche Motive flöten gehen.
    Andererseits nehme ich meine Kamera dadurch häufiger mit, so das es sich vielleicht wieder ausgleicht.

    Letztlich muß das jeder mit sich selbst ausmachen.
    Für mich ist heute bei 210 mm = 340 mm Schluß.
    So ist es noch angenehm handlich.

    Übrigens: An Murmeltiere kam ich in den Alpen so nah ran, das sie mir aus der Hand gefressen haben.

    Apropos Alpen, beim Bergwandern bin ich froh über jedes eingesparte Gramm.
    Gehöre allerdings schon zur "reiferen" Jugend.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Canon 400mm hat
  1. Ole123
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    533
    Ole123
    02.10.2015
  2. AchimB
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    2.817
  3. Cinober
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    11.203
    arnegrolik
    08.02.2016
  4. QuickSilverEX
    Antworten:
    68
    Aufrufe:
    5.408
    Veritas
    21.08.2014
  5. Movex
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.042
    sectorchan
    02.06.2014